Was hast Du heute gekauft?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Axel wrote:

      Und ganz schwierig ist es für deinen möglichen Unfallgegner.
      Ich hate mal das Vergnügen.
      Du glaubst gar nicht, was die mir für "Pamphlete" zugesandt haben.
      Wass ich alles zu machen habe und was nicht.
      Dann haben sie noch Schadensersatzforderungen zusammengestrichen.
      Das sah das Gericht dann anders.

      Hatte übrigens 1 Mopped bei denen versichert.
      Damit es anderen nicht so ergeht wie mir, habe ich bei der nächsten Gelegenheit gleich den Versicherer gewechselt.

      Viele Grüße
      Axel
      Ich kann Euch beruhigen. Diese Vorgehensweise verfolgen alle Versicherungen. Auch die ganz doll seriösen. Ich hatte die G*n*rali 3x vor Gericht, bis Sie einen Schaden reguliert haben. Mein Sohn hat gerade einen Vollkaskoschaden bei der Pfefferminzia24. Wird reguliert, zwar nicht so schnell, wie man das gern hätte, läuft aber. Insofern ist diese Gesellschaft genauso wenig zu empfehlen wie alle anderen.
      Ach nee...die sind preiswerter.
      Gruß, Jörg!
    • Bei dieser besagten Versicherung.......

      Ein Bekannter hat ein Wohnmobil. Aktuell mit Hagelschaden. Schadenshöhe knapp 3.300,- Euro. Er möchte gerne über Gutachten abrechnen, daruafhin haben sie ihm 900,- Euro geboten. Wenn er es in der Werkstatt reparieren lässt zahlen sie voll. Wo ist da der Sinn?
      Über diese Versicherung speziell gibt es viele solcher Fälle.

      @Erposs
      Wir wollten den Namen doch nicht erwähnen :saint:
      Lieben Gruß SaMa-NTV
      • Nur ein Motorradfahrer versteht warum ein Hund seinen Kopf aus dem Autofenster hält
    • Ich kann nach wie vor nur die Allianz empfehlen. Als ich vor 2 Jahren einen selbstverschuldeten Unfall hatte, haben sie alle Kosten meines Unfallgegners (was gleichzeitig auch noch ein Kumpel von mir war..) problemlos erstattet. Bei dem Unfall dieses Jahr hatte die Allianz zwar keine Beteiligung, weil es nicht meine Schuld war, aber sie haben mich dennoch beraten und mir beim Vorgehen geholfen.
      Wenn irgendwas ist, gehe ich zum Berater vor Ort und kann über alles sprechen. Mein Großvater, meine Schwester und ein Freund von mir UND seine Mutter sind ebenfalls bei der Allianz und auch da waren bisher alle Abwicklungen absolut problemlos.
    • SaMa-NTV wrote:

      Bei dieser besagten Versicherung.......

      Ein Bekannter hat ein Wohnmobil. Aktuell mit Hagelschaden. Schadenshöhe knapp 3.300,- Euro. Er möchte gerne über Gutachten abrechnen, daruafhin haben sie ihm 900,- Euro geboten. Wenn er es in der Werkstatt reparieren lässt zahlen sie voll. Wo ist da der Sinn?
      Über diese Versicherung speziell gibt es viele solcher Fälle.

      @Erposs
      Wir wollten den Namen doch nicht erwähnen :saint:
      Ich habs geändert...besser? 8o
      Der Sinn ist ganz einfach...wenn er den Wagen in die Werkstatt bringt, bekommt er den repariert und die Werkstatt hat den Ärger. Die Werkstatt arbeitet vermutlich schon mit einem Anwalt zusammen, der zwar ein wenig kostet, aber den Ärger auf ein Minimum reduziert. Jetzt kann er sich den Anwalt nehmen....ich an seiner Stelle würde reparieren lassen, daß ist ja auch der Sinn der Versicherung.
      Gruß, Jörg!
    • Danke fürs ändern Jörg :thumbsup:

      Der Schaden ist ja entstanden und nicht mutwillig herbei geführt worden.
      An wen die Versicherung den Schaden/Betrag zahlt ist doch zweitrangig. Der Schaden ist entstanden und dieser Schaden ist versichert.
      Dafür hat man eine Versicherung. Wenn er es nicht reparieren läßt und mit dem Schaden Leben oder später reparieren läßt ist das doch sein gutes Recht.
      So hat jeder seine Meinung und das ist auch gut so.

      Jedenfalls liegt die Sache auch beim Anwalt. Bin mal gespannt wie das ausgeht.
      Lieben Gruß SaMa-NTV
      • Nur ein Motorradfahrer versteht warum ein Hund seinen Kopf aus dem Autofenster hält
    • Erposs wrote:

      Ich kann Euch beruhigen. Diese Vorgehensweise verfolgen alle Versicherungen.
      Das "beruhigt" ungemein. Danke

      :thumbdown:
      JT 05Scharzfeld,06Brilon,07Creglingen,08Oberbernhards,09Drangstedt,10Bernkastel ,11Neidenberga
      12Titisee,13Antweiler,14Drangstedt,15Neidenberga,16Creglingen,17Weidenbach,18Neidenberga
      19Drangstedt 20 NBG
      |-21 Eifel|-22O -23N -24S
    • Potti wrote:

      Erposs wrote:

      Ich kann Euch beruhigen. Diese Vorgehensweise verfolgen alle Versicherungen.
      Das "beruhigt" ungemein. Danke
      :thumbdown:
      Auch die Aussage kann man so nicht stehe lasse, denn das stimmt nicht. Ich denke das ich dies aus meiner praktischen Erfahrung widerlegen kann. Da gibt es Unterschiede und das sogar innerhalb der Unternehmen. Neben den bösen Unternehmen gibt´s auch böse Versicherte ... :whistling:
      Gruß aus Rhoihesse


      Uwe

      "Motorradfahren ist keine Art, sich fortzubewegen, sondern eine Lebensform." :thumbup:
      von Reiner Otte, in Windpassagen
    • DIE Versicherung ???
      Nein, es sind die Menschen in der Versicherung, die entscheiden...
      Und das eben unterschiedlich - so unterschiedlich wie Menschen eben sind.
      Mir haben sie für ein verlorenes Fingerglied 900 € geboten, obwohl mit 200% versichert.
      Begründung: "Den vollen Betrag können wir erst anerkennen, wenn wir sicher sind, dass der Finger nicht nachwächst"
      Das nennt man dann schon zynisch...
      Früher war alles leichter - ich auch.. :D
    • Danke für die Erfahrungsberichte...
      als ATZ'ler habe ich weniger cashflow wie es so schön heißt,
      daher habe ich geprüft und die Verträge geändert.
      Werde nochmal prüfen, ob es etwas vergleichbar günstiges gibt. Habe mir vorgenommen, dass ich das jetzt Jährlich mache :saint:
      Den Wert einer Versicherung erkennt man im Service, den habe ich auf online umgestellt.
      Bei der Allianz war ich auch schon, auch bei einer Tochterfirma, der AllSecur, alle gut und günstig, zu ihrer Zeit.
      Wichtig für mich, niedriger Beitrag und versichert.
      Es gibt Jahre, da möchte ein Unternehmen neue Kunden, was wird getan?
      Sie machen ein Angebot, dass andere Versicherungen unterbietet und sind somit mit dem Fuß in der Tür. Es wird dann versucht, weitere Policen zu verkaufen, analog geht die KFZ peu a peu hoch.
      Ich war jetzt ca. 5 Jahre ein *Schläfer*, bei einer Differenz von fast 1000 Euro im Jahr, da ist mir der Service, den ich eigentlich gar nicht in Anspruch nehmen, zweitrangig.
      Klar hat man online etwas mehr Aufwand. Was habe ich in den letzten Jahren benötigt... eine elektronische Versicherungsbestätigung um ein Fzg. anzumelden und der Rest war Mitteilungen lesen, lochen und abheften.

      1000 Euro p.a. sind viel Geld, für mich zumindest. Ich habe noch einen Vollrechtschutz, der ca. 350 Euro im Jahr kostet, den werde ich eventuell auch ändern, aber nicht ganz aufgeben :whistling:
      Ich bin dieses Jahr noch bei der DEVK, Testbewertung 2,3.
      Die Versicherung deren Namen nicht genannt wird, hat dagegen 1,7 bekommen. Es gibt bei jeder Versicherung Zufriedene und weniger Zufriedene...negativ und positiv Beispiele wird es immer geben.
      Übrigens, ich weiß nicht, ob das jeder weiß, viele Versicherungen haben einen Vertrag miteinander, dass sie in einem Schadensfall den Schaden teilen. Das hat den Hintergrund, in Zeiten, in denen eine bestimmte Versicherung viele Schadensfälle hat, nicht zu sehr ins Minus zu geraten.
      NTV Forum einfach GENIAL
    • ismanthey wrote:

      Heute waren wir beim Grippeimpfen.
      Bei mir keine Nebenwirkung, Sabine klagt über Gliederschmerzen...
      Die Nebenwirkungen sind ein Zeichen dafür, daß das Imunsystem volle Pulle läuft. Nach der Grippeschutzimpfung hänge ich auch immer ca. 2 Wochen durch.
      Wenn Du nix merkst, hast Du wohl ein sehr starkes Imunsystem.
      Mal sehen, wie es mit der Coronaimpfung läuft.
      Gruß, Jörg!
    • Rafera wrote:

      Danke für die Erfahrungsberichte...
      als ATZ'ler habe ich weniger cashflow wie es so schön heißt,
      daher habe ich geprüft und die Verträge geändert.
      Werde nochmal prüfen, ob es etwas vergleichbar günstiges gibt.......
      Ralf könnte der wenige "Cashflow" auch an der Menge der Fahrzeuge (6) liegen :D
      Gruß aus Rhoihesse


      Uwe

      "Motorradfahren ist keine Art, sich fortzubewegen, sondern eine Lebensform." :thumbup:
      von Reiner Otte, in Windpassagen
    • DasPferd wrote:

      Ralf könnte der wenige "Cashflow" auch an der Menge der Fahrzeuge (6) liegen
      :rolleyes: :huh: :saint: Nö, ATZ (Altersteilzeit) ist nicht billig :whistling:
      Ich habe doch von 4 Fahrzeugen geredet,
      du Fuchs hast mein Moped und einen Anhänger dazu addiert,
      diese 2 dazu addierten und ein weiterer Motorrad Anhänger kosten zusammen ca. 100 Euro im Jahr.
      Bei den 4 Fahrzeugen sind 2 subventionierte "Studentenfahrzeuge° dabei, tanken teilweise mit inbegriffen... das müsste in absehbarer Zeit, besser werden :P ...oder 8|
      Wenn man nicht in der Stadt wohnt, ist ein mobiler Untersatz nötig.
      NTV Forum einfach GENIAL
    • Zwar nicht heute, aber gestern:
      eine Honda CM 400 T vom gleichen Besitzer, wie die eNTe.

      Die zeig ich euch später auch noch, wenn gewünscht. Steht momentan noch verzurrt im Bus...

      Keine eNTe, aber trotzdem im Hondateich!

      Wird mein Zweitprojekt und hoffentlich auch irgendwann mal schön :)