Kochen etc.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Moin Gemeinde
      so, gut ausgeruht geh ich mein heutiges Abendessen an, was einfaches:

      Gnocchi mit Gorgonzolarahmsoße

      Gut gesalzenes Wasser in einem Topf aufs Feuer stellen, dann eine Zweibel fein schneiden, diese in Olivenöl in einer beschichteten Pfanne glasig anschwitzen und einen Eßlöffel Tomatenmark mit einrühren. Den Gorgonzola in Stücken mit in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen, ich fisch dann die meisten der Schimmeladern raus, weil die meiner Frau zu würzig sind. Dann etwas Butter mit reinschmelzen lassen, inzwischen die Gnocchi ins kochende Wasser geben.
      Die Soße würzen mit frisch gestoßenem schwarzem Pfeffer oder aus der Mühle, eine Messerspitze Muskatnuss dazu, und dann den Rahm einrühren, Schmand geht auch, dann brauchts aber etwas mehr Flüssigkeit in Form von Weißwein, die Soße sollte auf alle Fälle nicht zu dick sein.
      Soße glattrühren, jetzt die nach 3 min sprudelnd kochenden Gnocchi (wenn sie an der Oberfläche schwimmen) direkt aus dem Topf mit einem Schaumlöffel in die Soße umschichten und durchschwenken - fertig.
      In tiefe Teller anrichten, eine kleine Prise süßen Paprika drüberstreuen und ein paar Blättchen Parmesan, dazu einen Blattsalat und ein Glas leckeren Wein, Farbe nach Belieben -Guten Appetit!

      gsund bleiben

      Berti

      ...hatte das Rezept um 2000h geschrieben, dann zu kochen angefangen, und als ich es dann eingestellt sehen wollte, war es weg. Vergessen, es abzusenden. Hab mich erst geärgert, dann Rücktaste etc., jetzt grad nochmal reingegangen, um es neu zu schreiben, plötzlich wars wieder da, schön.
      Wie heißt es immer: das www vergißt nix, stimmt anscheinend
      .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen:
    • Einfaches Abendessen - wenn es mal schnell gehen soll ... Oder man nicht mehr weiß, was man mit den vielen geernteten Tomaten noch anfangen soll:

      Montagsrezept-Pfannengemüse-Tortellini-01.jpg

      Knackiges Pfannengemüse mit Tortellini für zwei Personen
      • 1 kleine Zwiebel
      • 300 g CherryTomaten
      • 250 g Champignons
      • 1 kleine Zucchini
      • 400 g frische Tortellin aus dem Kühlregal
      • 100 ml Sahne
      • 1 handvoll Basilikumblätter
      • 1 Knoblauchzehe
      • Pfeffer, Oregano, Salz
      Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln, Basilikum in feine Streifenschneiden. Cherrytomaten halbieren, Zucchini und Champignons in grobe Würfel schneiden. Ichfinde es immer schön wenn das Gemüse ungefähr die gleiche Größe hat. OrientiertEuch einfach an einer halben Cherrytomate, das sollte passen. Da dies ein echt schnelles Gericht ist empfiehlt essich, alles vorher zu schnippeln sonst läuft man Gefahr, daß man statt mitknackigem am Ende mit sehr matschigem Gemüse da steht. Ich sags mal so, Erfahrungmacht klug. Manchmal.

      In einerPfanne einen Esslöffel Olivenöl heiß werden lassen. Darin Zwiebel- undKnoblauchwürfel kurz anschwitzen lassen. Ich drehe dann die Hitze ein wenigrunter und gebe Champignons und Zucchini in die Pfanne. Drei bis vier Minutenanbraten, dann mit der Sahne ablöschen. Salzen, pfeffern, Oregano einrühren unddie frischen Tortellini aus dem Kühlregal unterheben. Die Hitze weiterreduzieren, den Deckel drauf geben und vier bis fünf Minuten köcheln lassendamit die Tortellini die Flüssigkeit aufnehmen können. Am Schluß mache ich denHerd aus und mische die Tomatenhälften und den Basilikum unter, lasse das Ganzezwei Minuten ziehen damit die Tomaten warm aber nicht matschig werden.Basilikum ist empfindlich und zerkocht, deswegen erst am Ende dazu geben.

      Guten Appetit!

      Montagsrezept-Pfannengemüse-Tortellini-02.jpg
      "I don't know half of you half as well as I should like; and I like less than half of you half as well as you deserve." J.R.R. Tolkien

      „Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.“ Paul Watzlawick
    • Moin Gemeinde auch hier im Restaurant

      wir haben heute als Sonntagsbraten einen "Burger de Luxe" gewählt.

      Sesambrötchen knusprig getoastet, darauf einen kl Löffel Mayo gestrichen, Salatblätter drauf, auf diese 2 angeschwitzte Tomatenscheiben und schön-schlazige Zwiebelringe, darauf das Rindfleischpatty, das in der Pfanne noch kurz mit schmelzendem Räucherkäse überbacken wurde, Dijonsenf und Tomatenketchup drauf und in diese knusprig gebratene Shitake-Pilze gedrückt, Deckel drauf und...buon proveccho!
      Ein eisgekühlter Rose als Begleitung, jetzt hinterher ein Gläschen Scotch, dann siesta!
      Mal sehen, wie das Abendprogramm am Tag 36 unserer Quarantäne aussieht, es regnet, der Kamin brennt, und es sind noch reichlich Getränke da.

      gsund bleiben ;)
      Berti
      .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen:
    • .....bei uns gab es heute Ofenforelle in Alufolie mit frischen Kräuter, Zitronenscheiben, Zwiebel, Knoblauch, etwas Butter dazu Bratkartoffel und gemischten Salat! und Zwickl für mich (meine Frau) Edelstoff! :thumbsup: ...mein Feuerwehr-Rezept...
      scheen Gruaß Hans

      JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt
    • Entenberti wrote:

      Hans
      des klingt guad, und Edelstoff für die Frau is immer schon ein bewährter Klassiker ^^

      gsund bleiben ;)

      Berti
      :huh: Augustiner Edelstoff ?( 8)
      scheen Gruaß Hans

      JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt
    • Burger gab's heute Abend auch bei uns, alles auf dem Grill gemacht und als natürlichen Geschmacksverstärker wurden für vier Personen zwei Päckchen Bacon dazu vermengt. Dazu Gitterpommes aus der Heißluftfriteuse. Sorry, leider nix besonderes, dafür legger.
      Dazu gab's Hofmühl für den Griller und Sprudelwasser für die anderen Teilnehmer :weizen:
      Gsund bleim :thumbup:
      Gruß Steffen
    • Moin Gemeinde
      wird mal wieder Zeit für was Leckeres:

      Gefüllte Auberginenröllchen mit Reis
      für zwei als Hauptspeise, oder für vier als Zwischengang

      1 schöne große Aubergine in ca. 5 mm Scheiben schneiden, geht am besten mit der Aufschittmaschine oder auch mit einem scharfen Messer, diese Scheiben in einer Grillpfanne mit reichlich Olivenöl auf beiden Seiten anbraten, bis sie eine schöne leichte Färbung angenommen haben, auf Küchenpapier entfetten.
      Nebenbei kocht der Basmati, gute 100 gr.
      Eine kleine Zwiebel fein hacken und mit drei-vier Scheiben Pancetta oder Speck und den Ecken der Aubergine in einer Pfanne in Öl anbraten, dann zu den 300 gr. Rinderhack geben und durchmischen, zwei Eier dazu und ein paar Semmelbrösel für die Bindung, aber nicht zu streng machen, schön locker.
      Würzen mit Salz, Pfeffer und frisch gemörsertem Kümmel und ein paar Aniskörnern dazu, gibt ein leckeres orientalisches Aroma.
      Reis ist jetzt fertig, abgießen und kalt spülen, damit er schön körnig ist.
      Eine Dose ganze, geschälte Tomaten mit dem Zauberstab pürieren, einen guten Schuß Öl mit rein, und gut die Hälfte davon in eine runde Auflaufform (kann natürlich auch viereckig sein) geben.
      Jetzt je eine Scheibe Aubergine mit Hackfleischmischung zu einer kleinen Rolle aufwickeln und aufrecht auf den Tomatensugo setzen (ok, nach der Tomatenernte verwende ich auch hausgemachten Sugo, keine Dosentomaten), am Rand rundum aufstellen, dann kommt der Reis und evtl. übriges Hackfleisch in die Mitte, alles in den vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft.....so schmurgelt es grad hinter mir im Ofen, rund ne halbe Stunde.
      Dazu erstmal einen leckeren Kochwein, hab heute Rose gejagt, und "Meute" aus der Küchenmucke

      bon proveccho und gsund bleibn ;)

      Berti

      @Silvia, die ersten von deinen Tomaten spitzen raus, freu mich wie Bolle ^^
      .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen:
    • Moin Gemeinde
      wir dürfen übermorgen zusammen spazieren gehen, meine Frau und ich. Toll, oder!

      Dafür ein Festessen, und zwar geich heute:

      Zitronenhähnchen

      Ein schön fleischiges Maishähnchen aus Bodenhaltung waschen, trockentupfen und in kleine Portionen schneiden.
      Eine große Zwiebel in dicke Ringe schneiden, drei BioZitronen in halb Scheiben, halb Spalten schneiden
      Die Zwiebelringe auf einem Backblech verteilen, die Zitronenscheiben drauf als Bett für die Hähnchenteile. Diese mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, Olivenöl drüber, dann einige Zweige frischen Rosmarin und Thymian zwischen die Fleischteile stecken und auch die Zitronenspalten.

      Alles in den auf 170 Grad vorgeheizten Heißluftofen, heute mal ein kaltes Bier als Koch"wein", dazu gibt es einen grünen Salat und keine Kohlenhydrate.

      an guadn Appetit und gsund bleiben ;)

      Berti

      ach ja, ferig ist das Hendl, wenn die Küche lecker duftet und die Haut gut gebräunt ist
      .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen:
    • Moin,

      allen einen schönen 1. Mai & hier "Schäuferla im Römertopf" :D
      Schäuferl 001.jpegSchäuferl 002.jpeg
      Bei Interesse:
      Römertopf mit
      - 1 Zwiebel
      - 1-2 Zehen Knoblauch
      - 1-2 Karotten
      befüllen (Boden).
      Dazu ca. 100ml Brühe geben.
      Das/die Schäuferla Seiten mit Salz, Pfeffer & Senf einreiben/bestreichen
      Die Fettschwarte einschneiden (Karos) und mit (Bärlauch-)Butter einstreichen/belegen.
      Römertopf schließen und in den Backofen. Bei 200 Grad (Ober- & Unterhitze) ca. 120 min garen, wobei ca. aller 30 min kurz rausholen und das Schäuferla mit der Soße übergießen, damit die Kruste nicht zu trocken wird...
      Nach ca. 2 Stunden die Soße in einen Topf abgießen, kurz aufkochen und mit etwas Mondamin verdicken.
      Die Kruste des Schäuferla ein bisschen salzen, dann das Schäuferle kurz mit dem Grill des Backofen grillen, bis die Kruste knackig braun ist.
      Dazu schmecken Klöße und Rot- bzw. Sauerkraut

      Man sieht sich...
      Alex
      Die Linke zum Gruß :thumbup:
    • ...mussi moal schaun, obi boeim nordische Mezzga so Schäufele kriegg.
      Schaut beids morrdslegga auss. :thumbup:
      (Ok, würde hier Schulter heißen nicht? Aber ob sie einem das so heraustrennen, wie bei euch unten, weiß ich nicht. Auf alle Fälle 1x Schäufele ist Pflicht für mich, wenn ich in Nürnberg oder Bamberg bin 8)
    • Markus
      ist bei uns das gleiche Problem, hier kriegt man normalerweise kein Schwein mit Schwarte, die isst der Spanier nicht.
      Aber man kann mit dem Metzger reden, wenn sich jetzt die Einkauferei wieder etwas normalisiert, schau ich mal, sehen ja wirklich sehr lecker aus, die Schäufele. Und als Vorspeis gibts dann saure Zipfel, oder?

      gsund bleiben ;)

      Berti
      .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen:
    • Servus beinand
      aufgrund eines herrlichen offiziel erlaubten Spaziergangs auf öffentlichen Straßen zu den Nachbarn marschiert, meine Frau hat es besonders genoßen, sie war jetzt 2 Monate nur zuhause (brave Frau, jaja!)

      unser Zitronenhendl haben wir zu zweit natürlich nicht auf einmal vertilgen können, drum gibt es den Rest heute als Abendessen, und als Beilage (obwohl man sich da streiten könnte), ein:

      Süßkartoffelcurry

      In einem großen, am besten beschichteten Topf, einen Teelöffel Anissamen anrösten, mit Pflanzenöl aufgießen, sobald die anfangen zu duften (und vor allem, bevor sie verbrennen, dann zwei-drei kleingehackte Zwiebeln rein, je nach Größe, anschwitzen, dann die geschälte und gewürfelte Süßkartoffel, ca. 400 gr., dazugeben, ein gutes Stück Kürbis mit rein, gleich große Würfel und etwa halb soviel wie Süßkartoffel, umrühren und Fahrt aufnehmen lassen, eine Dose Tomaten dazu und reindrücken, 3 cm Ingwer feingewürfelt dazu, einen Teelöffel Salz und jetzt ein Glas gekochte und abgegossene Kichererbsen.
      Hitze runter auf ca. 3500 Umdrehungen im 4.Gang ^^ ^^ ^^ , dann die mit dem Sparschäler dünn abgezogene Schale einer Bio-Orange mit reingeben, alles langsam duchrühren und solange dahinköcheln lassen, bis der Gin-Tonic ausgeschlürft ist.
      Das Hendl reaktivieren und die Stücke auf dem Süßkartoffelcurry anrichten, trockenen Weißen oder auch fruchtigen Rose dazu, ok, ein schönes Pils geht auch gut

      an Guadn und gsund bleibn ;)

      Berti
      .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen:
    • ....Berti,

      hob heit dei Zitronenhendl nochkocht, meina Frau hods gschmeckt, mia natürlich a :thumbup: ...sis a no wos üba... :)
      scheen Gruaß Hans

      JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt