Die Entduro, ein Umbaubericht Teil 1

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • servusla

      ein sehr interessanter umbau,
      aber wen wunderts,aus solingen kam schon immer das beste was unser land an stahl zu bieten hat ;) und das in jeder hinsicht.

      bin auf das endergebniss gespannt und würd mich freuen sie mal probesitzen oder sogar fahren zu dürfen :thumbup:

      weiter so

      gruß
      chris
      Wer später bremmst,ist nicht immer schneller!!!
    • @ Reifenmörder Chris: Jo, Chris, wir Solinger haben ein Händchen für Stahl und so. Und das obwohl ich nur zugezogener Grachtenkacker bin, aber ich fühle mich, vor Allem da de ersten geilen Kurven nur 300 m vom Haus entfernt sind, und ich viel im Bergischen Kreis arbeite, richtig wohl!! ;)

      @Wolfgang: habe mir wirklich überlegt das zu machen, aber dan musste man am Hauptrahmen Schweißen, und da haben so einige Leute was dagegen, vor Allem die mit einem Stempel in der Täsch... Außerdem finde ich den Brückenrahmen einfach schön!
      Woher ich die Zeit nehme? Für mich ist es einfach entspannend, abends nach getaner Arbeit mit dem Kopf, ein, zwei Stunden "Hand an zu legen".
      Andere Leute schauen Fernsehen, ich persönlich finde das Zeitverlust, gehe im Schuppen, mache Heizung und Musik an und schaue wie viel Lust ich habe! Es macht ja auch wirklich Spaß so Projekte voran zu bringen! Und manchmal nehme ich mir einen halben oder ein ganzen Tag frei von meiner Familie.

      @ Hans: ziemlich oben an der letzten Seite 2 von diesem Thread sind nochmal detailbilder des umgearbeiteten GS 1100- Rades.

      Ich hoffe natürlich vor dem Sommer fertig zu werden, aber wenn es nicht klappt, auch nicht schlimm. Gibt ja noch andere Dinge in diesem Leben. Sehr gespannt bin ich natürlich auf dem Segen des Tüv, vor allem wegen dem Hinterrad! Kollege Sepp hatte in Bayern keine Probleme mit seinem Umbau, zur Not muss ich nochmal ein Abstecher nach "down under" machen, wenn die Spezis hier Probleme machen, es gibt ja kaum Leute die Bock auf solche Sachen haben.

      Falls Ihr da noch einen Tipp habt von einem guten Prüfer den keine Angst vor gutdurchdachte Umbauten hat, BITTE!
      Was nicht passt wird passend gemacht, Original passt mir selten, also legen wir Hand an, aber gaaanz zärtlich! :thumbsup:
    • Donnerboxer wrote:

      wir Solinger haben ein Händchen für Stahl und so. Und das obwohl ich nur zugezogener Grachtenkacker bin, aber ich fühle mich, vor Allem da de ersten geilen Kurven nur 300 m vom Haus entfernt sind, und ich viel im Bergischen Kreis arbeite, richtig wohl!! ;)
      ........was ist ein Grachtenkacker ?( ........ben je soms Nederlander?

      `schen Gruaß Hans

      JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga
    • Jawoll, Hans, nur die Holländer haben in den Grachten gewaschen, geschwommen alles reingeschmissen, auch das was aus dem Hintern kam. Da gab früher hölzernen Laufstege am Rande der Grachten, und am jeweiligen Ende war entweder die Treppe oder ein Donnerbalken- Häuschen! Wir waren schon früh "zivilisiert" ... ;)
      Was nicht passt wird passend gemacht, Original passt mir selten, also legen wir Hand an, aber gaaanz zärtlich! :thumbsup:
    • Mittlerweile habe ich hie und da wieder ein Stündchen geklüngelt, und bastele an die Verkleidung weiter.
      [Blocked Image: https://up.picr.de/28665217jn.jpg?rand=1490131661]

      [Blocked Image: https://up.picr.de/28665205tv.jpg?rand=1490131661]

      [Blocked Image: https://up.picr.de/28665215dy.jpg?rand=1490131661]

      An der rechten Seite hat die Anpassung gut geklappt, für die Linke muss ich noch eine andere Seitenverkleidung finden, diese ist von Innen un an den Halterungen defekt.
      Die zurechtgesägte werde ich mit Felgenlack silber sprühen, da gibt es kaum Farbunterschied zu Tank oder Verkleidung.
      Und wenn die Kiste ganz fertig ist, alles fluppt, und sie sich auch gut fahren lässt, (was bis jetzt noch fraglich ist) dann kann ich noch immer eine komplette Lackierung überlegen.

      Die passende Seitenteile der Verkleidung, die ich komplett gekauft habe, siehe Foto unten, sind zu schön um zu zersägen, werde sie wahrscheinlich wieder verkaufen![Blocked Image: https://up.picr.de/28429036wh.jpg?rand=1490132090]
      Seitlich und unten muss ich noch Halterungen für die Seitenverkleidung bauen. Ich lasse mir von meinem Spezi Hülsen drehen, die ich in den Löchern von den Motoraufhängungsbolzen montieren kann. Daran werde ich dann die untere Befestigunslasche und auch die Befestigungslaschen für die Sturzbügel schweißen. Habe mir da Transalpbügel besorgt die ich passend umschweißen werde.

      Nach wie vor bereitet mir die Fussrasten Kopfzerbrechen, die sind sehr schön und aus dem vollen Alu gefräst, allerdings etwa 5 cm zu hoch. Die Ente ist ja von der normale Sitzhöhe enorm Niedrig, und für eine Enduro braucht man mehr Distanz zwischen Sitz und Fußrasten.
      Kennt einer von euch ein Tipp für eine Tieferlegung??

      Ich bin auch noch immer am Zweifeln zwischen Varadero- und originale Bank. Ich wollte die Heckverkleidung erst einmal so behalten und vielleicht hinten leicht verändern, und da passt die originale Bank natürlich sehr schön, aber sie passt nicht zum Tank, wo ich jetzt eine Lücke habe. Und die Vara- Bank ist sehr Komfortabel, aber passt nicht zu allem was drunter ist, viel breiter.

      Auch diese Klammer seitlich am Varadero- Tank, eigentlich eine Aufhängung für ein PLastikteil, muss noch weg. Wollte den Tank eigentlich nicht neu lackieren weil der originalllack noch super ist. Und einen Lackierer habe ich leider nicht an der Hand, leider! Falls jemand da ein Tipp für einen der kann, aber nicht so unverschämt teuer ist... bitte!!

      Auch für das Federbein lasse ich mir Ringe aus Alu drehen, um die Feder weiter vorspannen zu können, der ist zu schlapp!

      Die Benzinpumpe werde ich nach vorne unterm Tank verlegen, da ist noch richtig viel Platz. Müss sie allerdings noch entstören, damit die Kontakte halten. Hat da jemand ein Tipp, Infos oder Link??

      So langsam muss ich auch an den Hauptständer ran, der muss passend verlängert werden.

      Und ich hoffe am Ende der Woche kommt mein HE- Adapter für die vorderen Bremszange, dann kann ich den endlich fertig montieren.

      So, das war es erst einmal!
      Gruß, Floris
      Was nicht passt wird passend gemacht, Original passt mir selten, also legen wir Hand an, aber gaaanz zärtlich! :thumbsup:
    • .......kenne eure frühe Zivilisation, bin mit einer Holländerin verheiratet.

      .......zu deinen Fussrastenanlage, um wieviele mm willst du diese tiefer setzen, meine sind um 55mm tiefer (stehen dabei weniger weit als die NTV-Rasten nach aussen ab) habe links einen Suzuki gsxr Rasten-und Rastenhalter dafür verwendet und diese an die unterste Halteschraube (auf M10 Gewinde aufgebohrt) der Fussrastenhalteplatte geschraubt und den vorderen Originalhalter abgeflext ausserdem den Schalthebel samt Gestänge geändert, auf der rechten Seite habe ich auch die Originalhalterung abgeflext und auf dir Schraube der originalhalterung eine entspechende gsxr -Halterung auf ein starkes VA-Flacheisen geschweisst und an die Länge der linken Raste angepasst. Mittlerweile habe ich gsxr-Rasten verbaut die der NTV-Raste sehr ähnlich sind.


      `schen Gruaß Hans

      JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga

      The post was edited 4 times, last by NT/Hans ().

    • Hiasl wrote:

      Alternativ kanns Du für die Fussrasten auch mal bei Thurn Fussrasten schauen - oder hier im Forum danach Suchen.
      Ist recht leicht zu montieren
      ......sorry, Thurn-Rasten ( 50mm habe ich auch ausprobiert) stehen bedingt durch ihre Bauart zum Vergleich zu meinen Eigenbau-Rasten viel weiten seitlich raus, dadurch schleifen diese bei Kurvenfahrt viel schneller als meine Art auf dem Teer!

      `schen Gruaß Hans

      JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga
    • Hallo Hans, Danke für deine Idee mit der Tieferlegung und die Fotos.
      Das ganze Mopped kommt ja erheblich höher als in originalzustand, somit schleift da so schnell nichts.
      Ich werde es wohl so ähnlich wie du machen, allerdings werde ich wahrscheinlich nix abflexen, sondern werde mir von der NX250 zwei Fußrastenhalterungen besorgen, und die mit ein u- förmigen Flachstahl verschweißen so dass die Dinger etwa 5 cm direkt unter die normale Rasten kommen. Muss ich nur die Hebel ein wenig abändern/anpassen. Da passen die schöne Alurasten auch rein.
      Danke auch Hiasl für die Idee mit den Thurn- oder ähnliche einstelbare Rasten. Das ist auch nicht schlecht, nur 120€ für Rastenhalter auszugeben, wo nicht mal Endurorasten drangemachtwerden können bringt mir wenig.
      Ausserdem stehen die mir zu weit raus, kratzen solls auch nicht.

      Die von der Deauville habe ich mir auch angekuckt,, wäre auch eine Möglichkeit, aber ich weiß nicht wie ob die passen am Rahmen und ob die nicht schnell brechen bei einem Sturz. Gebraucht sind die auch nicht ganz billig, und es sieht so aus als ob die gerade mal 3 cm tiefer sind, das reicht mir nicht!

      Ich benutze den originalen kurzen Auspufftopf, passt ja prima, nimmt kaum PLatz weg, und man kann den originalen Honda- Kofferträger benutzen, der super stabil ist. Würde ich ohne weiteres eine Weltreise mit machen!

      Ich suche noch immer nach einer besseren Transalp- Seitenverkleidung linksvorne. falls noch jemand was liegen hat, oder weiß wo noch einer herumliegt, bitte eine Nachricht! In der Bääh,usw. habe ich schon herumgestöbert, da gibt es nur sehr schöne aber auch sehr teure, oder bezahlbare, aber komplett verranzte Teile. Die zwei schöne Seitenteile vom Sondermodell wollte ich nicht zersägen, die verkaufe ich wohl wieder!

      Gestern die Bremsen mit Melvin-Leitungen verlegt und angeschlossen, heute kamen die Unterlegscheibe fürs Federbein, es geht langsam voran!
      Um die linker Seite ein bisschen zu "cleanen", baue ich die Pumpe plus Filter jetzt nach vorne unterm Varadero- Tank, da ist viel PLatz! Somit werden auch die Benzinleitungen kürzer, und das was übrig ist, reicht für den Anschluß an den Varatank. links neben den hinteren Zylinder kommt jetzt eine Aluhalterung, mit darauf der abgeflexte Originalhalterung. Damit die Hitze vom Kopf nicht so an die Pumpe kommt, werde ich aus dünnem Alu ein Hitzeblech dranschrauben.

      grüße,
      Floris
      Was nicht passt wird passend gemacht, Original passt mir selten, also legen wir Hand an, aber gaaanz zärtlich! :thumbsup:

      The post was edited 1 time, last by Donnerboxer ().

    • So, habe mir jetzt von der NX250 die Fußrastenhalterungen bestellt, dann kann ich nächste Woche damit anfangen.
      Stabilem Flachstahl müsste ich noch haben, dann gehts los mit dem Flexen und Schweißen.

      Vorgestern habe ich die Benzinpumpe unterm Tank, links neben dem hinteren Zylinder gelegt.
      Einfach die originale Halterung abgeflext, und auf ein Aluwinkel geschraubt.
      Der Winkel wird mit spezial- Doppelklebeband und zwei Kabelbinder am Rahmen befestigt.
      Bombenfest! Die Pumpe werde ich mit einem dünnen Alublech gegen Abstrahlung vom Motor schützen.
      Da unterm Varaderotank viel mehr Platz ist als bei der Originale, überlege ich sogar noch ein Geheimfach für Reisen ein zu bauen.

      Habe mir für die Stürzbügel schöne Hülsen drehen lassen, die genau in den Löchern von den Motor haltebolzen passen.
      Hier werden dann die Halteblechen für die Sturzbügel (hinten und vorne) und Seitenverkleidung (vorne) dran.
      Die Sturzbügel (von der Transalp) werde ich dann umbiegen und schweißen müssen.

      Übrigens, wer Bock hat, kann gerne mal in Solingen vorbei kommen!
      So, nächste Woche gehts weiter.

      Gruß, Floris
      Was nicht passt wird passend gemacht, Original passt mir selten, also legen wir Hand an, aber gaaanz zärtlich! :thumbsup:
    • Es geht weiter!!

      Nach langer ruhepause muss es jetzt voran gehen!
      Habe im kommenden Winter ein paar Monate Ferien bekommen, und da soll es mit der Entduro nach Südamerika.
      Dazu muss sie ja fertig werden!!
      Morgen hole ich mir ein paar Fussrastenhalterungen, wo ich dann die Tieferlegung dran machen werde.
      Möchte die originale, die in Super Zustand sind, nicht zersägen, zu schade!
      Die Facetpumpe wird auch bestellt, die Heidenau scouts auch, und dann wird geschraubt wie der Teufel,
      Anfang Oktober muss die Karre Reisefertig getüvt und probegefahren sein.
      Dann gehts ab in die Kiste nach Rotterdam, von da per Schiff nach Buenos Aires, wo ich dann hoffentlich 2 Dezember ankomme.
      Zeit habe ich dann für eine nette Runde; runter bis zur südlichste Möglichkeit die Anden nach Chile zu überqueren,
      dann Chile hoch bis Norden, dann rüber nach Bolivien, Paraguai, Uruguay und wieder zurück nach Buenos Aires.
      Bis dahin weiß ich ob das Kreuzgelenk die Strapazen (vieiel Schotter) ausgehalten hat.
      Nehme doch mal einen als Reserve mit!!

      Also demnächst weitere Berichte!

      Gruß aus Solingen,
      Floris
      Was nicht passt wird passend gemacht, Original passt mir selten, also legen wir Hand an, aber gaaanz zärtlich! :thumbsup:
    • Aufwendiger Umbau... bin auf das Endergebniss und die Berichte gespannt und natürlich wie du das mit den Fußrasten hinbekommen hast :D
      *ORI06*,*ORI07*;*ORI08*;*ORI09*ORI10";*LUX07*, *Le Syndicat 2008*; *JT08*;*JT10-Orga* *Weihnachten 1971 - 2016*,*LuxTorTouR 2009 & 2010*

      Gruß von der deutsch-saarländischen Grenze :D :D :D

      fliege seid Anfang Mai wieder mit ! oio