Ab 2. August 2021 wird die Speicherung von Fingerabdrücken im Personalausweis zum Zwang

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • @friedo

      der aktuelle Chip im Perso ist wohl recht empfindlich.wenn man ihn der Küche an der falschen Stelle ablegt.
      Da muss man schon aufpassen, dass er nicht beschädigt wird. Schließlich gehört er dem Staat.

      @joedalton
      Danke für den Link
      Lieben Gruß SaMa-NTV
      • Nur ein Motorradfahrer versteht warum ein Hund seinen Kopf aus dem Autofenster hält
    • SaMa-NTV wrote:

      der aktuelle Chip im Perso ist wohl recht empfindlich.wenn man ihn der Küche an der falschen Stelle ablegt.
      Richtig, dann bestellt der Thermomix die Fertigmischung für den Sandkuchen
      und Alexa die geschälten hartgekochten Eier
      und der Zalandomann trägt alles ins Haus.
      JT 05Scharzfeld,06Brilon,07Creglingen,08Oberbernhards,09Drangstedt,10Bernkastel ,11Neidenberga
      12Titisee,13Antweiler,14Drangstedt,15Neidenberga,16Creglingen,17Weidenbach,18Neidenberga
      19Drangstedt | 20Covid19
      |-21S?W? -22O -23N -24S
    • joe.dalton wrote:

      Ralf aus SY wrote:

      Wie schon oben angeschnitten, Alexa und Siri wissen eigentlich viel besser Bescheid. Vielleicht sogar wenn sie kalt gestellt, ähh, deaktiviert sind.
      Da hat aber jeder die freie Entscheidung, ob er Geräte benutzt, auf denen diese Apps bzw. Programme installiert sind. Eine vollständige Deinstallation dieser Apps bzw. Programme sollte doch auch möglich sein oder?
      Gute Frage, Siri deinstallieren? So weit geht die Sorge um meine Privatsphäre nicht das ich mich damit auseinandersetzen würde. Bin froh das das alte Smartie überhaupt noch flunzt.

      Was wäre denn ein mögliches Szenario das mich zum Opfer des Mißbrauchs meiner Fingerabdruck - Daten machen könnte?
    • SaMa-NTV wrote:

      @friedo

      der aktuelle Chip im Perso ist wohl recht empfindlich.wenn man ihn der Küche an der falschen Stelle ablegt.
      Da muss man schon aufpassen, dass er nicht beschädigt wird. Schließlich gehört er dem Staat.

      @joedalton
      Danke für den Link
      SaMa kannst du mir auf die Sprünge helfen, inwieweit deine Äußerung "der aktuelle Chip im Perso ist wohl recht empfindlich.wenn man ihn der Küche an der falschen Stelle ablegt." im Zusammenhang mit Wolfgangs Links steht?
      Oder wo fällt da grad der Groschen nicht bei mir???
    • ... ganz kurz in die Mikrowelle und der Chip ist unerklärbar defekt. Wie konnte sowas passieren.

      Allerdings gibt das Ärger beim nächsten Flug, weil die nur noch eöektronisch auslesen. Für den Fall denn Pass dabeihaben.

      Trotzdem ist natürlich der Fingerabdruck gespeichert. Ehrlichgesagt wundere ich mich, dass nicht eine identifizierende Gensequenz für den Pass gespeichert werden muss... kommt sicher aich noch.
      I reject your reality and substitute my own!
    • Ralf aus SY wrote:

      Was wäre denn ein mögliches Szenario das mich zum Opfer des Mißbrauchs meiner Fingerabdruck - Daten machen könnte?
      Das würde mich ganz im Ernst auch mal interessieren. Ich kann auch in keinem der links darauf eine Antwort finden.

      liebe Grüße aus bella italia
      Berge und guter Asphalt - brauchst Du
      findest Du am Gardasee
      www.casarosalia.de
    • @knallfrosch

      In der Mikrowelle ist es angeblich nachher von außen sichtbar.
      Es gibt wohl noch eine andere Möglichkeit, möchte aber niemanden auf irgendwelche strafbaren Ideen bringen.

      Und bei der nächsten Auslandsreise könnte es sicherlich Probleme geben, da hast du vollkommen Recht.

      M
      Lieben Gruß SaMa-NTV
      • Nur ein Motorradfahrer versteht warum ein Hund seinen Kopf aus dem Autofenster hält
    • :) , was mich eher interessieren würde, ist mit welchen Lösungsmitteln man an den Perso gehen kann, ohne ihn zu beschädigen.
      Spiritus geht, hilft mir aber nicht...

      Bei mir hat das Leder des Portemonaies abgefärbt... sieht gruselig aus und hat auch schon zu Diskussionen geführt.
      Und Aceton oder Nitroverdünnung traue ich mich nicht...

      Aber vielleicht orientiere ich mich am Titel des Threads und probiere das dann im nächsten Frühjahr doch mal aus :D
      I reject your reality and substitute my own!
    • knallfrosch wrote:

      :) , was mich eher interessieren würde, ist mit welchen Lösungsmitteln man an den Perso gehen kann, ohne ihn zu beschädigen.
      Spiritus geht, hilft mir aber nicht...

      Bei mir hat das Leder des Portemonaies abgefärbt... sieht gruselig aus und hat auch schon zu Diskussionen geführt.
      Und Aceton oder Nitroverdünnung traue ich mich nicht...

      Aber vielleicht orientiere ich mich am Titel des Threads und probiere das dann im nächsten Frühjahr doch mal aus :D
      Bremsenreiniger
      Es gibt keine dummen Fragen - es gibt nur dumme Antworten ;)
    • Fragt doch Mal einen Weltreisenden, in wievielen Ländern er KEINEN Fingerabdruck hinterlassen musste....
      Wenn ich so zähle, komme ich bei meinem Schulfreund auf über 40 Mal, wo ihm Fingerabdrücke genommen wurden.
      Ja, ich fahre auch bei schönem Wetter...


      Bundesverband der Motorradfahrer e. V. bvdm.de/
      Der BVDM vertritt mehr als 15.000 Mitglieder (Stand Februar 2014)
    • Wolfgang
      also ich weiß nicht, in welchen Ländern dein Schulfreund war. Ich bin auch schon ziemlich weit rumgekommen, Asien, Afrika, America und Europa, kann mich nicht erinnern, jemals Fingerabdrücke abliefern zu müssen. Dafür hab ich ein paar Pässe mit vielen Stempeln drin.

      sonnige Grüße und gsund bleibn ;)

      Berti
      .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen:
    • ismanthey wrote:

      Fragt doch Mal einen Weltreisenden, in wievielen Ländern er KEINEN Fingerabdruck hinterlassen musste....
      Wenn ich so zähle, komme ich bei meinem Schulfreund auf über 40 Mal, wo ihm Fingerabdrücke genommen wurden.
      sorry, aber wenn du mich fragst, ich kenne das nicht und komme auf 54 Länder dieser Erde, und zwar noch nie!
      Frage ist auch, wie lange es bei uns noch "Demokratie" gibt, heute wird uns beigebracht, dass "Sicherheit (was auch immer das ist") wichtiger ist als "Freiheit".
      Wir, Menschen die noch die Zeit ohne Internet und Gigabite kennen, werden höchstwahrscheinlich noch staunen wie schnell wir eine vermeintliche Sicherheit haben werden, eingequetscht im Korsett der Unfreiheit. Und dabei feststellen dass wir noch immer krankwerden und sogar, oha, sterben können.
      Bei uns gehts immer ein Schrittchen weiter, gestern Biometrische Fotos, jetzt Fingerabdrücke, morgen Genprobe, dann Chipimplantat, alles wegen der "Sicherheit".
      Wer jetzt sagt: "Verschwörungstheoretiker"(ein zunehmendes Lieblingswort in den Medien für Menschen die manche Dinge einfach hinterfragen und sie gerne gleichstellen mit Rechtsradikalen und andere extrem denkende Menschen) gebe ich den Hinweis: einfach die Augen auf behalten und selbst denken!!
      Was nicht passt wird passend gemacht, Original passt mir selten, also legen wir Hand an, aber gaaanz zärtlich! :thumbsup:
    • Hatte gestern Abend das Thema (privat) mit [edit: ich war bei nochmal nachdenken ein bisschen arg spezifisch und habe hier versehentlich jemanden exponiert. Sagen wir mal: einer Person, die amtlich mit diesem Thema befasst ist, in der Ortspolitik]

      Sie fragte, was ich dagegen habe.
      Ich paraphrasierte den Satz von @Michael RC31: "ich dachte, in einem Land zu leben, dass Einwohner hat, keine Verdächtigen."
      Das hat sie sehr betroffen gemacht und sie meinte, so gesehen überdenkt sie ihre Einstellung nochmal.

      Ändert aber natürlich nichts im Großen.
      I reject your reality and substitute my own!
    • knallfrosch wrote:

      Ändert aber natürlich nichts im Großen.
      Könnte es, nein, muss es aber.
      Fände sich eine ausreichende Zahl an Menschen die dem Innenministerium oder wer immer da zustänig ist, ihre Ablehnung mitteilen, müssen die entsprechend reagieren oder sich endgültig als "gegen" das Volk outen.
      Sorry, ist natürlich nur mein persönliches Empfinden, aber das Abnehmen von Fingerabdrücken ist für mich so sehr mit Kriminalität assoziiert dass ich das als eine Ungeheuerlichkeit empfinde.
      Tunerlatein:
      nolite dare sanctum canibus neque mittatis margaritas vestras ante porcos ne forte conculcent eas pedibus suis et conversi disrumpant vos (Matth. 7,6)
    • Moin,

      hier noch ein passendes Zitat aus der Süddeutschen Zeitung:

      Der Fingerabdruck im Personalausweis zeigt den Umbau des Rechtsstaats in einen Sicherheitsstaat. Die EU behandelt ihre Bürger wie potenzielle Verbrecher.

      Dort findet ihr auch den Artikel aus dem ich zitiert habe unter dem Titel „Der Bürger als Risikofaktor
      Der Autor hat dies, so finde ich, sehr gut kommentiert und hat auch einen wirklich fundierten fachlichen Hintergrund zu dem Thema.

      Gruß

      Wolfgang
      „Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“

      Benjamin Franklin

      Bitte keine Bilder von mir bei whatsapp, facebook und Co
    • Michael RC31 wrote:

      Könnte es, nein, muss es aber.
      Naja, ein solcher Gedanke ist sehr analog einer Virusinfektion oder ein Kettenbrief.
      Du musst an die Replikationsrate denken und bei wem der Gedanke "wie stark zum Ausbruch kommt": ist derjenige immun, ist er nur privat überzeugt, gibt er ihn leise anderen weiter (wie ich das getan habe), fährt er auf eine Demo, organisiert er eine Demo, nimmt an einer OnlinePetition teil, geht er aufgrund dieses Gedankens in die Politik, übernimmt die Weltherrschaft und nimmt nie wieder jemandem einen Fingerabdruck ab :)

      Damit sich der Gedanke weiterverbreitet benötigtst du langfristig eine Replikationsrate von > 1
      Da es immer Leute gibt, die immun sind (für den Gedanken nicht empfänglich) oder selbst niemanden anstecken, werden Leute, die es aktiv verbreiten, sicher mehr als 3 andere Menschen "anstecken" müssen.

      Davon, dass ich es einer Person weitergegeben habe, passiert per se nicht viel, sondern ich habe ein Saatkorn ausgelegt.
      Das ist es, was ich meine.
      I reject your reality and substitute my own!
    • Das Fatale an all diesen Entwicklungen ist, dass es gelungen ist den Normalmensch so hysterisch zu machen dass er beim Argument "Sicherheit" inzwischen bereit ist jede Einschränkung hinzunehmen......
      Man stelle sich mal zwei Flugzeuge vor, eins in das man nach ner einfachen Passkontrolle einfach so einsteigen könnte und ein zweites mit allen denkbaren Sicherheitskontrollen inkl. Körperscanner und genetischem Fingerabdruck.
      Ich denke ich hätte da ziemlich freie Auswahl eines Sitzplatzes im Flugzeug eins.....
      Tunerlatein:
      nolite dare sanctum canibus neque mittatis margaritas vestras ante porcos ne forte conculcent eas pedibus suis et conversi disrumpant vos (Matth. 7,6)
    • Mir fällt gerade ein...
      Rechner und Handy kann ich per Fingerabdruck öffnen...so what?
      Und die schönen Bilder, die ich des öfteren per Post bekomme( die mit dem Blitz), laufen ja wohl auch unter Gesichtserkennung, wenn auch analog per Richter. Das Recht auf das eigene Bild wird auch da ignoriert.
      Und pro router werden ca.30 000 Daten gespeichert, redet mal mit einem/er WirtschaftsinformatikerInn, da wird der Fingerabdruck zur Marginalie.
      Nur mal Google als Beispiel:

      basicthinking.de/blog/2018/08/29/daten-pro-stunde-google/


      Grüße aus dem Norden Wolfgang O.