Posts by Michael RC31

    ....und im Supermarkt kamen mir gerade zwei Handwerker mit Maske unterm Kinn entgegen.

    Auf meinen freundlichen Hinweis bekam ich ein "willst du Stress" als Antwort.

    Nein , will ich nicht weil ihr zu zweit seid... aber ich kann mal schaun ob ich draussen ein Auto mit zu euch passender Beschriftung finde und den Arbeitgeber und die Polizei anrufen. Letztere kommt ja auch zu zweit, dann könnt ihr das mit denen 1;1 regeln.... nach kurzem überlegen waren die Masken (halb)oben... natürlich nicht ohne einen halblauten Kommentar was meine sexuellen Vorlieben in Bezug auf meine Mutter beträfe.

    30 PS Johnson Aussenborder (Trainerboot) wenn der ackern muss gehen da auch 60L/h und mehr durch.

    Öhm... bist du dir da sicher?

    Nehmen wir mal an der Motor läuft unuterbrochen auf Höchstleistung... sprich rund 22KW und das eine Stunde lang. Sprich 22hw/h. 60 liter Benzin enthalten bei 8,5kwh/l rund 510 kwh.... das ergäbe einen Wirkungsgrad von 4%.

    Ok, 2-Takter sind alles andere als Verbrauchswunder, aber dieser Wert erscheint mir doch sehr unrealistisch.

    Ich meine mich auch an Verbräuche beim Wasserski mit nem 2-Takt Evinrude (glaube so um die 50PS) um 25 l/h zu erinnern... und der kannte eigentlich auch nur "Hebel auf den Tisch". Außer natürlich beim einsammeln nach dem Aufschlag :)


    Als alter Piaggio-Schrauber wäre mir auch keine Unterdruckpumpe mit solchen Förderleistungen bekannt, im Gegenteil, da fliegen die Unterdruckpumpen im Tuningfall meistens raus und werden durch die elektrische Mitsubishi ersetzt.

    Bei der WHO ist schon Alarm wg. der neuesten Variante aus Südafrika. Im worst case stehen wir wieder so da wie Anfang 2020. Boah nee... bitte nicht. Dann wären wir sowas von am Arsch.

    Bevor nicht ein Impfstoff kommt der wirklich eine Infektion verhindert, weltweit um Einsatz kommt und so weitere Mutationen verhindert, ist genau das

    Also ist Corona inzwischen was normales und wird uns wohl noch ewig begleiten.

    die realistischste Aussicht. Eine weltweite Aktion wie gegen die Pocken wirds eh nie wieder geben, dafür gibts heute zuviel "alternative" Meinungen.... und außerdem hat das damals auch 20 Jahre gedauert.

    ich bewundere eure Leidensfähigkeiten,

    Musste nicht :)

    Ich leide einfach noch mehr wenn ich mich 5-6x am Tag für Strecken z.T. unter 2 km ins Auto setzen müsste, Vor allem der Gedanke was ich dem Motor antun würde. Sowas erträg eben nur ein luftgekühlter 2-Takter.

    Wenn ich mir aber eines Tage ne kleine Elektrokarre, vorzugsweise salzsicher aus Kunststoff/Alu/Edelstahl anschaffen kann, isses schlagartig vorbei mit dem Heldentum :) In meinem Alter isses vermutlich auch keine gute Idee mehr sich auf zwei Rädern ggfs. wg. Glätte abzulegen... und in wilder Speedway-Manier auf schneebedeckter Straße quer zu fahren, leider geil, gibt heutzutage eh nur noch Mecker.

    Da muss ich nun ehrlich eingestehen dass ich ne längere Vollgasfahrt nie probiert hab. Vielleicht wissen das andere hier. Ich hab beschriebene Methode nur für Diagnosen im "Normal"betrieb selbst genutzt.

    Ok... um ganz sicher zu gehen, ne Originalpumpe ganz provisorisch montieren, zwei lange Schläuche für den Sprit und direkt auf Zündungsplus.

    1. jeder

    2. jedem

    3. da die Strecken kurz sind, tuts ggfs. warme Unterwäsche

    4. Heidenau snow

    5. nix, ok, der Roller hat ne Vergaserheizung und ne elektrische Möglichkeit das Gemisch etwas anzupassen.

    Erstmal alles bestellen, wehe wenn da was schiefläuft. Dann das Versandrisiko, z.T. ist das so liederlich verpackt dass man sich wundert dass nicht noch mehr kaputt geht. Teilweise Rennerei wg. Zoll.

    Wenn das Zeug dann endlich da ist, liegen unvorstellbare Haufen von Kleinzeugs und Tütchen herum, zum Teil nicht mal durchsichtig. Das ist ein echter Kotz-Job das alles zu sortieren, zu verpacken und zu verschicken... Rechnungen bzw. mindestens Fresszettel musste auch noch schreiben. Das fällt echt unter Freundschaftsdienste.....selbst wenn man die "gewaltigen" 20% Rabatt behalten würde.


    Nicht missverstehen, wenn sichs ergibt mach ichs gern für euch, aber ich find ihr dürft auch wissen was das fürn Akt ist. :)

    Der AFD und Populisten wie Ulrich Siegmund hat Sachsen es zu verdanken,

    Auch da bin ich nicht deiner Meinung... eine AFD ist nicht die Ursache sondern das Symptom.

    Ist wenn man drüber nachdenkt sogar ne passende Parallele... auch eine Partei wie die AFD muss man eben aushalten, Verbote sind da keine Lösung sondern man kann nur versuchen deren Wähler zu gewinnen. Und auch da passiert ein Umgang der unter demokratischen Gesichtspunkten zumindest grenzwertig ist. Das sag ich obwohl mir deren Ideen so fern sind wie etwas nur sein kann.

    Es ist bei uns eine "Lagerbildung" in Gange die einem den Angstschweiss auf die Stirn treiben könnte...

    Sorry, es geht hier nicht um individuelle Befindlichkeiten oder" Meinungen " sondern um faktenbasierte Wissenschaft und nicht um Religion.

    Ok... offenbar hast dus nicht verstanden. "Faktenbasierte Wissenschaft" gerät an ihre Grenzen wenn ein Glauben ins Spiel kommt. Und für einen strenggläubigen Wissenschaftler sind christliche, moslemische oder meinetwegen hinduistische Ideen eben genauso abstrus wie der Glaube an Echsenmenschen, Adrenochrome oder Mikrochips in Impfstoffen.

    Die Frage war nun ob du alle die einem religösen Glauben anhängen ebenso betitelst wie Impfgegner. Und "faktenbasiert" ist ein tolles Wort... nur niemand kennt alle Fakten, also natürlich außer den Gläubigen. Die Vermutung dass die Impfstoffe irgendwann mal schlimme Spätfolgen haben könnten mögen zwar extrem unwahrscheinlich sein, aber sie sind nicht Null. Auch das ist Fakt. Darüber nachzudenken muss erlaubt bleiben ohne dafür zum Spinner, Schwurbler oder Volksverräter erklärt zu werden. Darum... und nur darum gings. Mir passt die Tonart und Sündenbock-Kultur aktuell einfach nicht.

    Bevor noch Mißverständnisse aufkommen... ich hab mir mit viel Mühe meinen dritten Impftermin besorgt.... ich "glaube" an die Wissenschaft und dem was man mir erzählt.

    Ich kanns mir jetzt irgendwie ja nimmer verkneifen....

    Wasser zu Wein, jungfräuliche Geburt, Wein wird zu Blut... ähm... legt ihr da eigentlich die gleichen Maßstäbe an?

    Und wehe einer kommt mir mit Religion tötet keine Unbeteiligten.....


    Ich hab auch keine Idee wie wirs Impfproblem respektive Pandemieproblem lösen könnten, aber nun munter drauf loshauen und jeden für bekloppt zu erklären der anderer Meinung ist... ich weiß nicht, dünnes Eis.

    Wir können gern ne Runde "semantisches Haarespalten" spielen. Da trifft jahrelanges Training auf Talent.

    ca >30% höhere Preise über sehr viele Bereiche einstellen müssen.
    (Würde hier genau auf die 0,99 ---> 1,49 passen)

    ca. >30% trifft da auf "genau ". Wohl an, lass die Spiele beginnen.


    Dabei wars eigentlich nur als bissle Geblödel gedacht.... *seufz.

    Das Deutsche Schulsystem — erklärt an einem Sack Kartoffeln

    1960 - Hauptschule

    Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,00 DM. Die Erzeugerkosten betragen 40,00 DM. Berechne den Gewinn.

    1970 - Realschule

    Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,00 DM. Die Erzeugerkosten betragen vier Fünftel des Erlöses. Wie hoch ist der Gewinn des Bauern ?

    1980 - Gymnasium

    Ein Agrarökonom verkauft eine Menge subterraner Feldfrüchte für eine Menge Geld "G", G hat die Mächtigkeit 50. Für Elemente "g" aus G gilt g ist 1 DM. Die Menge der Herstellerkosten "H" ist um zehn Elemente weniger mächtig als die Menge "G".

    Zeichnen Sie das Bild der Menge H als Teilmenge der Menge G und geben Sie die Lösungsmenge "L" an für die Frage: Wie mächtig ist die Gewinnmenge?

    1985 - Freie Waldorf-Schule

    Male einen Sack Kartoffeln und singe ein Lied dazu.

    1990 - Integrierte Gesamtschule

    Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50 DM. Die Erzeugerkosten betragen 40 DM, der Gewinn ist 10 DM.

    Aufgabe: Unterstreiche das Wort Gewinn und diskutiere mit Deinem Nachbarn darüber.

    1995 - Autonome Erlebnisschule

    Ein Bauer bietet auf dem Ökomarkt Biokartoffeln an. Nehme eine Kartoffel in die Hand. Wie fühlt sie sich an? Wie riecht sie? Schabe etwas Erde ab, zerreibe sie zwischen Deinen Fingern. Atme den Geruch tief ein. Schließe Deine Augen und versetze Dich in die Kartoffel. Du bist Erde. Fühle die Feuchtigkeit, die Dunkelheit ... Komme jetzt zurück, öffne die Augen.

    Seit 2000 - Integrierte Gesamtschule

    Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,-. Die Erzeugerkosten betragen 40,-. Der Gewinn beträgt 10,-. Unterstreiche das Wort "Kartoffeln" und diskutiere mit deinen 15 Mitschülern aus anderen Kulturkreisen darüber.



    Potti ich hätts mir verkniffen wenn ich nicht wüsste dass du Humor hast und es einzuordnen weißt.

    >30% höhere Preise über sehr viele Bereiche einstellen müssen.
    (Würde hier genau auf die 0,99 ---> 1,49 passen)

    Bei mir ergibt das eine Preissteigerung von 50,5%...... allerdings hab ich das Mitte der 70er gelernt.

    Keine Ahnung ob das heute noch gilt.... oder fällt das unter "alternative" Mathematik ? 8o