Mit der eNTe in der DDR?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mit der eNTe in der DDR?

      Moin ihr Lieben,

      ich sehe gerade auf tagesschau24 ne Doku über die B96. Und just in dem Moment is in mir mit meinen 22 jungen Jahren die Frage aufgekommen: ist hier im Forum eine/r mit ner eNTe (würde dann nur die Baujahre '88-'90 betreffen) vor der Wende mal im Osten unterwegs gewesen, oder auch mit anderen Mopeds? Weil das wären au interessante Geschichten...

      Mit freundlichen Grüßen

      Der Jo ^^
      Wenn ich frage, ein dickes Dankeschön. :D ^^
      Wenn ich helfe oder antworte, ein liebes Bitte. :P

      Und vergesst nie: der Versatz und das Hubverhältnis, das macht die Seele eines jeden Motors aus. :thumbsup:
    • Ich war erst nach der Wende 1994 in Dresden. Die Einreise zu DDR-Zeiten mit dem Motorrad
      war nur unter großen Schwierigkeiten möglich. Der Transit nach Westberlin war möglich,
      aber auch nicht gerne gesehen. Schon die Einreise mit dem Pkw war nicht einfach möglich.
      Reisepaß und Visum waren Voraussetzung. Von West- nach Ostberlin gab es die Möglichkeit,
      direkt an der Grenze ein Tagesvisum als Tourist in den Paß gestempelt zu bekommen.
      Selbst beim Transit wurde Ein- und Ausreise in den Reisepaß gestempelt.

      Irgendwie wollte man keine größeren Motorräder im Land haben, als man selbst herstellt.
      Viertakter schon dreimal nicht. Die Ente ist zu neu als das es überhaupt viele Versuche gegeben
      haben kann.
      Viele Grüße

      Andreas


      _____________________________________________________________________________________________________________________
      Jahrestreffen
      2006 Brilon | 2007 Weidenhof | 2008 Oberbernhards | 2009 Drangstedt | 2010 Bernkastel-Kues | 2011 Neidenberga | 2012 Titisee | 2013 Antweiler |2014 Drangstedt | 2015 Neidenberga | 2016 Weidenhof | 2017 Weidenbach | 2018 Neidenberga | 2019 Drangstedt
    • @JotGetKa: tjaja, die Gnade der späten Geburt, was in Grenzen auch mich betrifft -- war 1990 grad 18 Jahre alt und stamme aus einer reinen Westlerfamilie. Die ganze ostpreußische Verwandschaft ist schon vor (und letzte Reste dann nach) dem 1. Weltkrieg ins Ruhrgebiet gezogen. Insofern kannte ich die DDR nur als "drüben", wo mein Vater (sowjetische Kriegsgefangenschaft) *niemals* hingegangen wäre.
      Nach der Grenzöffnung habe ich dann hängenden Unterkiefers die Trabbis gezählt, die durch die Straßen rollten und die Aldis leerkauften :huh: .

      Anders ist das mit meinem Schwiegervater. Der ist in den letzten Kriegsjahren geboren und in der DDR aufgewachsen. Hat dort auch Motorrad gelernt und ist dann in den letzten Tagen vorm Mauerbau ohne alles nach Westberlin geflüchtet.
      Nach der Wende ist er dann rüber, spazierengefahren, hat in diverse Hinterhöfe geschielt und sich dann für ein paar 100Mark eine recht ramponierte EMW R35 gekauft. War einfach seine Jugendliebe.
      Die hat er dann (viel Ambition, weniger Können :)) komplett zerlegt... dann lag sie Jahre in Teilen in der Garage und meine Schwiegermutter hat sie dann komplett zu einem Schrauber gebracht, der sie wieder hingemacht hat. Und zum 70. hat er sie dann geschenkt bekommen.
      Hat sich gefreut wie ein Schneekönig.

      Schönen Gruß
      Knallfrosch.
      Mist, zu kurz. Säg ich halt ein Stück dran...
    • Ich habe nie eine vor 1990 gesehen. Na klar, das Verkaufsjahr 88 kannste Mengentechnisch sowieso knicken und von den schätzungsweise 1000 Nasen, die 89 eine gekauft haben, hätte ja auch einer herfahren müssen. Vielleicht eher in Berlin. Ich glaube aber, die ist 89 auch im "Westen" nicht großartig präsent gewesen, obwohl ich das natürlich nicht genau weiß. Bei uns sind jedenfalls noch so einige 88er Standuhren Anfang 90 verkauft worden. Komischerweise fast ausschließlich in traumhaft schönem Perlmutweiß...scheen war se....
      Grüße Kay
    • Nthusiast wrote:

      Ich habe nie eine vor 1990 gesehen. Na klar, das Verkaufsjahr 88 kannste Mengentechnisch sowieso knicken und von den schätzungsweise 1000 Nasen, die 89 eine gekauft haben, hätte ja auch einer herfahren müssen. Vielleicht eher in Berlin. Ich glaube aber, die ist 89 auch im "Westen" nicht großartig präsent gewesen, obwohl ich das natürlich nicht genau weiß. Bei uns sind jedenfalls noch so einige 88er Standuhren Anfang 90 verkauft worden. Komischerweise fast ausschließlich in traumhaft schönem Perlmutweiß...scheen war se....
      Nun ja, aber hieß es nicht dass von 15k zugelassenen Maschinen noch 12k fahren? Da könnte eine davon dabei gewesen sein...
      Wenn ich frage, ein dickes Dankeschön. :D ^^
      Wenn ich helfe oder antworte, ein liebes Bitte. :P

      Und vergesst nie: der Versatz und das Hubverhältnis, das macht die Seele eines jeden Motors aus. :thumbsup:
    • Mit der eNTe nicht, aber 1990 haben ein Kumpel mit seiner BMW R90 und ich mit meiner Honda XBR 500 einen Ausflug über Wolfsburg nach Tangermünde gemacht. Ich werde nie vergessen wie ich bei der Passkontrolle auf der Rückreise auf irgendeiner Landstraße dem Grenzposten sagte dass dies wohl das letzte mal wäre wo ich hier einen Ausweis vorzeigen müsste und er mich komplett verständnislos ansah.

      Achja, und dann war ich natürlich so ungefähr 79 mit meiner Zündapp KS 125 in Berlin. Als mir eine Bekannte die stillgelegten S-Bahn Strecken mit meterhohen Birken an den Bahnhöfen zeigte habe ich das erste mal diesen Berliner Irrsinn kapiert. Auf der Rückreise habe ich dann auf dem Berliner Ring die falsche Abfahrt Richtung Dresden genommen und bin fröhlich knapp 100 km über Land wieder auf die richtige Bahn nach Helmstedt gefahren (pfui, das heißt Marienborn sagt der Grenzer) gefahren, völlig verboten und trotzdem problemlos, zum Teil hinter einem russischen Militärkonvoi :D

      Gruß, Rolli
    • JotGeKa wrote:

      Nthusiast wrote:

      Ich habe nie eine vor 1990 gesehen. Na klar, das Verkaufsjahr 88 kannste Mengentechnisch sowieso knicken und von den schätzungsweise 1000 Nasen, die 89 eine gekauft haben, hätte ja auch einer herfahren müssen. Vielleicht eher in Berlin. Ich glaube aber, die ist 89 auch im "Westen" nicht großartig präsent gewesen, obwohl ich das natürlich nicht genau weiß. Bei uns sind jedenfalls noch so einige 88er Standuhren Anfang 90 verkauft worden. Komischerweise fast ausschließlich in traumhaft schönem Perlmutweiß...scheen war se....
      Nun ja, aber hieß es nicht dass von 15k zugelassenen Maschinen noch 12k fahren? Da könnte eine davon dabei gewesen sein...
      Die 12k stammen glaube ich von 2014. Die einzigen Moppeds ausm Westen die ich zu DDR Zeiten gesehen habe waren in Ungarn unterwegs. Auf dem Gebrauchtmarkt spielte sie nun gar keine Rolle, als dass sie irgend wer nach dem Mauerfall hier hätte angeboten. Das war mehr so was wie CB400N oder GPZ305 ( runtergeritten natürlich ) oder ähnliches Zeugs. Musstest ja auch in DM bezahlen.
      Auch interessant, als klar war wann die Währungsunion kommt, war hier ein Handel mit Fahrzeugen wie auf dem Viehmarkt. Wir haben selber noch einen Kadett E bestellt beim ersten FOH an der Ecke, da hatten wir noch gar kein Geld. Das war alles so im Aufbau damals.
      Also ist die Chance dass jemand so ein Teil zwischen Währungsunion und Vereinigung gekauft hat um Längen grösser, als das jemand zwischen 88 und 89 hier damit eingereist ist. Dann hätte sie einen DDR KFZ Brief gehabt, Bingo....Oder um es mit Gunter Schmäche zu sagen....genau genau genau.
      Grüße Kay
    • Nthusiast wrote:

      JotGeKa wrote:

      Nthusiast wrote:

      Ich habe nie eine vor 1990 gesehen. Na klar, das Verkaufsjahr 88 kannste Mengentechnisch sowieso knicken und von den schätzungsweise 1000 Nasen, die 89 eine gekauft haben, hätte ja auch einer herfahren müssen. Vielleicht eher in Berlin. Ich glaube aber, die ist 89 auch im "Westen" nicht großartig präsent gewesen, obwohl ich das natürlich nicht genau weiß. Bei uns sind jedenfalls noch so einige 88er Standuhren Anfang 90 verkauft worden. Komischerweise fast ausschließlich in traumhaft schönem Perlmutweiß...scheen war se....
      Nun ja, aber hieß es nicht dass von 15k zugelassenen Maschinen noch 12k fahren? Da könnte eine davon dabei gewesen sein...
      Die 12k stammen glaube ich von 2014. Die einzigen Moppeds ausm Westen die ich zu DDR Zeiten gesehen habe waren in Ungarn unterwegs. Auf dem Gebrauchtmarkt spielte sie nun gar keine Rolle, als dass sie irgend wer nach dem Mauerfall hier hätte angeboten. Das war mehr so was wie CB400N oder GPZ305 ( runtergeritten natürlich ) oder ähnliches Zeugs. Musstest ja auch in DM bezahlen.Auch interessant, als klar war wann die Währungsunion kommt, war hier ein Handel mit Fahrzeugen wie auf dem Viehmarkt. Wir haben selber noch einen Kadett E bestellt beim ersten FOH an der Ecke, da hatten wir noch gar kein Geld. Das war alles so im Aufbau damals.
      Also ist die Chance dass jemand so ein Teil zwischen Währungsunion und Vereinigung gekauft hat um Längen grösser, als das jemand zwischen 88 und 89 hier damit eingereist ist. Dann hätte sie einen DDR KFZ Brief gehabt, Bingo....Oder um es mit Gunter Schmäche zu sagen....genau genau genau.
      Wieso nen KFZ-Brief aus der DDR?
      Wenn ich frage, ein dickes Dankeschön. :D ^^
      Wenn ich helfe oder antworte, ein liebes Bitte. :P

      Und vergesst nie: der Versatz und das Hubverhältnis, das macht die Seele eines jeden Motors aus. :thumbsup:
    • JotGeKa wrote:

      Nthusiast wrote:

      JotGeKa wrote:

      Nthusiast wrote:

      Ich habe nie eine vor 1990 gesehen. Na klar, das Verkaufsjahr 88 kannste Mengentechnisch sowieso knicken und von den schätzungsweise 1000 Nasen, die 89 eine gekauft haben, hätte ja auch einer herfahren müssen. Vielleicht eher in Berlin. Ich glaube aber, die ist 89 auch im "Westen" nicht großartig präsent gewesen, obwohl ich das natürlich nicht genau weiß. Bei uns sind jedenfalls noch so einige 88er Standuhren Anfang 90 verkauft worden. Komischerweise fast ausschließlich in traumhaft schönem Perlmutweiß...scheen war se....
      Nun ja, aber hieß es nicht dass von 15k zugelassenen Maschinen noch 12k fahren? Da könnte eine davon dabei gewesen sein...
      Die 12k stammen glaube ich von 2014. Die einzigen Moppeds ausm Westen die ich zu DDR Zeiten gesehen habe waren in Ungarn unterwegs. Auf dem Gebrauchtmarkt spielte sie nun gar keine Rolle, als dass sie irgend wer nach dem Mauerfall hier hätte angeboten. Das war mehr so was wie CB400N oder GPZ305 ( runtergeritten natürlich ) oder ähnliches Zeugs. Musstest ja auch in DM bezahlen.Auch interessant, als klar war wann die Währungsunion kommt, war hier ein Handel mit Fahrzeugen wie auf dem Viehmarkt. Wir haben selber noch einen Kadett E bestellt beim ersten FOH an der Ecke, da hatten wir noch gar kein Geld. Das war alles so im Aufbau damals.Also ist die Chance dass jemand so ein Teil zwischen Währungsunion und Vereinigung gekauft hat um Längen grösser, als das jemand zwischen 88 und 89 hier damit eingereist ist. Dann hätte sie einen DDR KFZ Brief gehabt, Bingo....Oder um es mit Gunter Schmäche zu sagen....genau genau genau.
      Wieso nen KFZ-Brief aus der DDR?
      Na ganz einfach, weil wir nach der Währungs-und Wirtschaftsunion immer noch Staatsgebiet der DDR waren...
      Grüße Kay
    • Nthusiast wrote:

      Na ganz einfach, weil wir nach der Währungs-und Wirtschaftsunion
      immer noch Staatsgebiet der DDR waren...
      Naja, eine Chance gibt es natürlich, dass sich jemand eine neue Ente gekauft hat.
      Meistens ist aber das Geld doch in westdeutsche Autos geflossen
      und wenn dann wohl eher in ein gebrauchtes Mopped, oder?
      Die Wahrscheinlichkeit liegt vermutlich somit niedriger als ein 6er im Lotto.
      Persönlich ist mir aber weder der eine noch der andere bekannt.
      JT 05Scharzfeld,06Brilon,07Creglingen,08Oberbernhards,09Drangstedt,10Bernkastel ,11Neidenberga
      12Titisee,13Antweiler,14Drangstedt,15Neidenberga,16Creglingen,17Weidenbach,18Neidenberga
      19Drangstedt
      | 11.-14.6.2020 Mittelfranken|-21W -22O -23N -24S
    • Potti wrote:

      Nthusiast wrote:

      Na ganz einfach, weil wir nach der Währungs-und Wirtschaftsunion
      immer noch Staatsgebiet der DDR waren...
      Naja, eine Chance gibt es natürlich, dass sich jemand eine neue Ente gekauft hat.Meistens ist aber das Geld doch in westdeutsche Autos geflossen
      und wenn dann wohl eher in ein gebrauchtes Mopped, oder?
      Die Wahrscheinlichkeit liegt vermutlich somit niedriger als ein 6er im Lotto.
      Persönlich ist mir aber weder der eine noch der andere bekannt.
      Das siehst du genau richtig, da hat man doch eher zum Auto tendiert. Ich hätte mir eine kaufen können, das Geld währe dann aber komplett futsch gewesen und für die erste eigene Wohnung brauchte man auch was. So bin ich anfangs bis 94 Trabi gefahren, hatte ne Wohnung und habe das erste Motorrad 1996 gekauft. Die NTV hatte halt einen ,für damalige Verhältnisse, heftigen Preis. Auch wenn es eher dem damals teuren Yen geschuldet war.
      Grüße Kay
    • Ok, dann is die Wahrscheinlichkeit wirklich schwindend gering, dass mal einer mit dem Bonsai-Bike drüben war...
      Wenn ich frage, ein dickes Dankeschön. :D ^^
      Wenn ich helfe oder antworte, ein liebes Bitte. :P

      Und vergesst nie: der Versatz und das Hubverhältnis, das macht die Seele eines jeden Motors aus. :thumbsup:
    • Nthusiast wrote:

      JotGeKa wrote:

      Ok, dann is die Wahrscheinlichkeit wirklich schwindend gering, dass mal einer mit dem Bonsai-Bike drüben war...
      Genauso ist das wohl. Das siehst du schon, wenn du hier bei uns eine Gebrauchte kaufen möchtest..du bekommst hier im "Osten" fast gar nichts! Und in Bayern bsw. tragen sie dir das Teil hinterher. :(
      Dafür stehen im Osten meine Traumautos, die hier in BW kaum zu finden sind. Da n Audi 90, hier nen Audi 100...
      Gut, manchmal auch zu Preisen, die meines Erachtens zu hoch sind, aber trotzdem: im Osten stehen mehr alte West-Klassiker als im Westen... :)
      Wenn ich frage, ein dickes Dankeschön. :D ^^
      Wenn ich helfe oder antworte, ein liebes Bitte. :P

      Und vergesst nie: der Versatz und das Hubverhältnis, das macht die Seele eines jeden Motors aus. :thumbsup:

      The post was edited 1 time, last by JotGeKa ().

    • entevauler wrote:

      Nö, ist aber trotzdem abenteuerlich, wenn man kleine Wege fährt.
      ..... und das auch heute noch :D
      GRUSS FRIEDO oio

      Ein Leben ohne Moped ist zwar möglich, ich weiss nicht ?( .......... irgendwie sinnlos.
      'ne eNTe und 'ne Q (Viecher halt)
      NTV650 REVERE [Moonrise Maron Met.] / R1100RS [Alpine White]
      Da steh ich nun ich armer Thor und bin so klug als wie zuvor (J.W.G.)
      2008 Oberbernhards | 2009 Drangstedt | 2013 Antweiler | 2018 Neidenberga | 2019 Drangstedt