Corona

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Nun ja ... Indien ist nicht Deutschland und das indische Gesundheitssystem ist mit unserem nicht zu vergleichen. Du kannst in Indien eine hervorragende medizinische Behandlung erhalten - wenn Du die Kohle dafür hast. Indien hat eines der am stärksten privatisierten Gesundheitssysteme der Welt. Schätzungen zufolge rutschen jedes Jahr 2 bis 3 Prozent der Inder aufgrund von Behandlungskosten unter die Armutsgrenze. Wie gesagt, hast Du Kohle, kannst Du Dir "Gesundheit kaufen" dort. Hast Du keine Kohle bist Du auf die desolate staatliche Gesundheitsversorgung angewiesen.

      Gar nicht zu reden von den sonstigen Zuständen dort - Stichwort Slums, Zugang zu Frischwasser, eklatanter Mangel an medizinischem Personal und Gerät, Mangel an einfachen Dingen wie Seife, etc. pp ... Und ich möchte bezweifeln, daß das indische Gesundheitssystem umfassende Tests überhaupt stemmen kann - dort dürfte die Dunkelziffer bzw. die Ansteckungsrate wesentlich höher liegen als bei uns. Die haben keine andere Wahl als den Lockdown zu verhängen und mehr oder weniger das ganze Land in Quarantäne zu schicken in der Hoffnung, den Supergau noch verhindern zu können.

      Von daher sind wir hier privilegiert, keine Frage. Es ging auch nicht um Spaßfahrten bei dem schönen Wetter, sondern um Alltagsfahrten. Zum Einkaufen und zur Arbeit. Und da sehe ich ehrlich gesagt nicht, warum man die nicht mit einem Cabrio bei offenem Verdeck tätigen kann so lange man alleine unterwegs ist. Nicht jeder hat so ein Teil zum Spaß in der Garage stehen, für etliche Menschen ist das eben ihr Alltagsfahrzeug ;)
      "I don't know half of you half as well as I should like; and I like less than half of you half as well as you deserve." J.R.R. Tolkien

      ... Zweitjob als Zarghs Fahrdienst und Gepäckfahrzeugführer ... :thumbsup:
    • New

      Seufz, hört mir mit Indien auf. Eine Freundin meiner Großen, ist seit 9 Monaten in Indien, freiwilliges soziales Jahr in einer Walldorf-Einrichtung für Behinderte.

      Die sitzt jetzt seit 4 Wochen in ihrem Zimmer mit Kontaktverbot und allem und ein potentieller Rückflug nach dem anderen wird gecancelt. Vielleicht klappt das diesen Freitag... (Wohlgemerkt: es geht nicht wirklich um eine staatlich finanzierte "holt mich hier raus" Aktion sondern eigentlich um ein bezahltes Ticket... wobei jetzt durchaus die "holt mich hier raus" Aktion draus werden kann...)

      Und dazu kommt dann noch -- wenn sie zurückkommt und das nicht als ein abgeschlossenes FSJ gilt: dann ist ihr FachAbi-Schulabschluss dahin, zu dem das FSJ dazugehört...

      Ich sag mal so: sie hat schon deutlich bessere Laune gehabt...
      Mist, zu kurz. Säg ich halt ein Stück dran...
    • New

      Bitte vergesst bei der ganzen Sache nicht, dass mit fortschreitender Zeit, die Staaten, die später betroffen wurden aus den Aktionen der anderen lernen können.
      Wenn wir, die Deutschen, früher gewusst und realisiert hätten, was passiert, wenn man wie reagiert, dann hätte es in Deutschland wahrscheinlich auch schon im Februar Kontaktverbote gegeben, obwohl ich bezweifle, dass das ohne Volksaufstand vonstatten gegangen wäre. Wie heißt es so schön, nachher ist man immer schlauer.

      Helft mir mal bitte, gibts in Bayern und Östereich nicht ein Ausgehverbot und nicht nur ein Kontaktverbot?
      Nach meiner unerheblichen Auffassung, darf man bei einem Kontaktverbot, wie hier in NRW, durchaus noch Motorrad fahren zur "sportlichen" Ertüchtigung oder nur um dem Lagerkoller zu entgehen. Infektionsrisiko nicht höher, als beim erlaubten Joggen oder Radfahren in Einzelgruppe (alleine)!

      In Bundesländern mit Ausgangssperre sehe ich das anders, da darfst du sicherlich auch weiterhin mit dem Möp, offenen Cabrio oder E-Scooter zur Arbeit, Einkaufen, Arzt, Apotheke oder anderen unabdingbaren Wegen, fahren, aber eben nicht zum Privatvergnügen. Und ich glaube eben das wurde bei Wolgang im Deutsch/Österreich Grenzgebiet abgemahnt.

      Ob es moralisch verwerflich ist, sich mit (Spaß)Moppedfahren erhöhten Gefahren auszusetzen das eh schon überlastete Krankenhaussystem zusätzlich zu belasten, muss jeder für sich selbst entscheiden. Manchmal dient es auch dazu den Kopf frei zu bekommen und nicht zu Hause durchzudrehen.



      Bleibt gesund und fröhlich

      Markus
      "Nur wer fragt, dem kann auch geholfen werden!"

      Jahrestreffen:
      2013 Antweiler / 2014 Drangstedt / 2015 Neidenberga / 2016 Creglingen / 2017 Weidenbach + Heuhotelabschiedstour /
      2018 Neidenberga + Aischgründer Karpfentour / 2019 Drangstedt + Herbsttreffen Creglingen
    • New

      nachrichten.at/oberoesterreich…en-angezeigt;art4,3244008

      Strafen bis zu 3600 Euro
      "Diejenigen, die glauben, dass die Maßnahmen Empfehlungen sind, irren sich.

      Österreichweit gab es bereits mehrere tausend Anzeigen nach Verstößen, allein in Wien waren es gestern mehr als 1500.

      Was ist erlaubt?
      Aktivitäten im Freien sind alleine oder mit Personen, die in einem Haushalt leben, gestattet. Darunter fällt u.a. spazieren gehen, Rad fahren, laufen, wandern oder Motorrad fahren.
      „Deckung notwendiger
      "Bedürfnisse“: Dazu gehören Fahrten zum Haupt- oder Nebenwohnsitz, Umzüge, Besuch eines eigenen Pferdes zur Betreuung, wenn diese der Einstellbetrieb nicht sicherstellt, und die Kfz-Begutachtung (Pickerl).
      Spielplätze sind grundsätzlich geöffnet, es muss aber ein Mindestabstand von einem Meter eingehalten werden. Gemeinden steht es aber frei, im Anlassfall Spielplätze zu sperren.

      Ausganssperre.jpg
      bleibt bitte gesund. Allen "angesteckten" gute und schnelle Genesung
    • New

      mrjohnson wrote:

      Helft mir mal bitte, gibts in Bayern und Östereich nicht ein Ausgehverbot und nicht nur ein Kontaktverbot?
      Pkt 4 Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt.
      Pkt 5 Triftige Gründe sind insbesondere:
      a) die Ausübung beruflicher Tätigkeiten,
      b) die Inanspruchnahme medizinischer und veterinärmedizinischer Versorgungsleitungen usw
      c) Versorgungsgänge für die Gegenstände des tägli. Bedarfs
      ....
      g) Sport und Bewegung an der frischen Luft, allerdings ausschließlich alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und ohne jede sonstige Gruppenbildung usw.

      Das bedeutet besonders bei (g), dass das Motorradfahrern zur Freizeitbetätigung verboten ist.

      Pkt 6 Die Polizei ist angehalten, die Einhaltung der Ausgangsbeschränkung zu kontrollieren. Im Falle einer Kontrolle sind die triftigen Gründe durch den Betroffenen glaubhaft zu machen.


      Zuwiderhandlungen sind als OWi mit einer Geldbuße bis zu 25.000.- Euro bewehrt usw.
      Gruß der Peter



      JT-Teilnahmen:
      2007 ~ Creglingen ¦ 2008 Norwegen ~ Fischen (Oberbernhards) ¦ 2009 ~ Drangstedt ¦ 2010 ~ Berkastel-Kues ¦ 2011 ~ Neidenberga ¦ 2012 ~ Titisee ¦ 2013 ~ Norwegen - Fischen (Antweiler) ¦ 2014 ~ Drangstedt ¦ 2015 ~ Neidenberga ¦ 2016 ~ OP (Creglingen) ¦ 2017 ~ Kroatien (Weidenbach)¦ 2018 ~ Neidenberga¦ 2019 ~ Drangstedt (leider nicht) ¦ 2020 ~ Heidenheim ¦ 2021 ~ Westen ¦
    • New

      @ knallfrosch
      Die Familie oder das Mädel selbst soll sich mal mit dem Ministerium für Familie etc. in Kontakt setzen. Die sind aktuell sehr umgänglich in solchen Fragen.
      Was sagt denn der Träger des Auslands-FSJ dazu?
      Sie kann ja theoretisch auch ihr FSJ in Deutschland bei einem anderen Träger fortsetzen. Soll sie erstmal gesund wieder hier ankommen.
      Die Unterbrechung ihres FSJ ist ja nun zweifelsfrei auf den Coronavirus zurückzuführen und nicht auf Ihrem Mist gewachsen.
      Da wird sich bestimmt eine Lösung finden.

      Gruß aus Hagen

      Markus
      "Nur wer fragt, dem kann auch geholfen werden!"

      Jahrestreffen:
      2013 Antweiler / 2014 Drangstedt / 2015 Neidenberga / 2016 Creglingen / 2017 Weidenbach + Heuhotelabschiedstour /
      2018 Neidenberga + Aischgründer Karpfentour / 2019 Drangstedt + Herbsttreffen Creglingen
    • New

      ismanthey wrote:

      @FiveBucks

      gilt dies für Deutschland oder Österreich ?
      Die OOEN (384) lassen in ihrem Artikel Motorradfahren ausdrücklich zu.
      Das ist ein Auszug aus dem "Vollzug des IfSG" und gilt nur für Bayern.
      Gruß der Peter



      JT-Teilnahmen:
      2007 ~ Creglingen ¦ 2008 Norwegen ~ Fischen (Oberbernhards) ¦ 2009 ~ Drangstedt ¦ 2010 ~ Berkastel-Kues ¦ 2011 ~ Neidenberga ¦ 2012 ~ Titisee ¦ 2013 ~ Norwegen - Fischen (Antweiler) ¦ 2014 ~ Drangstedt ¦ 2015 ~ Neidenberga ¦ 2016 ~ OP (Creglingen) ¦ 2017 ~ Kroatien (Weidenbach)¦ 2018 ~ Neidenberga¦ 2019 ~ Drangstedt (leider nicht) ¦ 2020 ~ Heidenheim ¦ 2021 ~ Westen ¦
    • New

      moin,
      bin eben auf dem Weg zum Einkaufen gleich 2 mal der Rennleitung über den Weg gefahren, und die hat es auch nicht interessiert.
      Die interessieren sich aber auch nicht für Autofahrer die beim Fahren nach unten (auf's Handy?) gucken.

      Ich finde es gut, das sich so viele an die neuen Regeln halten, und mir gefällt es auch,

      das so viele vernünftig sind.

      Nur komplett in Watte einpacken und alles in Frage zu stellen was Andere machen muß auch nicht sein.

      Die goldene Mitte ist doch immer der richtige Weg.

      Für die, die so gern die Zahlen und die Statistik bemühen:
      ich hab mal von Statistiken gehört die behaupten das die meisten Unfälle im Haushalt passieren.
      Manchmal lese ich auf dem Handy ab was ich bin: 100% geladen. Es ist ja immer gut eine zweite Meinung zu haben.
    • New

      @mrjohnson schrieb:

      Wenn wir, die Deutschen, früher gewusst und realisiert hätten, was
      passiert, wenn man wie reagiert, dann hätte es in Deutschland
      wahrscheinlich auch schon im Februar Kontaktverbote gegeben, obwohl ich
      bezweifle, dass das ohne Volksaufstand vonstatten gegangen wäre. Wie
      heißt es so schön, nachher ist man immer schlauer.


      Das stimmt so nicht.
      Prof. Wieler vom RKI hat schon vor mehreren Wochen in der tägl. Pressekonferenz fast schon flehentlich darauf hingewiesen,
      Dass die Wachstumsrate exponentiell sei, nur die Politiker haben nicht entsprechend reagiert
      Also: 230 ist nicht 60, wie ich immer wieder in von Schülern höre, sondern über eine Milliarde..

      Bleibt gesund
      Und Grüße aus dem Norden
      Wolfgang O.
    • New

      FiveBucks wrote:

      ismanthey wrote:

      @FiveBucks

      gilt dies für Deutschland oder Österreich ?
      Die OOEN (384) lassen in ihrem Artikel Motorradfahren ausdrücklich zu.
      Das ist ein Auszug aus dem "Vollzug des IfSG" und gilt nur für Bayern.
      .....ich dachte eigentlich die IfSG regelt den Umgang bei ansteckenden Krankheiten und anderen Seuchen aber nicht die STVO!
      scheen Gruaß Hans

      JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt
    • New

      wolfgang O. wrote:

      Das stimmt so nicht.
      Prof. Wieler vom RKI hat schon vor mehreren Wochen in der tägl. Pressekonferenz fast schon flehentlich darauf hingewiesen,
      Dass die Wachstumsrate exponentiell sei, nur die Politiker haben nicht entsprechend reagiert
      Also: 230 ist nicht 60, wie ich immer wieder in von Schülern höre, sondern über eine Milliarde..

      Bleibt gesund
      Und Grüße aus dem Norden
      Wolfgang O.
      Eben, und hätten die Politiker der Deutschen damals schon gewusst, was das bedeutet und das man dies mit Kontaktverboten verlangsamen kann, wie das in anderen Staaten gemacht wurde, dann hätten sie das wohl getan.
      Nichts anderes wollte ich damit sagen, als das man nachher, wenn man auf Daten anderer zurückgreifen kann, leichter Entscheidungen fällen kann.

      Und das die Ansteckung exponentiell ansteigt bei Infektionen ist hinlänglich bekannt. Trotzdem gab es bei Ebola in Afrika keine Ausgangssperre in Deutschland. Auch das ist nur einen Flug weit entfernt.

      Das gleiche RKI hat zu Beginn bis in den März hinein das Infektionsrisiko für die deutsche Bevölkerung nicht als Hoch eingeschätzt.


      Wie gesagt, ich will keine Diskussion anzetteln, denn ich stimme ja mit Wollfgang O. überein.


      Bleibt gesund und fröhlich

      Markus
      "Nur wer fragt, dem kann auch geholfen werden!"

      Jahrestreffen:
      2013 Antweiler / 2014 Drangstedt / 2015 Neidenberga / 2016 Creglingen / 2017 Weidenbach + Heuhotelabschiedstour /
      2018 Neidenberga + Aischgründer Karpfentour / 2019 Drangstedt + Herbsttreffen Creglingen
    • New

      NT/Hans wrote:

      FiveBucks wrote:

      ismanthey wrote:

      @FiveBucks

      gilt dies für Deutschland oder Österreich ?
      Die OOEN (384) lassen in ihrem Artikel Motorradfahren ausdrücklich zu.
      Das ist ein Auszug aus dem "Vollzug des IfSG" und gilt nur für Bayern.
      .....ich dachte eigentlich die IfSG regelt den Umgang bei ansteckenden Krankheiten und anderen Seuchen aber nicht die STVO!
      Hans das stimmt schon mit der StVO, nur, das IfSG wurde aufgrund der Ausgangsbeschränkung erlassen und deshalb wurde auch Pkt 5 explizit erläutert, das Motorradfahren ist im Sinne des IfSG nicht verboten, sofern ein triftigen Grund der Fahrt vorliegt, nur zur sportlichen Betätigung ist es verboten.
      Gruß der Peter



      JT-Teilnahmen:
      2007 ~ Creglingen ¦ 2008 Norwegen ~ Fischen (Oberbernhards) ¦ 2009 ~ Drangstedt ¦ 2010 ~ Berkastel-Kues ¦ 2011 ~ Neidenberga ¦ 2012 ~ Titisee ¦ 2013 ~ Norwegen - Fischen (Antweiler) ¦ 2014 ~ Drangstedt ¦ 2015 ~ Neidenberga ¦ 2016 ~ OP (Creglingen) ¦ 2017 ~ Kroatien (Weidenbach)¦ 2018 ~ Neidenberga¦ 2019 ~ Drangstedt (leider nicht) ¦ 2020 ~ Heidenheim ¦ 2021 ~ Westen ¦
    • New

      FiveBucks wrote:

      NT/Hans wrote:

      FiveBucks wrote:

      ismanthey wrote:

      @FiveBucks

      gilt dies für Deutschland oder Österreich ?
      Die OOEN (384) lassen in ihrem Artikel Motorradfahren ausdrücklich zu.
      Das ist ein Auszug aus dem "Vollzug des IfSG" und gilt nur für Bayern.
      .....ich dachte eigentlich die IfSG regelt den Umgang bei ansteckenden Krankheiten und anderen Seuchen aber nicht die STVO!
      Hans das stimmt schon mit der StVO, nur, das IfSG wurde aufgrund der Ausgangsbeschränkung erlassen und deshalb wurde auch Pkt 5 explizit erläutert, das Motorradfahren ist im Sinne des IfSG nicht verboten, sofern ein triftigen Grund der Fahrt vorliegt, nur zur sportlichen Betätigung ist es verboten.
      Peter, dann finde ich aber auch sollte sich der IfSG dardum kümmern das (in der Gruppe) Joggen, Hund Gassi führen, Spazieren gehen oder buddeln im Sandkasten auch verboten wird! ;)
      scheen Gruaß Hans

      JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt
    • New

      NT/Hans wrote:

      Peter, dann finde ich aber auch sollte sich der IfSG dardum kümmern das (in der Gruppe) Joggen, Hund Gassi führen, Spazieren gehen oder buddeln im Sandkasten auch verboten wird! ;)
      Hans, das ist es doch. Gestern haben sie bei uns drei Jugendlichen ein Platzverweis erteilt und zudem bekamen sie eine Anzeige.
      Das steht alles in der Ausführung zum IfSG.
      Gruß der Peter



      JT-Teilnahmen:
      2007 ~ Creglingen ¦ 2008 Norwegen ~ Fischen (Oberbernhards) ¦ 2009 ~ Drangstedt ¦ 2010 ~ Berkastel-Kues ¦ 2011 ~ Neidenberga ¦ 2012 ~ Titisee ¦ 2013 ~ Norwegen - Fischen (Antweiler) ¦ 2014 ~ Drangstedt ¦ 2015 ~ Neidenberga ¦ 2016 ~ OP (Creglingen) ¦ 2017 ~ Kroatien (Weidenbach)¦ 2018 ~ Neidenberga¦ 2019 ~ Drangstedt (leider nicht) ¦ 2020 ~ Heidenheim ¦ 2021 ~ Westen ¦
    • New

      FiveBucks wrote:

      NT/Hans wrote:

      Peter, dann finde ich aber auch sollte sich der IfSG dardum kümmern das (in der Gruppe) Joggen, Hund Gassi führen, Spazieren gehen oder buddeln im Sandkasten auch verboten wird! ;)
      Hans, das ist es doch. Gestern haben sie bei uns drei Jugendlichen ein Platzverweis erteilt und zudem bekamen sie eine Anzeige.Das steht alles in der Ausführung zum IfSG.
      .....das ist gerade das Problem wenn ich bei uns am Salzach Rad-und Wanderweg anschaue was da an Gemeinschaftskontakten momentan abgehen, nur das kontolliert keine Polizei weil keine Zufahrtsmöglichkeit für PKW`s aber Motorradfahren ist verboten, welche Hirnrissigkeit.
      scheen Gruaß Hans

      JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt
    • New

      ismanthey wrote:

      also warum ausgerechnet jetzt?
      Sicher, der Teufel ist ein Eichhörnchen...
      Aber dann dürften wir eigentlich unseren Fernsehsessel gar nicht mehr verlassen, denn draußen lauert der Tod. Drinnen eigentlich auch, die meisten Unfälle passieren im Haus (Fensterputzen, Stuhl als Leiterersatz etc.)

      Mit einem Wort, wer ein bisschen Spaß haben will, wer überhaupt nur lebendig sein will der geht immer ein gewisses Risiko ein. Ich bin 15 Jahre lang gepaddelt, dabei habe ich mir zweimal die Rippen lädiert, die Augenbrauen aufgerissen, den Oberschenkel geprellt und diverse andere kleine Macken zugezogen. Und es war es wert!

      Gruß, Rolli
    • New

      mrjohnson wrote:

      wolfgang O. wrote:

      Das stimmt so nicht.
      Prof. Wieler vom RKI hat schon vor mehreren Wochen in der tägl. Pressekonferenz fast schon flehentlich darauf hingewiesen,
      Dass die Wachstumsrate exponentiell sei, nur die Politiker haben nicht entsprechend reagiert
      Also: 230 ist nicht 60, wie ich immer wieder in von Schülern höre, sondern über eine Milliarde..

      Bleibt gesund
      Und Grüße aus dem Norden
      Wolfgang O.
      Eben, und hätten die Politiker der Deutschen damals schon gewusst, was das bedeutet und das man dies mit Kontaktverboten verlangsamen kann, wie das in anderen Staaten gemacht wurde, dann hätten sie das wohl getan.Nichts anderes wollte ich damit sagen, als das man nachher, wenn man auf Daten anderer zurückgreifen kann, leichter Entscheidungen fällen kann.

      Bleibt gesund und fröhlich
      Markus

      Bei uns regiert doch nicht die Politik sondern das Kapital und bis sich die Politik dann doch durchgerungen (getraut) hat, das hat dann halt (viel zu lange) gedauert.
      Glück auf und Gruß vom Niederrhein, Peter

      Ur-Ente blau-grau, EZ89, zur Zeit >166 Mm

      Treffen:
      2002 Herzberg - 2005 Scharzfeld - 2006 Brilon - 2007 Creglingen - 2009 Drangstedt - 2010 Bernkastel-Kues - 2011 Neidenberga - 2012 Titisee - 2013 Antweiler - 2015 Neidenberga - 2016 Creglingen
    • New

      knallfrosch wrote:

      Genauso gestern hier im Supermarkt. Die lassen "aus gesetzlichen Gründen" (Zitat vom Hinweis am Eingang) niemand mehr ohne Einkaufswagen rein.

      knallfrosch wrote:

      Und deswegen sind sie jetzt bei: "dann haben wir wenigstens eine einkaufswagenlänge Abstand".
      Danke für die Aufklärung, jetzt macht das auch Sinn, hatte heute einen Markt , nach freundlicher Aufforderung einen Einkaufswagen zu benutzen, verlassen. Ich hatte wenig Zeit und wollte eigentlich nur nach dem perforierten Papier sehen, da ich in der Kreisstadt war...
      NTV Forum einfach GENIAL