Ein weiterer Berliner mit roter Ente.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ein weiterer Berliner mit roter Ente.

      Hallo zusammen,

      vielen Dank für die Aufnahme! :saint:

      Ich bin seit Anfang dieser Woche auch im Besitz einer NTV (BJ. 94, 18TKM, 2 Vorbesitzer, Originalzustand, Givi-Koffer) und fühle mich mit Ihr pudelwohl auf den Straßen.
      Sie wurde leider nicht viel bewegt in den letzten Jahren und deshalb erstmal aufgefrischt.
      Neue Öle, Filter sowie eine rundum Politur hat sie schon bekommen. Nächste Woche möchte ich dann die Bremsflüssigkeit und Kühlflüssigkeit wechseln und mich schon mal für die hier im Forum gefundenen Tipps bedanken. Ich werde eurer Anleitung folgen und hoffentlich bald eine treue Begleiterin haben. :thumbsup:

      Gibt es vllt. irgendwo eine Drehmomentliste?
      Ich möchte z.B. die Zentralmutter der Gabelbrücke tauschen und kenne den Anzug nicht.

      DLzG
      Daniel
      Files
    • Daniel Nestler wrote:

      Gibt es vllt. irgendwo eine Drehmomentliste?
      Ich möchte z.B. die Zentralmutter der Gabelbrücke tauschen und kenne den Anzug nicht
      Herzlich willkommen... (wobei ich mich immer frag, ob für die Stadt nicht ein Escooter angemessener ist :) :) :-)).

      Öhmmmm das macht mich aber jetzt nachdenklich -- warum willst du die tauschen? Rohrlenkerente und Rost auf der Mutter?
      Lt. dem was ich finde, sollten das 105Nm sein... aber ich weiß ehrlichgesagt nicht, ob du die einfach lose/festdrehen kannst, ohne das Lenkkopflager richtig einzustellen...
      Mist, zu kurz. Säg ich halt ein Stück dran...
    • knallfrosch wrote:

      Daniel Nestler wrote:

      Gibt es vllt. irgendwo eine Drehmomentliste?
      Ich möchte z.B. die Zentralmutter der Gabelbrücke tauschen und kenne den Anzug nicht
      Herzlich willkommen... (wobei ich mich immer frag, ob für die Stadt nicht ein Escooter angemessener ist :) :) :-)).
      Öhmmmm das macht mich aber jetzt nachdenklich -- warum willst du die tauschen? Rohrlenkerente und Rost auf der Mutter?
      Lt. dem was ich finde, sollten das 105Nm sein... aber ich weiß ehrlichgesagt nicht, ob du die einfach lose/festdrehen kannst, ohne das Lenkkopflager richtig einzustellen...
      ..Klar wegen Rost, kann man abdrehen, eingestellt wird mit den Nutmuttern darunter...
      Grüße Kay
    • Hallo und herzlich willkommen im eNTen Vorum!

      Gruß aus Hagen
      Markus
      "Nur wer fragt, dem kann auch geholfen werden!"

      Jahrestreffen:
      2013 Antweiler / 2014 Drangstedt / 2015 Neidenberga / 2016 Creglingen / 2017 Weidenbach + Heuhotelabschiedstour /
      2018 Neidenberga + Aischgründer Karpfentour / 2019 Drangstedt
    • @Daniel Nestler

      Servus Daniel, herzlich Willkommen im NTV-Forum.

      Öle, Filter, Brems- & Kühlflüssigkeit.....gewechselt klingt gut.
      Beim Kühlflüssigkeits-Wechsel muss man etwas aufpassen, was man da als Frostschutz reingibt......etwas verwirrend, aber es gibt auch Mittel, die man nicht reingeben sollte......die SUFU im Forum hilft dir sicher dabei.

      Das mit der Hutmutter schaffst du auch.

      Man sollte auch das alte Benzin wechseln, wird zündunwilliger und schadet den Motor.

      Was bei Langständern meist ein Thema ist, sind die Reifen.....die sollten nicht älter wie 7Jahre sein, vor allem am Voderrad.....maximal 10 am Hinterrad, auch wenn sie nicht rissig sind. Wenn rissig --> wechseln, egal wie alt.
      Wenn Reifen alt werden, besonders im montierten Zustand, wo sie immer wieder mal wieder angefahren werden und dann wieder rumstehen, verlieren sie deutlich an Gripfähigkeit, nicht so sehr im Trockenen-Warmen, dafür viel stärker im Nassen-Kalten-Glatten......da sind sie dann ein echtes Sicherheitsrisiko!
      Und ein Abflug übers VR, weil beim Rumfahren im Nassen, das VR beim Bremsen blockiert hat......ist sicher deutlich teurer, wie ein neuer Reifensatz (z.B. T30evo,T31 o. CRA3 zu empfehlen)

      Auch haben Langständer oft Probleme mit versulzten/verdreckten Vergaser.
      Auch wenn dein Moped kein Problem hat, Schwimmerkammer ablassen, das der Dreck raus kann.
      Und dann mind. eine Tankfüllung (entsp. Dosierung) mit Vergaserreiniger (Fuel-Systemreiniger)-Benzin-Additiv durchpusten/verfahren.

      Ansonsten, Gruß aus München, viel Spaß mit deiner Ente und Gummi immer unten.
      Patrick
      Das ist meine ganz eigene Meinung und wenn das jemand anders sieht.....bitte gerne!
    • Herzlich Willkommen!

      Schöne Ente hast du dir ausgesucht. Genau wie meine letzte NTV, Feuerwehr-Ente mit kurzem Schalldämpfer.

      Meine hat damals ein Freund von mir gekauft, dann ist sie in Berlin von einem Autofahrer getötet worden ( meinem Freund ist zum Glück nichts passiert). Pass also gut auf sie und auf dich auf.

      Schöner Kilometerstand...ha hast du ja noch einige Jahre Guthaben.

      Gruß
      Thomas
      Nach vier Enten und diversen anderen Motorrädern nach dem plötzlichen Tod meiner Deauville nun Ente Nr. 5...Back to the roots
    • Hallo Daniel

      Herzlich willkommen hier im Forum und viel Spaß mit Deiner Ente.
      Viele Grüße

      Andreas


      _____________________________________________________________________________________________________________________
      Jahrestreffen
      2006 Brilon | 2007 Weidenhof | 2008 Oberbernhards | 2009 Drangstedt | 2010 Bernkastel-Kues | 2011 Neidenberga | 2012 Titisee | 2013 Antweiler |2014 Drangstedt | 2015 Neidenberga | 2016 Weidenhof | 2017 Weidenbach | 2018 Neidenberga | 2019 Drangstedt
    • knallfrosch wrote:

      Daniel Nestler wrote:

      Gibt es vllt. irgendwo eine Drehmomentliste?
      Ich möchte z.B. die Zentralmutter der Gabelbrücke tauschen und kenne den Anzug nicht
      Herzlich willkommen... (wobei ich mich immer frag, ob für die Stadt nicht ein Escooter angemessener ist :) :) :-)).
      Öhmmmm das macht mich aber jetzt nachdenklich -- warum willst du die tauschen? Rohrlenkerente und Rost auf der Mutter?
      Lt. dem was ich finde, sollten das 105Nm sein... aber ich weiß ehrlichgesagt nicht, ob du die einfach lose/festdrehen kannst, ohne das Lenkkopflager richtig einzustellen...
      Danke knallfrosch!

      Für die Stadt ist ein Escooter bestimmt die bessere Wahl aber für die berliner Umgebung, dem Spreewald und weitere Touren die ich meistens fahre, ziehe ich die NTV vor. In der Stadt ist nur Wohn-und Garagenort und ich bewege mich hier mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. ;)

      Ich möchte die Mutter tauschen, da sie so stark gerostet ist, dass der Lack abplatzte und jetzt unschön aussieht. Ich habe eine neue Mutter bei Ebay bestellt und musste feststellen, dass diese direkt mit fester "Unterlegscheibe" ist. Jetzt bin ich mir unsicher ob ich die Beiden überhaupt tauschen kann, da bei mir Mutter und Unterlegscheibe getrennt sind? Ich warte lieber bis eine ohne "Unterlegscheibe" auftaucht. 8|

      Gruß
    • Nthusiast wrote:

      knallfrosch wrote:

      Daniel Nestler wrote:

      Gibt es vllt. irgendwo eine Drehmomentliste?
      Ich möchte z.B. die Zentralmutter der Gabelbrücke tauschen und kenne den Anzug nicht
      Herzlich willkommen... (wobei ich mich immer frag, ob für die Stadt nicht ein Escooter angemessener ist :) :) :-)).Öhmmmm das macht mich aber jetzt nachdenklich -- warum willst du die tauschen? Rohrlenkerente und Rost auf der Mutter?
      Lt. dem was ich finde, sollten das 105Nm sein... aber ich weiß ehrlichgesagt nicht, ob du die einfach lose/festdrehen kannst, ohne das Lenkkopflager richtig einzustellen...
      ..Klar wegen Rost, kann man abdrehen, eingestellt wird mit den Nutmuttern darunter...
      Hallo Nthusiast,

      vielen Dank für dein Feedback! :thumbsup:
      Knallfrosch schrieb ja etwas von 105NM und du sprichst vom einstellen mit Hilfe der Nutmutter(=das ist bestimmt die unter der Mutter liegende "Unterlegscheibe"?).
      Könntest du mir vllt. nochmal genau beschreiben wie ich Sie tausche und ob ich da was am Lenkkopflager beachten muss?

      Gruß
    • Askano wrote:

      Hallo und herzlich willkommen!

      Daniel Nestler wrote:

      NTV (BJ. 94, 18TKM...

      Sie wurde leider nicht viel bewegt in den letzten Jahren ...
      wieso leider? Der Motor ist zwar (fast) unkaputtbar aber 18TKM ist doch klasse. Noch nicht mal richtig eingefahren ;)
      Hey Askano,

      stimmt eigentlich hervorragend aber für das Alter vllt. doch etwas wenig. Jedenfalls hat sie etwas Flugrost und ich hoffe, dass die längeren Standzeiten die Dichtungen überlebt haben. Angeblich wurde sie aber alle paar Wochen bewegt, damit die Batterie überlebt und sie nicht kaputt steht. Der Aspekt überzeugte mich zum Kauf. Bis jetzt macht Sie einen fitten Eindruck und sieht trocken aus! :thumbup:
    • Moin,
      also wenn ich mir die Explosionszeichnungen / Teilelisten für die obere Brücke bzw. den Lenkschaft ansehe, dann solltest du problemlos oben die Mutter abmachen und auch die Scheibe drunter austauschen können.
      Das Lenkkopflager müsste mit Nr. 6 + Sicherungsscheibe 14 + Kontermutter 13 eingestellt/fixiert... insofern dürft sich da rein gar nichts verstellen, solang du "oberhalb" der Gabelbrücke bleibst und nicht anfängst, ein Stemmgerät, Sprengstoff o.ä. zu verwenden.

      Schönen Gruß
      Knallfrosch
      Mist, zu kurz. Säg ich halt ein Stück dran...
    • Kurvenguide wrote:

      @Daniel Nestler

      Servus Daniel, herzlich Willkommen im NTV-Forum.

      Öle, Filter, Brems- & Kühlflüssigkeit.....gewechselt klingt gut.
      Beim Kühlflüssigkeits-Wechsel muss man etwas aufpassen, was man da als Frostschutz reingibt......etwas verwirrend, aber es gibt auch Mittel, die man nicht reingeben sollte......die SUFU im Forum hilft dir sicher dabei.

      Das mit der Hutmutter schaffst du auch.

      Man sollte auch das alte Benzin wechseln, wird zündunwilliger und schadet den Motor.

      Was bei Langständern meist ein Thema ist, sind die Reifen.....die sollten nicht älter wie 7Jahre sein, vor allem am Voderrad.....maximal 10 am Hinterrad, auch wenn sie nicht rissig sind. Wenn rissig --> wechseln, egal wie alt.
      Wenn Reifen alt werden, besonders im montierten Zustand, wo sie immer wieder mal wieder angefahren werden und dann wieder rumstehen, verlieren sie deutlich an Gripfähigkeit, nicht so sehr im Trockenen-Warmen, dafür viel stärker im Nassen-Kalten-Glatten......da sind sie dann ein echtes Sicherheitsrisiko!
      Und ein Abflug übers VR, weil beim Rumfahren im Nassen, das VR beim Bremsen blockiert hat......ist sicher deutlich teurer, wie ein neuer Reifensatz (z.B. T30evo,T31 o. CRA3 zu empfehlen)

      Auch haben Langständer oft Probleme mit versulzten/verdreckten Vergaser.
      Auch wenn dein Moped kein Problem hat, Schwimmerkammer ablassen, das der Dreck raus kann.
      Und dann mind. eine Tankfüllung (entsp. Dosierung) mit Vergaserreiniger (Fuel-Systemreiniger)-Benzin-Additiv durchpusten/verfahren.

      Ansonsten, Gruß aus München, viel Spaß mit deiner Ente und Gummi immer unten.
      Patrick
      WAOW

      Vielen Dank für die ausführliche Antwort und Tipps @Patrick!! :D :D :D

      Die Kühlflüssigkeit wurde jetzt gewechselt und es ist die Gleiche eingefüllt wurden, wie bereits in der Ente war und zwar die grün/bläuliche mit Silikaten 1:1.

      Der Tank war bei Abholung voll und mit einer Art Benzinstabilisator ergänzt. Der Vergaser wurde letzte Saison ultraschallgereinigt und läuft wie ich finde rund.

      Die Reifen sind zwar ca. 5 Jahre alt aber wurde keine 1000KM bewegt, weshalb ich sie erstmal fahre aber spätestens nächste Saison neue kommen.

      Gute Fahrt!!! oio
    • knallfrosch wrote:

      Moin,
      also wenn ich mir die Explosionszeichnungen / Teilelisten für die obere Brücke bzw. den Lenkschaft ansehe, dann solltest du problemlos oben die Mutter abmachen und auch die Scheibe drunter austauschen können.
      Das Lenkkopflager müsste mit Nr. 6 + Sicherungsscheibe 14 + Kontermutter 13 eingestellt/fixiert... insofern dürft sich da rein gar nichts verstellen, solang du "oberhalb" der Gabelbrücke bleibst und nicht anfängst, ein Stemmgerät, Sprengstoff o.ä. zu verwenden.

      Schönen Gruß
      Knallfrosch
      Moin,

      klasse genau so etwas habe ich gesucht und mit deinen 105 NM kann ich jetzt loslegen, da auf der Internetseite auch die richtige Mutter Steuerkopfschaft zu bestellen ist!

      VIELEN DANK!!!!! :thumbsup:
    • @Daniel Nestler

      Schön das du mit deiner NTV schon so weit gekommen bist.

      Nur das mit der Kühlflüssigkeit oder genauer gesagt mit dem Frostschutzmittel, hab ich wohl nicht ausführlich genug gesagt.

      Nach der Farbe des Frostschutzes kann man nicht zu 100% gehen, die Farbe ist nicht international genormt.
      Es bedeutet also nicht, wenn du ori Honda grünlich drin hast, das du grünlich nachschütten ......es gibt grünlichen Frostschutz, der ist silikatfrei und der andere eben nicht.

      Und so weit ich weiß braucht die NTV silikatfreies Frostschutzmittel, auch wegen der speziellen Wasserpumpenlager-Abdichtung.

      Es ist nicht mal gesagt, das sich grün und grün überhaupt verträgt, es kann zu Ausflockungen kommen, die die Kühlwirkung stark beeinträchtigen.

      Also, bitte informiere dich nochmal im Forum über die SUFU....und überleg dir das nochmal.

      Ich würde im Zweifel......Flüssigkeit nochmal raus.....mind. 2x mit destilliertem Wasser spülen.....bei jedem Spülvorgang das Moped, ganz warm werden lassen....abkühlen, ablassen.....dann mit 50:50 destilliertes Wasser und G30 v. Glysantin (ist gut,günstig, verträgt sich in geringen Mengen mit allem, und ist auch silikatfrei)......

      Wenn du noch Fragen dazu hast, eröffne bitte einen neuen Beitrag/Tread.
      Das ist meine ganz eigene Meinung und wenn das jemand anders sieht.....bitte gerne!