Kein Guter Start in die Saison 2020...

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo crasbe

    Gute Besserung. Deine Ente hat einiges abbekommen. Der Fender steht schief zum Vorderrad. Die Gabel muß unbedingt geprüft werden.
    Notdürftig richten und eine andere suchen, würde ich empfehlen.
    Viele Grüße

    Andreas


    _____________________________________________________________________________________________________________________
    Jahrestreffen
    2006 Brilon | 2007 Weidenhof | 2008 Oberbernhards | 2009 Drangstedt | 2010 Bernkastel-Kues | 2011 Neidenberga | 2012 Titisee | 2013 Antweiler |2014 Drangstedt | 2015 Neidenberga | 2016 Weidenhof | 2017 Weidenbach | 2018 Neidenberga | 2019 Drangstedt
  • 20200125_120750 (Mittel).jpg20200125_143712 (Mittel).jpg

    Hallo NTV Nummer 2 :D
    Hat 77.000km gelaufen, 3. Hand und augenscheinlich recht gut gepflegt. Fällig sind wohl die O-Ringe für die Kühlverbindung zwischen den Zylindern (oh welch Spaß...).
    Außerdem werde ich die Felgen der alten NTV auf die neue tun mit den guten ContiRoadAttack3 Reifen statt den BT45, die jetzt drauf sind. Aber dazu komme ich erst, wenn der DEKRA-Gutachten den Schaden begutachtet hat.


    Falls jemand die Pichler-Verkleidung haben will, ich hab da keine Verwendung für. Außerdem brauche ich dann, je nach dem, wie die Teile von meiner NTV aussehen, noch ein originales Geweih und Scheinwerferhalter, so wie es aussieht. Außerdem wird dann das Projekt Blinkerhalter reaktiviert :D
  • Hi,
    denk dran dir den Helm und evtl. Klamotten von der Versicherung bezahlen zu lassen wenn auch nur der kleinste Kratzer zu sehen ist. Die "vergessen" das gerne...
    Und natürlich Entschädigung für die Zeit in der Werkstatt, das war lange umstritten ist aber inzwischen klar geregelt.
    Ansonsten viel Spaß beim Aufbau der neuen eNTe. Das mit den Felgen würde ich mir überlegen, die könnten ja auch was abgekommen haben. Auf jeden Fall prüfen lassen.
    Was die Pichler-Verkleidung angeht, ich glaube hier im Forum interessiert sich grade jemand für sowas.

    Gruß, Rolli
  • Hallo crashbe,
    herzlichen Glückwunsch zur Ente. Die hatte ich auf dem Schirm und als ich mich gestern entschlossen hatte, war se wech....
    Aber nun schwimmt die ja hier im Teich, das ist auch gut!
    Dabei hatte ich mich innerlich schon amüsiert, alle Katzenklos hier mit einem Dixi zu übertrumpfen! ^^ :D .
    Achtung, das meine ich nicht böse, ich finde die Pichlerente wirklich super!
    Die Idee mit der Verkleidung zum Abgeben ist gut-aber neee, ich fand diese Ente gut und baue mir an meine Nackige keine Verkleidung dran-ich suche ne andere Ente, kommt Zeit kommt der Vogel.
    Crashbe, ist es nicht etwas schade, die, zugegeben etwas gewöhnungsbedürftige Ente auseinander zu rupfen? Trotz der wirklich gewöhnungsbedürftigen Farbe (und davon echt viel!) sieht die Ente doch stimmig und ziemlich gepflegt aus. Täuschen die Bilder? Ich hätte die genauso gefahren....
    Aber: wenn du dir das anders vorstellst ist das so und richtig und gut.
    Viel Spaß und Freude damit.

    Herzliche Grüße
    Uwe
  • Das Hauptproblem mit der Verkleidung ist, dass meine Beine zu lang sind und außerhalb der Verkleidung hervorstehen. Damit erfüllt die für mich keinen Zweck...

    Die Ente ist wirklich gepflegt, nur Kleinigkeiten sind zu machen. Ich werde auf jeden Fall Öl, Kühl- und Bremsflüssigkeit sowie das Kardanöl tauschen, damit ich sie auf einem bekannten Stand habe. Außerdem sind wohl die O-Ringe an der Kühlmittelverbindung zwischen den Zylindern fällig (was ein Spaß das wieder wird...)

    Die Pichlerverkleidung kannst du gerne mit allem Drum und Dran haben.
  • Guten Morgen ccrasbe,

    ja, wenn du mit den Beinen/Knien an die Verkleidung stößt, ist die natürlich Mist und nicht zweckmäßig.
    Wie du habe auch ich meine erworbenen Ente auf Stand gebracht (Bremsflüssigkeit, bessere Bremsklötze, Kontakte Benzinpumpe, Ventile gucken, ... ).
    Lufi sah genau wie die Kerzen neu aus, den Wechsel der Kühlflüssigkeit hätte ich mir sparen können, die war frisch.
    Schau dir erst mal die Flüssigkeiten an, der Vorbesitzer meinte zu meiner Ente: Öle Motor und Kardan seien 1/4 Jahr und 2 Tsd km drin. Das Öl war Honigfarben am Peilstab, also habe ich das geglaubt, ebenso wie die gerade gemachte Gabel.
    Der Verkäufer bei mir war total vertrauenswürdig-bei deiner Ente klang die Verkaufsbeschreibung ähnlich.
    Zur Verkleidung: nun hast du mich doch zum Nachdenken gebracht, die vielleicht nutzen zu wollen. Kann ich noch mal 2 Wochen nachdenken? Außerdem brauche ich dann eh eine Zweitente vorab.
    Muss die Verkleidung schnell bei dir verschwinden und liegt im Weg oder stört nicht? Hast du eine Preisvorstellung? Vielleicht magst du mir eine Pin schicken.

    Herzliche Grüße
    Uwe
  • Samstag habe ich die Schlüssel für die neue Ente vergessen, aber Enten kurzschließen ist ja erstaunlich einfach :whistling:

    20200201_153257 (Mittel).jpg 20200201_153544 (Mittel).jpg

    Die Verkleidung ist schon runter, für den Scheinwerfer muss ich mir noch was einfallen lassen. Entweder, ich versuche doch noch ein originales Geweih zu organisieren oder ich baue mir selbst einen Scheinwerferhalter. Die fertigen Lösungen sehen entweder wirklich wackelig und billig aus oder sind super teuer.
  • Ententreiber83 wrote:

    Ich weiß nicht, ob ich es gut finde, dass du das hier mit Bild (=Anleitung) öffentlich postest ... ?(
    Pfft. Ganz ehrlich? Ich hab das Kabel vom Zündschloss verfolgt (was nur 3 Adern sind) und mal auf gut Glück ein Kabel reingesteckt. Da steckt nicht viel kriminelle Energie hinter :D

    Ich glaube, der Stecker ist sonst im Scheinwerfer, den müsste man also erst demontieren.
  • .....na ja Lenkschloss sollte an der eNTe nicht entfernt werden und der Steckverbinder is ja normal gut versteckt
    scheen Gruaß Hans

    JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt
  • Als ich die Blinker getauscht habe, hab ich die Gelegenheit genutzt und gleich das Kühlmittel abgelassen. Wie man unschwer erkennen kann, ist ein Tausch dringend nötig und den Dichtungen geht es auch nicht mehr gut.
    Deshalb werden nun alle Dichtungen, die das Kühlsystem betreffen, ausgetauscht und das Kühlsystem gespült und neu befüllt.

    Das erste Bild zeigt das Kühlmittel aus dem Hauptkreislauf und das zweite den Schmadder aus dem Ausgleichsbehälter.
    Auf dem dritten Bild sieht man einen grünlichen Belag, der überall im Kühlsystem zu finden ist.

    20200305_173611 (Mittel).jpg20200305_193042 (Mittel).jpg20200305_182307 (Mittel).jpg

    Da das Kühlmittel zuerst eine pinke Farbe hatte, schätze ich mal, dass zu einem gewissen Zeitpunkt inkompatible Kühlmittel gemischt wurden und dann zu lange nicht getauscht wurden. Ich hoffe, dass die Brühe nicht allzu sauer geworden ist und z.B. die Zylinderkopfdichtung angegriffen hat.
    Da der Geruch vom Kühlmittel (trotz der grässlichen Farbe) nicht darauf hindeutet und auch kein Öl im Kühlwasser war, bin ich allerdings erstmal vorsichtig optimistisch.

    Der allgemeine Aufruf lautet: Tauscht euer Kühlmittel regelmäßig!
  • Jupp, sieht typisch für ne Mischung aus silikatfreiem und silikathaltigem Kühlmittel aus.
    Nimm das Glysantin G30, das verträgt sich auch mit den Resten, egal welchen.
    Tunerlatein:
    nolite dare sanctum canibus neque mittatis margaritas vestras ante porcos ne forte conculcent eas pedibus suis et conversi disrumpant vos (Matth. 7,6)
  • Ach ja... auch wenns der eine oder andere ja anders sieht:
    Frostschutz ist auch Korrosionsschutz.... und letzterer verbraucht sich über die Jahre. Die Honda-Intervalle sind sicher eher pessimistisch, aber so alle 8-10 Jahre ist ein Wechsel keine Verschwendung zumal das Zeug ja fast nichts kostet.
    Tunerlatein:
    nolite dare sanctum canibus neque mittatis margaritas vestras ante porcos ne forte conculcent eas pedibus suis et conversi disrumpant vos (Matth. 7,6)
  • Michael RC31 wrote:

    Die Honda-Intervalle sind sicher eher pessimistisch, aber so alle 8-10 Jahre ist ein Wechsel keine Verschwendung zumal das Zeug ja fast nichts kostet.
    also ein Wartungsintervall von alle 8-10 Jahre einzuhalten, hätt ich echt Probleme. (10 Jahre gehen noch... immer wenn hinten ne 0 ist :)).
    Edit: jedes Jahr geht auch. Immer wenn es draußen kalt wird. Wobei... das könnte in Zukunft auch problematisch werden...

    Vielleicht sollte ich wirklich mal anfangen für meine unterschiedlichen "Pfleglinge" eine Akte zu pflegen, wo ich mir km-Stände, Tätigkeit, Art der Flüssigkeit(en),... notiere, damit ich nicht durcheinander komme. :huh:
    Mist, zu kurz. Säg ich halt ein Stück dran...
  • Alle paar Jahre muß sowieso etwas am Kühlsystem gemacht werden.
    Dabei gleich das Kühlmittel tauschen und fertig. Deswegen mache
    ich keinen Plan.
    Viele Grüße

    Andreas


    _____________________________________________________________________________________________________________________
    Jahrestreffen
    2006 Brilon | 2007 Weidenhof | 2008 Oberbernhards | 2009 Drangstedt | 2010 Bernkastel-Kues | 2011 Neidenberga | 2012 Titisee | 2013 Antweiler |2014 Drangstedt | 2015 Neidenberga | 2016 Weidenhof | 2017 Weidenbach | 2018 Neidenberga | 2019 Drangstedt