Neu im Forum und neuer NTV Besitzer

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Neu im Forum und neuer NTV Besitzer

      Hallo,
      wollte mich mal eben kurz vorstellen. Habe letzte Woche eine rote, 1990er NTV mit ca. 75.000km erstanden. Frisch TÜV und allgemein guter Zustand (soweit bis jetzt zu beurteilen). Bin Wiedereinsteiger nach 20 Jahren Motorradabstinenz. In letzter Zeit nur Quad und Roller. Vor 20 Jahren hatte man mich mal richtig heftig "zerlegt" mit meinem Mopped. Erster Eindruck der NTV; fährt sich echt gut (Bridgestone Bereifung) und ich denke wir können zusammen noch div. Kilometer Spaß haben.
      Soviel erst einmal.
      Gruß
      Carsten
    • Kleiner Nachtrag; lt. dem Vorbesitzer (der technisch nicht versiert war) ist die Ente offen und hätte, meinen Informationen nach, dann 60 PS. Laut Schein / Brief ist das Mopped mit 50PS zugelassen. Wo kann man erkennen ob diese 50 / 60 PS Drossel verbaut ist? EZ ist 1990.
      Danke für kurze Rückinfo.
      Gruß
      Carsten
    • Moin und willkommen im Forum!

      Die Drosselung läuft über die Ansaugstutzen und bei späteren Baujahren den Auspuff. Tank und Luftfilter runter dann siehst du was Sache ist. Bei Baujahr 90 sollte sie den kurzen Auspuff mit voller Leistung haben. 50 oder 60 PS macht aber keinen großen Unterschied, erwarte dir keine Wunderdinge.
      Ahja, eh mich jemand schlägt, der Vergaser ist über die Baujahre auch unterschiedlich bedüst.

      ntv-forum.de/html/ansaugstutzen.html

      Falls du weitergehende Infos brauchst schreib mich direkt an (per Konversation).

      Gruß, Rolli
    • Hallo und herzlich willkommen im eNTen Vorum!

      Gruß aus dem Sauerland
      Markus
      "Nur wer fragt, dem kann auch geholfen werden!"

      Jahrestreffen:
      2013 Antweiler / 2014 Drangstedt / 2015 Neidenberga / 2016 Creglingen / 2017 Weidenbach + Heuhotelabschiedstour /
      2018 Neidenberga + Aischgründer Karpfentour / 2019 Drangstedt
    • Servus Carsten und herzlich Willkommen im Enten Forum.

      Ob 50 oder 60 PS oder 57PS, ist nicht so ausschlaggebend. Das merkt man in der Praxis, bei dem NTV-Motor nicht so wirklich.....eigentlich nur in der Höchstgeschwindigkeit.
      Bleibt sie bereits bei ~180km/h hängen oder gehts hoch bis >200Km/h. Vom Durchzug bis 6000U/min ist da fast kein Unterschied!

      Mir persönlich wären die installierten Reifen viel wichtiger!
      -Sollten nicht >7 Jahre sein. Sicherheitsproblem, besonders bei unerfahren Fahrern.

      - Gut wäre es auch, besonders für Wiedereinsteiger & Anfänger, das die Reifen moderner Bauart sind. Z.B Bridgestone T30Evo oder T31. Viel mehr Grip und Sicherheit, vor allem Kalt, Nass & Glatt.

      Viel Spaß mit der Ente!
      Das ist meine ganz eigene Meinung und wenn das jemand anders sieht.....bitte gerne!
    • Moin und herzlich willkommen hier!
      Ist schon das allermeiste in Sachen Drossel gesagt. 50 oder 57 machen nicht so den Unterschied, lässt sich eher messen als fühlen und ist ein "Vollgas" Thema.
      Durch die Vergaser die 50PS Drossel zu erkennen (die sitzt zwischen Vergaser und Zylinderkopf) ist nicht einfach, finde ich. Im Zweifel auch die Vergaser demontieren.

      Wenn du 50PS im Schein stehen hast und jemand die offenen Stutzen verbaut hat, hast du ein rechtliches / versicherungstechnisches Problem. Ja: die Wahrscheinlichkeit, dass das ein Gutachter sieht, ist nicht sehr hoch. Ob du das Risiko eingehen willst, ist deine Sache. (Ich habe mir die 57PS eintragen lassen...).

      Schönen Gruß
      Knallfrosch
      Mist, zu kurz. Säg ich halt ein Stück dran...
    • Hallo Carsten,

      herzlich willkommen im Forum und viel Spaß mit Deiner Ente.
      Wenn sie offen ist, würde ich es eintragen lassen. In der Versicherung
      macht das kaum einen Unterschied. Entdrosseln funktioniert über
      die Ansaugstutzen. Der Innendurchmesser wird durch unterschiedliche
      Stahlscheiben, die ins Gummi eingegossen sind verkleinert.
      Wenn Deine offen ist, gibt es zwei Möglichkeiten:
      1. Die offenen Ansaugstutzen sind verbaut
      2. Die Stahlscheiben wurden herausgetrennt.
      Die Ansaugstutzen für die Drosselung haben auf der Aussenseite eine eingegossene Teilenummer,
      die für 44kw nicht.
      Diese sollte bei korrekter Montage eigentlich von der jeweiligen Seite zu sehen sein.
      Bei Honda kann man das passende Gutachten dazu herunterladen.
      honda.de/content/dam/local/ger…ung/NTV650_RC33_88_90.pdf
      Viele Grüße

      Andreas


      _____________________________________________________________________________________________________________________
      Jahrestreffen
      2006 Brilon | 2007 Weidenhof | 2008 Oberbernhards | 2009 Drangstedt | 2010 Bernkastel-Kues | 2011 Neidenberga | 2012 Titisee | 2013 Antweiler |2014 Drangstedt | 2015 Neidenberga | 2016 Weidenhof | 2017 Weidenbach | 2018 Neidenberga | 2019 Drangstedt