Guten Morgen!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Guten Morgen!

      Mein erster Beitrag hier im Forum!
      1966 geboren, 1982 als Lehrling den Führerschein bei der GST erworben, mit der ES125 immer auf der nassen Wiese einen stillgelegten Bahndamm diagonal rauf und runter, so hab ich fahren gelernt. Davon profitiert mein Popometer heute noch. Bin bestimmt nicht der schnellste in der Kurve und mag den Wind im Gesicht, wenns nicht anders geht auch Regen oder Schnee. In meiner Kradkarierre gabs bis zur Wende AWO 425S, div. MZ TS, R51/2 dann die XS650, XJ900 und meine geliebte XRV650 hab ich im Januar 2010 nach Dänemark verkauft. -5°C und der junge Däne hatte weder Helm noch Handschuhe, der Bursche ist einfach im Pullover zur Probefahrt los. Nach 10min kam der wieder und war topfit, dem war nicht mal kalt. Ein echter Wikinger eben. So etwas bleibt im Gedächtnis. Eigentlich war ich durch mit dem Thema Motorrad fahren, aber an meiner NTV bin ich nicht vorbei gekommen.
      Bj. 90, Metallic-Blau, 27Tkm und reichlich Wartungs- und Pflegestau. Der Besitzer war wohl etwas überfordert und überließ sie mir zu einer eher symbolischen "Schutzgebühr", nachdem die NTV ca. 20 Jahre im Dämmerlicht einer bayrischen Garage verbracht hat. Gestern ist das Entchen dann in den Berliner Speckgürtel übergesiedelt.
      Einiges ist zu tun, die ersten Euros sind schon für div. Öle, Filter, Dichtungen usw. weg.
      Mal schauen, wie das mit der Zulassung klappt in diesen Zeiten.
      Gruß, Jörg!
      Gruß, Jörg!
    • Hallo und herzlich willkommen im eNTen Vorum!

      Gruß aus Hagen
      Markus
      "Nur wer fragt, dem kann auch geholfen werden!"

      Jahrestreffen:
      2013 Antweiler / 2014 Drangstedt / 2015 Neidenberga / 2016 Creglingen / 2017 Weidenbach + Heuhotelabschiedstour /
      2018 Neidenberga + Aischgründer Karpfentour / 2019 Drangstedt + Herbsttreffen Creglingen
    • Na dann herzlich willkommen im Ententeich... Ich wünsche der Ente nur, dass sie nicht so ein typisches "Berlin-Motorrad" wird, was da irgendwo im Winter draußen vor sich hinoxidiert, sondern dass die auch mal trocken stehen darf...
      Ansonsten ist ein Stück "Freude" mit der Kiste vorprogrammiert (und damit meine ich nicht primär die Schrauber-Freude...)
      Schönen Gruß
      Knallfrosch
      I reject your reality and substitute my own!
    • Hallo Jörg

      Herzlich willkommen und viel Erfolg bei der Reaktivierung.
      Viele Grüße

      Andreas


      _____________________________________________________________________________________________________________________
      Jahrestreffen
      2006 Brilon | 2007 Weidenhof | 2008 Oberbernhards | 2009 Drangstedt | 2010 Bernkastel-Kues | 2011 Neidenberga | 2012 Titisee | 2013 Antweiler |2014 Drangstedt | 2015 Neidenberga | 2016 Weidenhof | 2017 Weidenbach | 2018 Neidenberga | 2019 Drangstedt
    • jkberlin wrote:

      Nicht über authentische Berliner eNten lästern.
      Tue ich gar nicht. Allerdings hat mir jedes Jahr, wenn ich in Berlin war (meistens bei Schietwetter, im Herbst oder Winter) das Herz geblutet, was da so alles an Motorrädern herumsteht und verrottet...

      Entspricht vielleicht gar nicht den Tatsachen sondern liegt nur an der Statistik mit kleinen Zahlen und dass ich aus einer Ecke komme, wo es eher als normal gilt, dass man außer der Garage noch eine Scheune, einen Geräteschuppen, ein Gartenhaus, einen Hühnerstall und zur Not eine Plane hat...

      (Aber in dem Frankfurt hier (das am Main) um die Ecke siehst du nach meinem Empfinden deutlich weniger Motorräder, die einfach den ganzen Winter irgendwo unter einem Baum stehen und traurig aussehen...)
      I reject your reality and substitute my own!
    • Vielen Dank für das herzliche Willkommen!

      knallfrosch wrote:

      ... Ich wünsche der Ente nur, dass sie nicht so ein typisches "Berlin-Motorrad" wird, was da irgendwo im Winter draußen vor sich hinoxidiert, sondern dass die auch mal trocken stehen darf...
      Zu spät. Mein Entchen hat schon ordentlich Patina und die Optik ist hinüber...Spraydosenteillackierung, Heckverkleidung geknickt, nach einem Unfall wurden die Stummel gegen LSL Brücke und Lenker getauscht, was wiederum für Kontaktmarken am Tank sorgte...Der Tacho und das Rücklicht wurden mit schwarzem Sanitärsilikon "fachgerecht" eingeklebt. Also die Optik ist momentan schon sehr speziell. Aber...ich bin kein Fan von Ratbikes, das bleibt nicht so.
      Ich hab also noch ordentlich Lackarbeiten vor mir. Ganz dringend...die Elektrik muss abspecken, dazu gleich die erste Frage, ich hab den Bücheli , ist der Stromlaufplan da drin auch fürs 1990er Modell passend?
      Und...ein Chokekolben sitzt im Vergaser fest, gibts noch andere Alternativen als ausbohren zur Entfernung? Ich hab den erstmal mit Kriechöl geflutet und warm gemacht, bewegt sich kein Stück. Kann ich da ein Gewinde rein schneiden und mit einem Abzieher den Rest rausziehen?
      Momentan nicht so dringend, bei den Temperaturen springt sie auch ohne Choke an.
      Und noch eine Frage, der Benzinhahn schließt nicht richtig, ist doch nicht normal oder? Wo gibts Ersatz? (Ausser beim freundlichen Hondahändler)
      Gruß, Jörg!
    • Erposs wrote:

      [….]
      Und noch eine Frage, der Benzinhahn schließt nicht richtig, ist doch nicht normal oder? Wo gibts Ersatz? (Ausser beim freundlichen Hondahändler)
      moin,
      Dichtungen trocknen gern aus und sabbern dann. Manchmal genügt bei den Standuhren etwas Geduld, die Dichtung ist ja nun wieder mit Benzin in Kontakt gekommen und quillt dann wieder auf. 1 bis 2 Tage gelegentlich mal die Stellung verdrehen damit kurz mal Benzin drankommt und abwarten. Ersatz kannst Du dann immer noch suchen.

      Bin aber neuer ahnungsloser Ntenbesitzer, wenn bei der NT das nicht hilft was bei den XBR schon öfter gut geklappt hat mögen die Wissenden mich würgen!
    • @Erposs, bitte verlass dich nicht blind auf die Schaltplänen hier aus dem Forum auf bzw. ob du wirklich ein 90er Modell hast. Vor allem natürlich, wenn da schon einiges "professionell" dran gebastelt wurde... mit dem Lenkerumbau ist da sicher einiges anders gekommen oder jemand hat gleich den ganzen Kabelbaum getauscht, aber auch grundsätzlich:

      "Zwischen" den beiden Schaltplänen gibt es noch die "letzten" Enten mit Lenkerstummeln, die haben eine wilde Mischung von den beiden Schaltplänen (z.B. Sicherungskasten und ich glaube auch Schaltereinheiten von der 88-90, aber schon Relais für Ablend- und Fernlicht und eine 3polige Kupplungsdiode -- da gibt es aber noch mehr Detailänderungen).
      Bevor ich das wirklich verstanden hatte, hat mich das ein paar graue Haare gekostet, weil irgendwie nix zusammenpassen wollte...

      "Erkennungsmerkmal" für die neueren Schaltpläne ist, dass du im Sicherungskasten getrennte Sicherungen für Fern- und Abblendlicht hast.

      Schönen Gruß
      Knallfrosch
      I reject your reality and substitute my own!