Warum fährt ein Motorrad um die Kurve?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Moin Gemeinde
    ich find die Fragestellung von Knallfrosch ganz interessant, denn es ist eine Sache etwas zu machen, das "einfach immer so funktioniert hat", ber auch die Rückseite der Medallie zu betrachten, warum? Physik war und bleibt spannend, vor allem beim bewegen von Fahrzeugen, egal wieviel Räder und welche elektronischen Assistenten die Benutzer daran hindern, drüber nachzuenken.
    Da sind wir als Ententreiber ja fein raus, gibt es keine.
    Ich denke als Laie mal, daß die Lenkbewegung in die "falsche" Richtung, also links ziehen um eine rechtskurve einzuleiten, nur der Impuls ist, den Kreiseleffekt des Vorderrades (primär) aus dem Rythmus des geradeausfahrens zu bringen und eine gegenteilige Reaktion zu provozieren. Die wirkliche Kurvenfahrt erfolgt dann aufgrund des Profils des Reifens (nicht das eingeschnitzte, sondern die Form). Je weiter das Moped auf der Seite liegt, desto enger wird die Kurve bzw. schneller gefahren, und das ist eine folge des Formeffekts des Reifens, der ja in Lage eine Art Kegelform hat und deshalb eine Kurve beschreibt.
    Wie gesagt, meine laienhaft ausgedrückte Meinug zum thema, aber seit Tagen fahr ich Kurven und denk u.a. drüber nach, wie das hinhaut. Die fünfzig Jahre vorher bin ich einfach um die Kurve gefahren, glaub mich aber zu erinnern, daß schon damals mein Instruktor beim BMW-Fahrtraining was von dieser "Physik" etc. erzählt hat.

    viele schöne Kurven wünscht aus dem tiefen (und endlich auch sommerlichen) Süden
    der Berti
    .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen:
  • Ich probiers Mal auf meine Art:

    Ein Motorrad (jedes Zweirad) fährt nur, wenn es im Gleichgewicht ist. Egal, welche Kräfte dabei einwirken.
    Willst Du eine Änderung, musst Du einen Energieimpuls einbringen. Das kannst Du, indem Du die Gabel bewegst. Dadurch ändert sich wg. Nachlauf die Spur. Änderst (verlagerst) Du jetzt nicht auch Dein Gleichgewicht, fällt das Mopped um. Durch das "Außerspurbringen" des Lenkers fährst Du eine Kuve.

    Reicht das ?
    Die gegenseitige Wertschätzung, Achtung und Höflichkeit ist Grundvorraussetung für eine langanhaltende Freundschaft