Steuerkette übersprungen ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Steuerkette übersprungen ?

      Moin moin zusammen.

      Bin gerade das Ventilspiel am prüfen und mir ist aufgefallen, dass die beiden Index Striche auf dem Kettenrad nicht auf einer Linie mit der Zylinder Oberfläche stehen, wenn ich die Kurbelwelle auf RT bzw FT stelle...erst wenn ich ein Stück weiter Drehe (gefühlt 1 Zahn), fluchten die beiden Indexstriche...dann stimmt aber die RT Markierung nicht mehr.

      Liege ich richtig mit der Annahme, dass die Kette um 1 Zahn übersprungen ist ?
      Falls ja, lohnt sich überhaupt eine Instandsetzung ?

      ||

      Gruß Max
    • MxSnydr wrote:

      Moin moin zusammen.

      Bin gerade das Ventilspiel am prüfen und mir ist aufgefallen, dass die beiden Index Striche auf dem Kettenrad nicht auf einer Linie mit der Zylinder Oberfläche stehen, wenn ich die Kurbelwelle auf RT bzw FT stelle...erst wenn ich ein Stück weiter Drehe (gefühlt 1 Zahn), fluchten die beiden Indexstriche...dann stimmt aber die RT Markierung nicht mehr.

      Liege ich richtig mit der Annahme, dass die Kette um 1 Zahn übersprungen ist ?
      Falls ja, lohnt sich überhaupt eine Instandsetzung ?

      ||

      Gruß Max
      .......das die Steuerkette um einen Zahn verspringt wenn der Kettenspanner richtig montiert ist eher unwarscheinlich aber vielleicht hat da ein Vorbesitzer/Werkstatt eine Reparatur durchgeführt (z. B. Kopfdichtung erneuert) und beim Zusammenbau diesen Fehler produziert, sollte geändert werden. ;)
      scheen Gruaß Hans

      JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt
    • Also gelaufen ist Sie soweit sehr gut. Wie gesagt das Ventilspiel ist auch super (und das bei fast 100.000 km).

      Das mit dem Einbaufehler kann natürlich sein.

      Was mir an den Kettenspannern auffällt ist, dass der vom (ich nenne Ihn mal RT Zylinder) anders aussieht als der vom FT Zylinder.
      Im Werkstatt Handbuch sieht es so aus, wie beim FT.

      Ich füge mal 2 Fotos hinzu.

      Gruß Max
      Files
    • was meinst du mit "anders aussehen"?
      Die herausragende Länge kann sich unterscheiden, denn sie zeigt den Verschleiß der Kette an. Je mehr eine gedehnte Kette gespannt werden muss, desto weiter schiebt sich der Spanner oben raus. Verschleissmarke weiss ich gerade nicht, aber ich habe 9mm im Gedächtnis.
      DLzG, RedRider

      Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen ;)
    • @Redrider: ich hab grad mal nachgesehen... 6mm ist die Verschleißgrenze des Steuerkettenspanners (88er WHB, aber ich geh mal davon aus, dass das in den Nachträgen nicht geändert wurde).

      @MxSnydr: zu dem "lohnt sich eine Instandsetzung"...
      Mal ganz doof gestellt: was nicht kaputt ist, muss nicht repariert werden.

      Wie schon weiter oben geschrieben wurde: dass die Kette genau einen Zahn springt, wäre zwar nicht ausgeschlossen, aber komisch. Und offenbar hast du keinen eigentlichen Motorschaden... das hättest du sonst gemerkt.

      Hast du das bei *beiden* Zylindern? Weil... dann ist ein Sprung der Kette wirklich ausgeschlossen... das wäre so unwahrscheinlich -- dann muss jemand beim Zusammenbau gefuscht haben.
      Ist die Nockenwelle "zu spät"?

      Ich würde sagen, setz es dir auf die Liste für die nächste größere Schraubaktion :)
      Mist, zu kurz. Säg ich halt ein Stück dran...
    • Mach halt mal ein Bild wo man die Stellung der Markierungen im Totpunkt wirklich erkennen kann.
      Paar Grad Abweichung sind unkritisch und sowieso normal. Ich hab schon 10° gemessen, bei ungefummelten Motoren wohlgemerkt. Da ist dann eine Korrektur sinnvoll und danach auch spürbar. 2-3-4° merkt man dagegen nicht. Ich denk mal, das ist auch einkalkuliert.
      Von einer übergesprungenen Kette hätte ich noch nie gehört geschweige denn erlebt....auch nicht bei getunten Motoren bei denen die Spanner fast bündig stehen weil Köpfe/Zylinder geplant wurden.
      Tunerlatein:
      nolite dare sanctum canibus neque mittatis margaritas vestras ante porcos ne forte conculcent eas pedibus suis et conversi disrumpant vos (Matth. 7,6)