Kabelbaum von Rohrente auf Stummelente

  • Hallo!
    Mein Umbau kommt schleppend voran, ich hab beim ersten Mal am Kabelbaum gepfuscht und will den nun neu ziehen. Da ich aber auf Superbikebrücke umbauen will, muss der Sicherungskasten weg.
    Die Rohrlenker-NTV hat den Sicherungskasten ja unter dem Seitendeckel, ab welchem Baujahr brauche ich dann einen Opferkabelbaum und wie viel Aufwand ist es ungefähr diesen neu einzuziehen?
    Grüße,
    Manuel

  • Hallo


    Verkleidung Tank kommt eh weg dann siehst ja schon den Hauptstrang geht ja seitlich am Rahmen entlang von hinten nach vorne,im Prinzip wenn Du dir alles schön merkst beim Ausbau keine große Sache.
    Ich hab einen Kompletten abzugeben muß ich aber auch erst ausbauen!
    Gruß Sweety

  • Hallo zusammen


    Der Kabelbaum ist nicht nur wegen des Sicherungskastens unterschiedlich ausgeführt. Parklicht, Verhalten des Anlassers im Bezug auf den Killschalter und den Seitenständer. So viel ich weiß ist auch die Belegung der Stecker zu den Lenkerarmaturen nicht absolut identisch. Ich würde bei einem Kabelbaum für das Baujahr Deiner Ente bleiben und die Kabel vom Sicherungskasten verlängern.

    Viele Grüße


    Andreas



    _____________________________________________________________________________________________________________________
    Jahrestreffen
    2006 Brilon | 2007 Weidenhof | 2008 Oberbernhards | 2009 Drangstedt | 2010 Bernkastel-Kues | 2011 Neidenberga | 2012 Titisee | 2013 Antweiler |2014 Drangstedt | 2015 Neidenberga | 2016 Weidenhof | 2017 Weidenbach | 2018 Neidenberga | 2019 Drangstedt

  • So genau hab ich mir das noch nicht angesehn, aber das muß natürlich schon gewährleistet sein.


    Ich würde da mal beim freundlichen anrufen und schlau machen an deiner Stelle.


    Oder wie Andreas schon schrieb einfach das Kabel dort hin verlängern wo ich den Sicherungskasten hin haben möchte

  • @Manuel
    Deine Maschine ist Erstzulassung 1991 . Das heißt die könnte noch die Ölsteigleitungen rechts am Zylinder haben . Was wiederum bedeutet , das das der alte erste Kabelbaum ist ( keine Relais für Licht u.s.w. ) .
    Ist es die neuere Variante dürfte der Umbau nicht so problematisch sein . Ab 93 war der Sicherungskasten dann rechts hinterm Tank .


    Roso

    Auch Albert Einstein war Legastheniker
    Alle Äuserungen,auf Threads mit technischen Inhalten,in Wort und Bild,dienen nur dem technischen Verständniß .
    No Digitalis
    Bitte keine Bilder von mir bei facebook und Co

  • Da würde ich den Sicherungskasten verlängern.
    Es veränderten sich:
    verschiedene Relais
    Steckerbelegungen
    Verbindungspunkte (da gibt es z.B. ein ganz wichtiges kleines gelbes Kabel welches vom rechten vorderen Rahmen in das Scheinwerfergehäuse gewandert ist).


    Also verlänger lieber die paar Kabel und gut ist.

    (natürlich *G-130*) nur wer selber schraubt, weiss worauf er sitzt. In Drangstedt ernannter SCHRAUBERGOTT :D
    Geniesse jeden Tag mit dem was dir lieb ist

  • Salü!
    Also nach einigem hin und her nun folgendes: ich hane Doppelscheiwerfer verbaut. Diee machen ein Verlegen des Kabelbaums vor das Cockpit, wie bei einigen Nutzern hier, unmöglich da in den Raum zwischen künftigem Windschild Cockpit und Scheinwerfer eine Hupe (erstmal original, Nautilus kiegt schon hier) eingepasst werden soll. Unter dem Tank der Ntv ist ja erstmal nur begrenzt Platz, der Kabelbaum wrd bei mir rechts am Luftfilterkadten entlanggeführt, hat dort einige Abzweigungen wie Thermostat(?)Temperaturfühler und noch irgendwas. Ich hatte damals meinen Kabelbaum in den Platz zwischen Kühlflüssigkeitseinfüllstutzen Luftfilterkasten und Rahmen gequetscht. Mit dem Ergebnis das die Kabel zu sehr unter Belastung standen. Jetzt uabe ich folgendes gemacht: Den Kabelbaum bis zur linken Abdeckung ausgepackt, Auf Höhe der Abzweigung für den Sicherungskasten getrennt und um ca20cm gekürut. Mit dem Ergebnis das er noch immer zu lang ist um ihn gescheit unter/hinter dem Querrohr zu verlegen. Heute Abend wird also wohl oder übel alles nochmal um 20-30cm gekürzt. Die Kabel geben das locker her, einzig die beiden dicken Kabel zum Sicherungsträger müssen durchtrennt und ggf. verlängert werden. Die Kabel des Thermostats(2P von 3P belegt, weiss) ebenfalls. Der Sicherungsträger lässt sich dann hervorragend nach hinten verlegen, da die restlichen Kabel zum ST mot Steckern versehen sind, kann man das ganze sogar einfach drehen.
    Heute Abend ergibt sich dann um wie viel man den Rest evtl verlängern muss. Die Kabel verleg ich in Bugierrohr, hoffentlich können die damot die 2-4cm näher am Kopf aushalten. In den Kabelbaum eingebaut ist bereits das dickere Kabel für die beiden Scheinwerfer, das Kabel fürs Bordnetz kommt heut auch noch da


    Kurzer Einwurf:
    ich hab ein Wechslerrelais am Kabel vom Fernlichtschalter eingebaut, das Kabel ist hier die Steuerleitung. Über 30 greif ich direkt an der Batterie den Strom ab, nur: Direkt auf Batterie kann ich ja nicht gehen, ich müsste also in diese Leitung noch ein Relais einbauen das über Standlicht den Steuerstrom abgreifen oder leg ich da verkehrt?
    Mir brummt etwas der Schädel von der ganzen Elektrik, ich wäre über etwas Hilfe echt sehr froh!
    Die 12V Steckdose könnte ich evtl über das gleiche Relais versorgen, ich müsste nur ein Kabel in das Dicke hinter den Relais einlöten.


    Nachtrag: womit macht ihr wieder trennbare Verbindungen im Kabelbaum? ich hab bisher so ein Verbinder-Set von Conrad benutzt. Die passen dankenswerter Weose so wie sie sind auf die Kontakte der Relais, sind kunststoffummantelt und machen einen Stabilen Eindruck. Die Kabel verseh ich bevor ich sie crimpe sowieso mit Lot, aber ich mach mir ein wenig Sorgen um die Beständigkeit solcher Verbindungen. Was ist euer Verbindervorschlag? Superseal hab ich schonmal von gehört, soll aber sehr teuer sein.
    Grüße, Manuel

  • Wenn es irgendwie anders geht verzichte ich aufs löten! dadurch werden die die Litze steif und können durch die Erschütterungen brechen.

    (natürlich *G-130*) nur wer selber schraubt, weiss worauf er sitzt. In Drangstedt ernannter SCHRAUBERGOTT :D
    Geniesse jeden Tag mit dem was dir lieb ist

  • Du würdest also die Kabel einfach so eincrimpen? Oder würdest du erst eine Endlitze bzw Kabelschuh draufcrimpen und dann den "Stecker"?
    Ich hab jetzt bochmal gekürzt, es scheint fast alles zu passen, jetzt werden noch die Kabel bzw Relais vom Bordnetz, den Scheinwerfern und der Stebel Nautilus anracht und vorbereitet, dann kommt mal die Batterie probeweise drauf und danach wird wieder alles schön verpackt.
    Spaßeshalber biete ich auf eBay auf ein "h4 bixenon" Nachrüstset mit. Ich werde evtl den einen der beiden Scheinwerfer damit ausrüsten. Allerdings zuschaltbar und nicht zur permananten Benutzung. Zur Erhaltung der Optik kommt dann in diesen Scheinwerfer ein stärkeres Standlichtbirnchen. Hab ich an meiner 125er auch drin.

  • Ich persönlich halte überhaupt nichts vom crimpen wegen der Feuchtigkeit,ziehe daher das Löten mit Schrumpfschlauch vor habe da noch nie Probleme gehabt wegen abbrechen.

  • Also im Kabelbaum hab ich entdeckt: Honda crimpt und umwickelt das dann luschig mit Isotape. Zum löten solle allerdings gesagt sein: gutes Werkzeug, gute Ergebnisse. Ich brauch nen neuen stärkeren Kolben, meiner machts nicht mehr mit bei 2,5mm Querschnitt.
    Der Kabelbaum ist fertig. Sprich: Fern- und Abblendlicht laufen jetzt über je ein Relais direkt über Klemme 30(Batterie), sind eigens nochmal zusätzlich abgesichert (Sicherung berechne ich morgen) und haben eine seperate Masseleitung. Alle Leitungen fürs Licht sind jetzt mit 2,5er Querschnitt versehen. Ich denke aber das da doch noch was an den Steckern abfällt, die sind halt nicht das beste wo gibt.
    Die Nautilus wird ebenfalls über ein Relais mit 2,5er Querschnitt direkt über Kl.30 versorgt, ist jedoch an die Masseleitung vom Licht angeschlossen.
    Die 12V Steckdose hab ich nicht über ein Relais angeschlossen da ich keine Leitung gefunden habe, die ich problemlos hätte anzapfen können. Die Steckdose läuft jetzt mit 1,5er Querschnitt über einen Schalter und ist seperat abgesichert.


    Die Problematik der Relaisschaltung:
    an meiner 125er konnte ich problemlos das Standlicht als Steuerstrom anzapfen. Die NTV bockt hier aber rum. Ich hatte zuerst eine andre Schaltung fürs Licht gebaut, dafür Steuerstrom von der Leitung zum Standlicht hin abgezapft. Das Ergebnis war keine Erleuchtung, das Standlicht hätte nurnoch als Grablicht fungieren können, die vorherige Helligkeit war perdü. Warum? Ich vermute der Leistungsabfall im Relais war zu hoch.
    Jetzt hab ich als Steuerstrom jeweils die alte Lichtleitung genommen, habe aber ein Problem da ich nicht drauf komme wo ich einen Steuerstrom fürs Bordnetz abgreifen soll.


    Platz hab ich vor dem Cockpit genug, ich habe zur Höherlegung einfach zwei M8 Muttern auf die Befestigungspunkte der Tachoeinheit gelegt, jetzt passt die Nautilus mit Hornöffnung nach Fahrtrichtung rechts liegend hinein. Links befindet sich noch eine Hupe, allerdings momentan nicht das Hondahorn sondern das meiner 125er, der Hondahochtöner befindet sich mit einem BMW Tieftöner an meiner 125er. Denke ich werde den Hondahochtöner wieder montieren, vorrausgesetzt das passt mit dem Platz.


    Morgen werde ich den Luftfilterkasten wieder aufsetzten und alle Stecker passend entlang der Querstrebe verlegen. Bisher hat immer alles gepasst wenn ich den Kasten mal angehalten habe.
    Der Sicherungkasten befindet sich jetzt noch hinter/oberhalb der Batterie, wenn das mit dem Sattel passt, bleibt er auch erstmal da, wenn nicht, wandert er zum Bordwerkzeug.


    Übrigens ist es sehr zu empfehlen Hupenleitungen mit einer H8 Birne zu testen statt mit einer Hupe. Es leuchtet dann nur hell, man muss sich also nicht fürchterlich erschrecken und dabei alles fallenlassen :D

  • Ich grabe den Thread mal aus..

    Mein Kabelbaum (Rohrente Bj94) war auch verpfutscht, weshalb ich mir Ersatz besorgt habe (laut Verkäufer Rohrente Bj 93). Da der Sicherungskasten hinten ist, dachte ich die seien identisch. Wie ich feststellen musste sind sie auch augenscheinlich gleich, nur hat der Ersatzkabelbaum keine Scheinwerferrelais.

    Kann ich den Kabelbaum trotzdem verwenden?

  • Hallo!

    Zu meinem Lenkerumbau bzgl. ->Elektrik:

    Heute habe ich alle Leitungen aus der Lampe herausgezogen, den Kühler oben gelöst (brauchte mehr Plazt um den Hauptkabelbaum mit den Steckern durch zu bekommen) und den Kabelbaum entwickelt- ja, da waren einige Meter Isolierband dran. Die müssen damals in Japan schon gute Qualität gehabt haben, ähnlich wie unser Beruflich verwendetes "Scotch Super 33+" (sage immer aus Spaß, dass ich ohne das Zeug den Beruf aufgebe)

    Ich habe mich dagegen entschieden, hinter der Lampe irgendeinen Kasten hin zu setzen. Das mit der Befestigung gefällt mir alles nicht. Dann hätte ich den Serienmäßigen Halter für die Lampe (das Ding aus schwarzem Drahtmaterial, welches oben und unten in den Gabelbrücken sitzt) behalten müssen und der muss wech! Habe mir bei Louise die Lampenhalter zum anschrauben an die Standrohre gekauft. War an der "Erstente" verbaut. Da hat das Windschild nicht so geflattert wie mit dem in Gummi gelagerten Ding, was auch "in sich" Bewegung macht. Dann lieber mal 'nen durch vibrierten Glühfaden riskieren.

    Zum Hauptkabelbaum:

    Habe den Sicherungshalter (Stummellenker Ente) abgeschnitten und die Leitungen die nach hinten führen zurück gezogen. Zu meiner Überraschung habe ich nur zwei 1,5er ( Zündschloß- Stecker) die ich verlängern muss. Ebenfalls erstaunt hat mich, dass die Drähte für die H4 Fassung nicht aus dem Stecker der Lenkerarmatur kommen sondern auch von hinten. "Relais!" Dachte ich, sah aber in meinen Schaltplänen, dass ich offensichtlich nicht die passenden Unterlagen hatte, denn da kommt das direkt vom Lichtschalter. Die 1,5er habe ich schon in den Schutzschlauch eingezogen (wie wenig da von dem Schlauch da ist wenn man das siffige, klebrige Isolierband alles ab hat!)

    Dieses Motorrad ist echt unheimlich durchentwickelt.. Immer wieder erstaunlich, was die da alles gemacht haben um Zuverlässigkeit zu maximieren. Die Rundsteckhülsen im Kabelbaum sehen aus wie neu! Überlege trotzdem, die rauszuschmeissen und sauber anzulöten. Hier ein paar mV und da ein paar..

    Dann habe ich eben in der Bucht zwei verschiedene Arten von Sicherngshaltern bestellt. Ein 8-fach am Stück mit Deckel zum aufstecken und Anschlüsse hinten und 6 einzelne zum anreihen, Anschlüsse oben und unten. Ziehe nach vorne noch mal ein zusätzliches 1,5 Quadraht für Masse (natürlich in Grün) Masse kann man ja zum Schutz des Lenkkopflagers nie genug da haben ;) Und weil ich schon mal die obere Gabelbrücke ab hatte, habe ich den Lenkkopflagern auch mal frisches Fett verpasst. Ausserdem fand ich den Grund für den Wasserverlust:

    Die Verbindung Themostatgehäuse und Kunsstoffanschluß ist nicht mehr dicht. Ich meine, damit habe ich schon mal gehadert. Muss das neu?


    Genug für heute!

    Gruß Christoph

    CLEAN FILLER CAP BEVORE REMOVING

  • Christoph

    interessante Ausführung von dir, Danke. Was hältst du von Axel Joost Elektronik Komponenten, um den Kabelsalat zu reduzieren.

    Diesbezüglich bin ich am recherchieren für den Aufbau meiner Cafente, möchte die Verkabelung so weit wie möglich reduzieren


    sonnige Grüße und gsund bleibn


    Berti

    .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen:

  • Axel Joost? Muss ich mir erst mal ansehen. Das Motto bei meiner NTV ist "keep it simple" Und so günstig wie möglich. Den Lenkerumbau mache ich nur weil ich Schmerzen beim Fahren bekomme. Auf der Honda gehts noch, die mittlere ist auch ok, aber die ST ist nach einer halben Stunde die Hölle.

    CLEAN FILLER CAP BEVORE REMOVING

  • Wie ich feststellen musste sind sie auch augenscheinlich gleich,
    nur hat der Ersatzkabelbaum keine Scheinwerferrelais.

    Da verlinke ich mal die Aussage unseres Entenklinikdirektors dancetech :

    Kabelbäume gibt es mdst. 3 verschiedene, Grauzone ist vor allem 90 - 93,
    mit verschieden Farben und Relaisbestückung


    Deswegen kann man da nur bedingt alles einfach tauschen.
    Es gibt leider nur 2 Schaltpläne in der Schrauberecke.

    JT 05Scharzfeld,06Brilon,07Creglingen,08Oberbernhards,09Drangstedt,10Bernkastel ,11Neidenberga
    12Titisee,13Antweiler,14Drangstedt,15 NBG,16Creglingen,17Weidenbach,18 NBG
    19Drangstedt 20NBG 21Drangstedt
    -22 Heidenheim (-23 HDH)

  • Es gibt leider nur 2 Schaltpläne in der Schrauberecke.

    Sollte Mann/ Frau da versuchen, über die Händlerschaft an Weitere zu kommen? Oder haben die auch nichts? Das Thema werde ich aufgreifen wenn die Ente fährt. Dann fahre ich zum Honda Händler nach Herdorf fahren. Die waren sehr freundlich dort.

    CLEAN FILLER CAP BEVORE REMOVING