Anlasser Relais klickt nur.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Anlasser Relais klickt nur.

    Moin Leute,

    Ich stehe gerade bei herrlichsten Wetter in Schweden, alles könnte wunderbar schön sein, doch meine Ente springt nicht an.

    Das Anlasser Relais klickt nur, die Batterie sollte aber voll sein.
    Kann der Anlasser von der einen auf die andere Minute Kurt gehen? Bin kurz vorher erst von der Fähre gefahren.
  • Hmpf. Natürlich kann ein Elektromotor von einem zum anderen Vorgang die Mücke machen... Bekannter von mir war früher Radio und Fernsehtechniker, er meinte das problematische an dem Job war immer, wenn er zu einer offensichtlich nicht gut betuchten alten Oma kam, die ihn mit den Worten empfing "Das kann nichts schlimmes sein an dem Fernseher... gerstern ging der noch!". Der dann zu erklären, dass sie einen rauchenden Totalschaden da stehen hat...


    Wäre aber ein eher seltener Defekt an einer Ente, habe ich bisher eigentlich noch nie von gehört -- da ist es wahrscheinlicher (und billiger / stressärmer), dass die Batterie spontan den Geist aufgibt.
    Klickt tatsächlich das Anlasserrelais selbst, wenn du das Knöpfchen drückst?
    Was für ein Baujahr hast du? Bei den neueren ab 93 (Rohrlenker...) geht der Anlasser auch nicht, wenn der Killschalter abgeschaltet ist (oder ein Kontaktproblem hat). Schalt den ggf. mal ein paar mal hin und her... (wobei dann normalerweise das Anlasserrelais gar nicht erst anzieht...)


    Mach mal den Hauptscheinwerfer an, stell dich vor das Motorrad und drück das Anlasserknöpfchen... wird dunkler oder bleibt gleich hell?
    Wenn es gleich hell bleibt und das Anlasserrelais anzieht... dann müsste tatsächlich entweder das Kabel zwischen Anlasserrelais und Anlasser ein Problem haben (Kontakte?!) oder der Anlasser selbst.
    Wenn es deutlich dunkler wird, wirklich eher Batterie (überbrücken!).

    Schönen Gruß
    Knallfrosch
    Mist, zu kurz. Säg ich halt ein Stück dran...
  • Einen Berg? ....wenn er erst 100km von der Fähre weg ist, wohl noch nicht... :)
    Ich habe mir den beim Anschieben immer im Geiste vorgestellt, dann gings schon viel leichter ... :D
    Für einen Freund, der hier mit tätig ist. Immer einen Besuch wert! Besonders im April zum Motorenanlassen:
    mscherford.de
    Keine Werbung. Völlig uneigennützig verlinkt. Wurde immer fair bedient. Bei mir in der Nähe. Eine Anfrage wert:
    lo-moto.de
  • ...ich habe mich das schonmal gefragt, war aber zum Glück noch nicht in der Situation. Ich hätt jetzt gedacht, im 2. Gang blockiert das Hinterrad noch :/ . Und im 3. würd ich wohl nicht schnell genug laufen...

    Wobei, da könnte natürlich das Gepäck hilfreich sein, dass das Hinterrad nicht rutscht. ;)
    Mist, zu kurz. Säg ich halt ein Stück dran...
  • Hallo zusammen

    Das Anschieben hat bei mir aus folgenden Gründen funktioniert:
    -Ihr habt zu zweit oder dritt geschoben und somit konnte der Widerstand beim Einkuppeln sogar auf der Wiese überwunden werden,
    da ich ja noch auf der Ente gesessen bin.
    -Ich war im 4. oder 5. Gang
    -Meine Ente springt nach der Inspektion und neuen Kerzen mit der ersten Zündung an.
    -Bei meiner Ente war die Batterie nur halbtot. Da hat nicht viel Energie gefehlt.
    Viele Grüße

    Andreas


    _____________________________________________________________________________________________________________________
    Jahrestreffen
    2006 Brilon | 2007 Weidenhof | 2008 Oberbernhards | 2009 Drangstedt | 2010 Bernkastel-Kues | 2011 Neidenberga | 2012 Titisee | 2013 Antweiler |2014 Drangstedt | 2015 Neidenberga | 2016 Weidenhof | 2017 Weidenbach | 2018 Neidenberga | 2019 Drangstedt
  • Anschieben mit der Ntv ist doch kein Problem. Zweiter Gang rein, Zündung an, Kupplung ziehen, anschieben langsam Schub steigern, bis man locker joggt, bei genug Tempo Kupplung loslassen.

    Aufpassen, dass sie Dir jetzt nicht abhaut und schnell Kupplung ziehen, bremsen, Ständer raus, rauf auf den Bock und fertig.

    Bergauf schieben geht natürlich nicht, dann halt vorher drehen... Schon ganz leichtes Gefälle macht die Sache leichter.

    Nicht schleifende Bremsen machen sich jetzt auch erst wirklich bezahlt.

    Ich würde bei Gelegenheit eine neue Batterie einbauen. Wenn Du kannst, kannst vorher ja mal die Spannung messen. Unter 12,5v wird sie nicht mehr zuverlässig sein.

    Gute Reise
    Lern aus der Vergangenheit – träum von der Zukunft und leb in der Gegenwart.
  • @Two_Stroke

    Dieses Phänomen wird aber wieder kommen!

    Es würde Sinn machen, wenn du mal Zeit hast, längere Tourpause machst, das du dem Problem versuchst auf die Schliche zu kommen.
    Ich würde folgendermaßen vorgehen:

    - überprüfe die Batterie Anschlüsse, beide fest, keine Kabel gelöst, nicht korrodiert?

    - das Massekabel von der Batterie zum Motor verfolgen und aud Zustand und die Befestigung am Motor checken?

    - Das Plus-Pol Kabel am Anlasser und dessen Befestigung prüfen, auch fest und guter Zustand?

    - dann das Anlasserrelay untersuchen.
    Da geht ein dickes Plus-Pol Kabel von der Batterie hin .....der Strom durch das Relay, wenn es aktiviert wurde.....und dann am anderen dicken Kabel raus und direkt zum Anlasser.
    Da sind Gummiabdeckungen drauf.....mach sie etwas ab und sieh nach ob die beiden dicken Kabel fest drauf sind, die Verschraubungen fest und guter Zustand.
    Im Anlasserrelay ist auch noch eine Sicherung (ca. 30A) unterm Gummi, die mal rausnehmen, ggf Kontakte reinigen und begutachten.
    Es hat auch noch einen kleineren Stecker, abziehen, reinigen, begutachten.
    Alles wieder zusammenbauen.

    Es könnte ein Kontaktproblem sein oder gewesen sein.
    Wenn es wieder kommt.....wieder aufs Relay klopfen.......aber dann brauchst du ein neues/anderes Anlasserrelay, wenn die anderen Kontrollpunkte gut waren.

    Dieses "nur Klicken", dann bei klopfen doch funktionieren, ist eigentlich ganz typisch für ein Anlasserrelay dessen internen Kontakte aufgeben.....mit klopfen gehts dann noch eine Weile, aber nicht lange!

    Ich wünsche alles Gute und schöne Weiterfahrt.
    Das ist meine ganz eigene Meinung und wenn das jemand anders sieht.....bitte gerne!
  • War zwar bei einem anderen Mopped, aber da war das gleiche:
    Anlasserrelais klickt nur und nischte passiert.
    nachdem mein Vater mit nem Spannungsmesser geguckt hat, ob das Relais an sich funzt, hab nur die Kontaktflächen der Kohlen im Anlasser reinigen müssen...
    2-3 mal mit der Dratbürste rüber, Kontaktspray rauf, Anlasser zusammen und wieder eingebaut.
    die karre sprang sofort an...

    also das ist zumindest den versuch wert
  • New

    Großes Danke an alle für die Hilfe! ^^

    Als ich in Oslo meine Freundin vom ZOB abgeholt habe hatte ich etwas mehr Zeit und hab mir das Relais nochmal genauer angesehen.

    Es war wie @Kurvenguide beschrieben hat der Kontakt der unter der Plastikhaube am Relais sitzt. Hier hat sich die Mutter gelöst, und dadurch konnte ich zuvor, das Problem durch wackeln lösen.

    Bislang hat es keine Problem mehr gemacht. :thumbsup: