Die Leuchtdichte der Scheinwerfer und Signalleuchten sollte gesetzlich beschränkt werden

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die Leuchtdichte der Scheinwerfer und Signalleuchten sollte gesetzlich beschränkt werden

      Der ADAC fordert bei der Regierung an:
      Die Leuchtdichte der Scheinwerfer und Signalleuchten sollte gesetzlich beschränkt werden

      adac.de/rund-ums-fahrzeug/auss…und-beleuchtung/blendung/


      Frage an unser Forum:

      Hat sich schon ein Mal jemand Gedanken gemacht, wie man Kurvenfahrlicht (wie in PKW's heute schon fast Standard)
      durch einen Neigungsgeber am Motorrad anbringen kann ?

      Und wie reagiert der Gutachter ? :geil:
      Die gegenseitige Wertschätzung, Achtung und Höflichkeit ist Grundvorraussetzung für eine langanhaltende Freundschaft
    • ismanthey wrote:

      Frage an unser Forum:

      Hat sich schon ein Mal jemand Gedanken gemacht, wie man Kurvenfahrlicht (wie in PKW's heute schon fast Standard)
      durch einen Neigungsgeber am Motorrad anbringen kann ?

      Und wie reagiert der Gutachter ? :geil:

      Hallo Wolfgang,
      Kurvenlicht gibt es längst mit E-Prüfzeichen, guckst Du hier, (aus "Umbau richtig nackig" geklaut, man sehe es mir nach)


      oder hier: louis.de/artikel/adaptives-led…-zoll-jw-speaker/60900200
      und von Wish in billig: wish.com/product/5d561e6012e61…?&source=related_products

      morgentliche Grüße
      Matthias
      LG
      Mattes
    • Das Thema des ADAC finde ich gut! Bin ja in den letzten Tagen bei Schietwetter mit der NTV gefahren. Im dunkeln ist das durch die hellen Autoscheinwerfer eine echte Herausforderung geworden! Das selbe gilt für zu hoch eingestellte Scheinwerfer oder Leute die das Abblenden vergessen. Da bin ich teilweise mehrere Sekunden lang nur auf Grund der informationen gefahren, die ich vor der Blendung bekam. Gut, früher ging das mit der Hell/ dunkel Umstellung schneller, bin ja auch kein junger Spund mehr.
      Mein Bora hat auch Xenon- Licht, sicher nicht schön für entgegen kommende...
      C.
      Meine Bügelperlen: Ducati TT2 1983, Ducati ST4 2001, Ducati 750 Supersport 1991, Honda NTV 650 1992
    • Wenn alles richtig eingestellt ist, dann sollte die Beleuchtung auch einigermaßen blendfrei sei.
      Ausnahme: Die Montagehöhe der Scheinwerfer ist in den letzten Jahren höher geworden.
      Die Xenon-scheinwerfer von meinem Omega haben funktioniert. Dafür mußte ich aber auch
      Geld investieren, da ab und zu etwas repariert wurde.

      Wenn ich sehe, was jedes Jahr trotz Lichttestaktionen durch die Gegend fährt, wird mir übel.
      Viele Grüße

      Andreas


      _____________________________________________________________________________________________________________________
      Jahrestreffen
      2006 Brilon | 2007 Weidenhof | 2008 Oberbernhards | 2009 Drangstedt | 2010 Bernkastel-Kues | 2011 Neidenberga | 2012 Titisee | 2013 Antweiler |2014 Drangstedt | 2015 Neidenberga | 2016 Weidenhof | 2017 Weidenbach | 2018 Neidenberga | 2019 Drangstedt
    • mattes wrote:

      ismanthey wrote:

      Frage an unser Forum:

      Hat sich schon ein Mal jemand Gedanken gemacht, wie man Kurvenfahrlicht (wie in PKW's heute schon fast Standard)
      durch einen Neigungsgeber am Motorrad anbringen kann ?

      Und wie reagiert der Gutachter ? :geil:

      Hallo Wolfgang,Kurvenlicht gibt es längst mit E-Prüfzeichen, guckst Du hier,....
      Matthias
      @mattes: Ja, das war mir schon bekannt, aber zum Preis eines kompletten Moppeds ???
      Ich dachte da eher an Nachrüstung zu vernüftigen Preis...
      Die gegenseitige Wertschätzung, Achtung und Höflichkeit ist Grundvorraussetzung für eine langanhaltende Freundschaft
    • Spätestens wenn die Fahrbahn nass glänzt nutzt auch die beste Einstellung nichts mehr.
      Mir geht das Wettrüsten in Bezug aufs Licht schon seit Jahren auf den Keks. Jetzt auch noch die Designspielereien mit dem TFL.....
      Tunerlatein:
      nolite dare sanctum canibus neque mittatis margaritas vestras ante porcos ne forte conculcent eas pedibus suis et conversi disrumpant vos (Matth. 7,6)
    • Bin 100% mit Michael einverstanden, bei nasser Strasse sind LED für alle zu hell, diese Designscheisse blendet heute schon bei Tageslicht, das sagt kein Tüv etwas von seitliche Abstrahlung oder so..

      Das Problem der Blendung siehe ich einfach darin, dass, meiner Wahrnehmung nach, viele dicke SUV und andere Oberklasseautos die Scheinwerfer viel zu hoch stehen eingestellt, das sieht man vor allem auf der Autobahn wenn sie an einem vorbeirauschen (nein, kein Penisneid ;) )!

      Ich habe an meiner Sommeralp (PD06, 1988er) einen e- geprüfter LED- Hauptscheinwerfer und für kurvenreiche Strecken in der Dunkelheit 2x 10W LED Zusatzscheinwerfer mit 30°- Strahler die ziemlich hoch strahlen, natürlich nicht eingetragen und illegal, aber das interessiert niemanden, sogar beim Tüv nicht. Nur in Kombi allerdings mit Fernlicht um gerade eben keinen zu blenden! Diese 16,59€/ Satz LED- Zusatzscheinwerfer bei Ebay teure China- Teile leuchten den Seiten wunderbar aus, haben an meiner Kuh gerade eine 20Tkm Tour in Südamerika unbeschädigt überlebt! Und das LED Fernlicht ist für die Mitte eine Wucht, blöd ist nur dass man anscheinend die LEDs selber nicht austauschen kann.
      An meiner LED- Alp habe ich auch eine Höhenverstellungs- Fernbedienung für den Hauptscheinwerfer eingebaut, die ich während der Fahrt verstellen kann!
      Leider gibt es keinen LED- Ersatz für meine Wildente, da kommen auch die kleinen Zusatzleuchten dran (nach der Tüv- Abnahme)!
      Damit kann ich in der Dunkelheit wunderbar nachts fahren in dieser üblen kalten Kotzjahreszeit!

      Also mein Fazit: Die Wish LED Hauptscheinwerfer wären mein Favorit für unverkleiderte Motorräder wie die Ente!
      Was nicht passt wird passend gemacht, Original passt mir selten, also legen wir Hand an, aber gaaanz zärtlich! :thumbsup:

      The post was edited 2 times, last by Donnerboxer ().

    • Guten Abend!
      Ist amüsant geschrieben, Übersetzungsprogramm..
      Ich werde erst mal dafür sorgen, das an der Fassung wieder die volle Spannung anliegt. Für ein oder zwei kleine Relais wird noch Platz sein. Reedrelais?? Weiß noch nicht, was die fürn Strom können :whistling:
      Gruß Christoph
      Meine Bügelperlen: Ducati TT2 1983, Ducati ST4 2001, Ducati 750 Supersport 1991, Honda NTV 650 1992
    • rewired wrote:

      Ich werde erst mal dafür sorgen, das an der Fassung wieder die volle Spannung anliegt.
      Das kann man machen, aber bedenkt dabei dass die Leuchtmittel auf einen gewissen Spannungsabfall ausgelegt sind. Wenn ihr nun schöne 2,5mm² Kabel über Relais direkt auf Batteriespannung legt, leuchten diese Lampen zwar heller, aber eben nicht mehr so lange. Besonders wenn dann auch noch diese +90/-130% Varianten zum Einsatz kommen sollen die selbst bei "normaler" Spannung" z.T. nur etwa 3-400 Stunden halten.-
      Bei den LED-Scheinwerfen die hier vorgstellt wurden solltet ihr bedenken dass die Leuchtmittel nicht ausgetauscht werden können. Sollte also eine der LEDs nach Ablauf der Garantie verrecken ist der ganze Scheinwerfer ein Fall für die Tonne. Außerdem glaube ich gelesen zu haben dass die nach Messung nicht wirklich heller sind als eine gute H4 mit einem Klarglasreflektor.
      Genau das wäre auch meine Empfehlung, Klarglasscheinwerfer und Marken-H4, evtl. mit Relais. Und dann hoffen dass der Gesetzgeber doch noch zur Vernunft kommt und die Retrofit-H4 a la Philips Ultinon freigibt.
      Tunerlatein:
      nolite dare sanctum canibus neque mittatis margaritas vestras ante porcos ne forte conculcent eas pedibus suis et conversi disrumpant vos (Matth. 7,6)
    • Weil ich winterfahrer bin, habe ich schon vor Jahren viel experimentiert mit unterschiedliche Birnen, Osram Nightrider und Philips X-treme vision +130 usw.
      Diese Birnen geben gegenüber althergebrachte H4 wirklich erheblich mehr Licht, leider überlebten die Meisten nicht mal einem Jahr oder 10.000 km, oft waren sie nach einigen Monate schon durchgebrannt.
      Die letzten Philips- +130 Lampen in meiner Kuh (Bosch- Doppelscheinwerfer in Africatwinverkleidung) haben allerdings die Ganze 20Tkm Südamerikatour inklusive mehrere Tausende Kilometer Schotter gut überlebt!
      Fazit: Licht top, Haltbarkeit (meist) Flop, trotzdem Empfehlenswert weil man in Dunkeln nicht gerne Kungkelt..
      Klarglasscheinwerfer habe ich wegen der Form noch nie ausprobieren können.

      Tipp: Nicht die Motorrad- Version der Superbirnen kaufen, sondern die Auto- Version.
      Das verringert den Stückpreis erheblich UND es sind die gleichen Birnen - mit einen anderen Text teurer verkauft an den dummen Moppedfahrern!

      Von den LED-China- Boller halte ich nicht viel, weil die oft komplett falsch ausleuchten (Blender) und nach Untersuchungen weit entfernt von den angegebenen Lumenwerte sind.

      Bin sehr gespannt was dein Test ergibt, lieber Matthias!
      Wäre mal interessant deiner Ente in der Dunkelheit neben die Ente deines Sohnen mit Originallampe zu stellen und ein paar Fotos zu machen, am Besten vor einer grossen Wand oder auf der Strasse.
      Vergleichen könnte man dann mit einer Luxmeter- app auf dem Handy, aber nur vergleichen da die Angaben dieser apps absolut unseriös sind. Luxmetertest

      Für mich bleibt nach wie vor für Dunkelfahrer: gute H4- Birnen (evt in Klarglasscheinwerfer??) in Verbindung mit 30° Zusatzbeleuchtung bei Fernlicht.

      Amen ;)
      Floris
      Was nicht passt wird passend gemacht, Original passt mir selten, also legen wir Hand an, aber gaaanz zärtlich! :thumbsup:
    • ismanthey wrote:

      Frage an unser Forum:

      Hat sich schon ein Mal jemand Gedanken gemacht, wie man Kurvenfahrlicht (wie in PKW's heute schon fast Standard)
      durch einen Neigungsgeber am Motorrad anbringen kann ?

      Und wie reagiert der Gutachter ?
      Bei meiner Goldwing war Kurvenlicht Standard. Ist definitv etwas, was man am Moped nicht braucht. Allenfalls etwas für Fahrer, die sehr oft nachts unterwegs sind.
      Veränderung bewirkt stets weitere Veränderung. (Niccolò Machiavelli)
      Jahrestreffen:
      2008 Oberbernhards | 2009 Drangstedt | 2010 Bernkastel-Kues | 2011 Neidenberga | 2012 Titisee | 2013 Antweiler | 2013 Blauezipfeltage | 2014 Drangstedt | 2015 Neidenberga | 2016 Creglingen |2017 Pappelhof,Weidenbach/Eifel | 2019 Drangstedt |

      Gruß
      Pidy
    • ismanthey wrote:

      adac.de/rund-ums-fahrzeug/auss…und-beleuchtung/blendung/
      Ich zitiere da mal eine Aussage vom ADAC in dem oben erwähnten Bericht :
      Zitat "
      Gefühlte und reale Blendung
      Generell unterscheidet man zwischen zwei Arten von Blendung: der real auftretenden Blendung im Auge (physiologische Blendung) und der psychologischen. Beide Arten sind temporäre Erscheinungen, die das Auge nicht dauerhaft schädigen. Jedoch kann die physiologische Blendung zur Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit führen.


      Zitat Ende .

      Dem kann ich so nicht zustimmen . Die Wissenschaft sagt da meiner Meinung nach was anderes .

      br.de/mediathek/video/gut-zu-w…:5c5d7d3de9fc9e00183e7828

      solche und ähnliche Berichte findet man immer häufiger .

      Und gerade das Licht welches für den Strassenverkehr zugelassen ist ,ist das sogenannte Kaltlicht mit einem Farbtemperatur über 6000 Kelvin . Mit einem besonders hohen Blaulichtanteil

      ndr.de/ratgeber/gesundheit/LED…adegeneration,led266.html

      Nicht zu wechseln mit Warmton LED um die 3000 Kelvin , die haben einen höheren gelb und rot Lichtanteil .






      Auch Albert Einstein war Legastheniker
      Alle Äuserungen,auf Threads mit technischen Inhalten,in Wort und Bild,dienen nur dem technischen Verständniß .
      No Digitalis
      Bitte keine Bilder von mir bei facebook und Co
    • Zur Lebensdauer der Glühlampen bis +150%.

      Bis jetzt habe ich genau zwei gebraucht. Der letzte Tausch war bei der Ente in 2014 oder 2015.
      Ich finde das durchaus erträglich. Vielleicht hatte ich einfach nur Glück, das mehr an Licht möchte
      ich aber nicht mehr missen.
      Viele Grüße

      Andreas


      _____________________________________________________________________________________________________________________
      Jahrestreffen
      2006 Brilon | 2007 Weidenhof | 2008 Oberbernhards | 2009 Drangstedt | 2010 Bernkastel-Kues | 2011 Neidenberga | 2012 Titisee | 2013 Antweiler |2014 Drangstedt | 2015 Neidenberga | 2016 Weidenhof | 2017 Weidenbach | 2018 Neidenberga | 2019 Drangstedt
    • roso wrote:

      Ich zitiere da mal eine Aussage vom ADAC in dem oben erwähnten Bericht :Zitat "
      Gefühlte und reale Blendung
      Generell unterscheidet man zwischen zwei Arten von Blendung: der real auftretenden Blendung im Auge (physiologische Blendung) und der psychologischen. Beide Arten sind temporäre Erscheinungen, die das Auge nicht dauerhaft schädigen. Jedoch kann die physiologische Blendung zur Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit führen.


      Zitat Ende .

      Dem kann ich so nicht zustimmen . Die Wissenschaft sagt da meiner Meinung nach was anderes
      .......
      Wie immer bei einer "wissenschaftlichen Betrachtung":
      Es gibt ein Gegen-Gutachten..
      So erlebte ich das 39 Jahre lang in meinem (nun selten gewordenen) Beruf..
      Beispiel: Wenn die Schulklassendecke mit LED entsprechend dem "kalten" Sonnenlich (hoher Blauanteil) beleuchtet wird, erhöht sich die Lernfähigkeit der Schüler.
      Gleichzeitig wird darauf hingewiesen, dass blaues Licht Schlafstörungen hervorruft.
      (ironische Anmerkung: Sollen Schüler lernen oder schlafen... :whistling: )

      Übrigens: Die Wissenschaft betrachtet so gut wie nie das "Empfinden"
      (Das gab es Mal bei der Einheit "PHON" )

      Auch wenn ich mich wiederhole: Es gibt keinen Vorteil ohne Nachteil und umgekehrt.
      Die Physik verbietet die Lösung eines Problems - wir können ein Problem nur verändern.
      Die gegenseitige Wertschätzung, Achtung und Höflichkeit ist Grundvorraussetzung für eine langanhaltende Freundschaft