Castrol Getriebe- und Kardanöl EPX 90 Axle, mineralisch, 500ml

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Castrol Getriebe- und Kardanöl EPX 90 Axle, mineralisch, 500ml

      Hallo zusammen,

      ich verstehe in Sachen Kardanöl mittlerweile nur noch Bahnhof, sorry! Ich weiß, es gibt schon ein Haufen Threads, aber ich blicke echt nicht mehr durch...

      Kann ich das hier verwenden? Gibts bei Tante Louise...



      Castrol EPX 90 Axle Getriebe- und Kardanöl:
      • API GL 5




      louis.de/artikel/castrol-getri…r_article_number=10038257

      Danke! oio
      Rockige Grüße
      Rocket!
      :thumbsup:
    • Ja, ich denke schon, ich würde es rein tun:

      -es ist zwar von der Viskositätsklasse etwas höher, aber Getriebe leiden bei zu geringer Viskosität. Also 90 statt 80 ist eher besser.

      - es hat die geforderte Klasse oder höher....GL5

      - es ist für hypoidverzahnte Getriebe, das wird in verschiedenen Dokumenten gefordert. Ist für eine Verzahnungsart wo die Kontaktflächen etwas mehr gleiten, rutschen.....nicht nur punktuell, abrollend. Da sind spezielle Schmier-Additive drin, die das unterstützen, Verschleiß durch "Reiben" vermeiden.....das können nur sehr hochwertige Öle.


      Wie gesagt, ich würde es reintun.
      Das ist meine ganz eigene Meinung und wenn das jemand anders sieht.....bitte gerne!
    • Das kann man nehmen.
      Viele Grüße

      Andreas


      _____________________________________________________________________________________________________________________
      Jahrestreffen
      2006 Brilon | 2007 Weidenhof | 2008 Oberbernhards | 2009 Drangstedt | 2010 Bernkastel-Kues | 2011 Neidenberga | 2012 Titisee | 2013 Antweiler |2014 Drangstedt | 2015 Neidenberga | 2016 Weidenhof | 2017 Weidenbach | 2018 Neidenberga | 2019 Drangstedt
    • Kurvenguide wrote:

      es hat die geforderte Klasse oder höher....GL5
      GL5 ist nicht höher sondern anders.
      In eurem Kardan wirds keinen Nachteil haben, aber in Schaltgetrieben die GL4 erfordern sollten man keinesfalls GL5 verwenden.
      Das kann Schaltprobleme und sogar Schäden verursachen.

      Kurvenguide wrote:

      es ist zwar von der Viskositätsklasse etwas höher, aber Getriebe leiden bei zu geringer Viskosität.
      Auch das kann man nicht einfach so sagen... höhere Viskosität bedeutet höhere Reibungsverluste und damit wiederum mehr Wärme.

      Sorry, soll keine Klugscheisserei sein....
      Tunerlatein:
      nolite dare sanctum canibus neque mittatis margaritas vestras ante porcos ne forte conculcent eas pedibus suis et conversi disrumpant vos (Matth. 7,6)