E-PKW-Brand!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • wolfgang O. wrote:

      Rafera schrieb: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast,
      ____________
      Richtig, dann machen wir doch einfach einen fairen Wettbewerb:

      Wir öffnen die 24 Stunden vom/von Nürburgring/ Le Mans für Benziner, e-Auto, Brennstoffzelle (Wasserstoff), und e-fuel( aus Ökostrom, Wasser und CCO2)
      Alternative wäre ein Rennen in in Paris nach Peking... hatten wir auch schon mal.
      On verra...

      Grüße aus dem Norden Wolfgang o.
      Bei solchen Ideen fallen mir sofort drei Namen ein.

      Jeremy Clarkson

      James May

      Richard Hammond

      Display Spoiler
      Bitte gebt Hammond keinen schnellen E-Boliden


      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Intelligente Sätze zu verfassen ist kein Zuckerschlecken. Und schon ein einziger Buchstabendreher kann den besten Text urinieren.
      Achja - meine Reifen haben Haftpflicht !
    • @ blackdriver: man kann das Ganze natürlich auch seriös angehen, macht Stiftung Warentest doch auch: 24 Stunden Dauerbetrieb unter Höchstleistung, macht jeder Geschirrspüler.
      Das System Auto insgesamt wird so unter verschiedenen Parametern getestet, natürlich auch nach CO2-Gesichtspunkten. Zugunsten der e-Auto-Fraktion wird dann ein öko-Anteil von 40% angenommen und nicht der Tatsächliche an einem trüben, windstillen Septembertag . ;)
      Die e-fuel-Jungs haben ihren Sprit ja schon klimaneutral an einem sonnigen Junitag generieren können, ebenfalls die H2-Leute.
      Grüße aus dem Norden Wolfgang O.
    • wolfgang O. wrote:

      richtig, dann machen wir doch einfach einen fairen Wettbewerb:
      Auja... wir setzen die Fahrer in ihre jeweiligen Autos und machen bei laufenden Motoren hinter ihnen das Garagentor zu.
      Nach 1 Stunde schaun wir mal nach dem Zwischenergebniss.....

      Bei Bedarf hätte ich noch paar genauso absurde Ideen.

      Was sagt denn wohl ein 24H-Rennen über die Alltagseignung eines Fahrzeugkonzepts aus?
      Tunerlatein:
      nolite dare sanctum canibus neque mittatis margaritas vestras ante porcos ne forte conculcent eas pedibus suis et conversi disrumpant vos (Matth. 7,6)
    • Michael
      böse, böse, aber spannendes Ratespiel.
      Ich tippe mal, daß der Brennstoffzeller ersoffen ist, der e-Autofahrer hat sich totgelangweilt, e-fuel wees ick nich und der Benziner ist als erster über Brennstoffzellers Jordan gegangen.

      sonnige Grüße und cool bleibn ;)

      Berti
      .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen:
    • Jo... wir alle erinnern uns alle an die 4-Zylinder-2-Takter die wir auf dem Weg zur Arbeit benutzten oder die 10 u. 12-Zylinder-18000 U/min Motoren unserer Autos für den Wochenendeinkauf. :D
      Der ganze Rennsport wird nur im Interesse der späteren Klein- und Kompaktwagenkäufer betrieben, da gehts keinesfalls um Prestige oder Marketing :) Sieht man auch an den alltagsgerechten Dispziplinen... wer erinnert sich nicht gern an die spannenden 15 Jahre, 200.000km Wettbewerbe mit regelmässigen Streusalzatacken, wochenlangem in der prallen Sonne parken und den Sonder-Prüfungen Zahnriemen-, Öl- und Bremsbelagwechsel auf Zeit.
      Tunerlatein:
      nolite dare sanctum canibus neque mittatis margaritas vestras ante porcos ne forte conculcent eas pedibus suis et conversi disrumpant vos (Matth. 7,6)
    • @MichaelRC31:
      Bevor du vorschnell antwortest, wäre es doch angebracht, den von mir verlinkten Artikel zunächst aufmerksam zu lesen. Ich zitiere mal:

      Trzesniowski:"Allgemein lässt sich feststellen, dass der Nutzen des Motorsports für die Serienentwicklung wohl im großen Maße vom Reglement abhängt und von der Organisation des Unternehmens", betont er. Der Motorsport biete je nach Formel die Möglichkeit neue Werkstoffe und Systeme einzusetzen und zu erproben"
      .
      " Auch Wolfgang Ullrich, Motorsport-Direktor von Audi, betonte damals, dass Le Mans höchstes Potenzial für Technologie-Transfer biete."Wir werden oft gefragt, ob es überhaupt einen Technologietransfer zwischen der Entwicklung von Renn- und Serienfahrzeugen gibt. Die Antwort ist ein eindeutiges 'Ja'. Aber wir schrauben nicht einfach Bauteile von einem Auto an das andere, der Prozess ist viel subtiler", sagt Paddy Lowe, Executive Director (Technik) bei Mercedes AMG Petronas. "So gibt es Beispiele für direkten Transfer - etwa die Nanoslide-Technologie für die Beschichtung von Zylinderlaufflächen. Und dann gibt es indirekten Transfer, bei dem die Formel 1 als Entwicklungslabor fungiert, neue Lösungen entwickelt und der Welt zeigt, was möglich ist."

      Folglich ist die Entwicklung der richtigen Ausschreibung und ein Algorithmus der Bewertung zielführend.

      Grüße aus dem (kalten) Norden

      wolfgang O.
    • wußte gar nicht das zB Teslas für das 24 h Nürburgring gar nicht zugelassen sind !???
      Das ist ja wohl Mobbing oder ist der Vorteil der Wiederaufladung beim Bremsen etwa Wettbewerbsverzerrend?
      Wenn ich mir auf der anderen Seite die Motorrad E Klasse ansehe sind die ja fast 70 % schwerer und schaffen höchstens 30% der Renndistanz der großen Klasse.
      Bin der E Mobilität nicht abgeneigt kann aber 1 + 1 zusammen zählen .
      Heute ein Bericht auf Focus wegen Walboxen und deren Versorgung mit Energie.
      Auf der anderen Seite Berichte von Leuten mit unglaublich hohen Kilometer Leistungen ihrer E Fahrzeuge
    • die einzigen Fahrzeuge, die ich bisher elektrisch gefahren bin, sind E-Wagen von Still...
      Viel Kraft, sehr anfällig, das nichts mehr geht, nach dem Waschen, Sackschwere Batterie, bei denen man oft destilliertes Wasser nachfüllen muss... Höchstgeschwindigkeit auf 25 Km/h begrenzt...
      Wenn die Firma es erlaubt, bin ich beim Rennen :thumbsup: dabei, so ne Art in 80 Tagen um die Welt, wäre mir dann aber lieber...
      (hehehe, fast 3 Monate :saint: Reisen :thumbup: )
      ... ob wir wollen oder nicht, die E-Mobilität kommt, wichtig für den Standort Deutschland ist, dass wir so viel wie möglich an Arbeitsplätzen :whistling: erhalten...
      NTV Forum einfach GENIAL
    • Find die Kiste auch echt hübsch.
      Ein Arbeitskollege fährt ihn auch und hat die selben Erfahrungen gemacht ... Inspektion - fertig. Gut, der hat auch noch keine 70k Km, aber von VAG hört man da ja auch gerne anderes . :rolleyes:
      Intelligente Sätze zu verfassen ist kein Zuckerschlecken. Und schon ein einziger Buchstabendreher kann den besten Text urinieren.
      Achja - meine Reifen haben Haftpflicht !
    • Jo Wolfgang... auch Raumfahrt wird nur betrieben um dann Teflonpfannen unters Volk zu bringen.
      Die Argumentation Rennsport als Quelle für den Technologietransfer ist völlig absurd, das ist bestenfalls ein Abfallprodukt und der Versuch einer Rechtfertigung für die Kosten.
      Wenn mans mal zuende denken würde... für den Rennsport fallen die Entwicklungskosten einer Technologie an... plus alles was mit dem Einsatz zu tun hat. Wieso nicht einfach die gesammte Summe in die Entwicklung stecken?
      Da gehts um Prestige und Markenimage... und auch da eher für die Top- als die Volumenmodelle. Oder ghlaubst du es hat sich schon mal jemand ne B-Klasse gekauft weil Mercedes im Rennsport so dominiert? Bei nem SLR spielts vielleicht ne Rolle...aber das wird wohl kaum jemand als Alltagsfahrzeug bezeichnen.
      Tunerlatein:
      nolite dare sanctum canibus neque mittatis margaritas vestras ante porcos ne forte conculcent eas pedibus suis et conversi disrumpant vos (Matth. 7,6)
    • @Michael RC31: Dann kann ich davon ausgehen, dass Du mit großer Freude ein Fahrzeug mit massivem Leiterrahmen , Starrachse und Blattfedern bewegst. ;)
      P.s.: Ich sehe gerade einen Hilux-test
      Stimmt, den hätte man auch ohne Rennsport entwickeln können. Wurde ja auch ausgiebig von topgear getestet,ideal für Wattwanderungen ;)
      Grüße aus dem Norden Wolfgang O.
    • wolfgang O. wrote:

      Dann kann ich davon ausgehen, dass Du mit großer Freude ein Fahrzeug mit massivem Leiterrahmen , Starrachse und Blattfedern bewegst
      Wolfgang
      ich weiß nicht, was Michael fährt.
      Aber ich bewege mit wirklich großer Freude genauso eine Kiste wie du beschreibst, und wenn ich ihm mal wieder n Tönnchen Kies oder Steine auf die Ladefläche schmeiß, duckt er sich etwas und schnurrt weiter, das seit über 20 Jahren. Er heisst deshalb auch Caracho!

      Schönen 2. Advent allen und gsund bleibn ;)

      Berti
      .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen: