Posts by Red Baron

    Potti, man könnte denke, Du arbeitest an dem Entwurf zu einer Karnevalistischen Büttenrede...


    Diese Veranstaltungen wird der China-Kracher Karl Knall Klabauterbach demnächst unter "Todesstrafe durch Impfung" verbieten.

    Zack!

    Also nach 2 Versuchen einen Fachanwalt im Umkreis von 50 km zu finden, bin ich jetzt gescheitert. Die RAs, die ich Online angeschrieben und den Fall geschildert habe, haben abgelehnt.


    Es gibt nix zu verdienen, laß fallen!


    Die "Sesselfurzer und Bleistiftspitzer" können machen, was sie wollen.

    Die Rechtssituation in diesem Lande ist unerträglich geworden.


    I mog nimmer...I geh. (sagte immer mein bayrischer Kollege, nach einem 8-stündigen Kampf mit Logik und Vernunft gegen die Verwaltungsbeamten der Bw)


    Grüße aus dem Westerwal,
    die Kleinen sind die Dummen halt

    vom Streit erregt, noch ganz benommen,

    ist man zuletzt zur Flasch gekommen.


    Hartmut

    Ihr habt ja alle in gewisser Weise recht. Aber....

    Der Betrag der 1. Rechnung des Hautarztes waren €750 Euro mit 9 An- und Abfahrten, aber seit Ende Dezember habe ich die 2. und letzte Rechnung bekommen, nahezu €2000 mit 21 Fahrten, also insgesamt 30 Sitzungen.

    Mit stehn also nochmal für 21 Fahrten a 56 km also €235,20 als BVA Zuschuß nach dem Bundesreisekostengesetz zu.

    Der Arzt hat mir vorgestern noch mal auf meine ausdrückliche Nachfrage eine Verordnung über 30 PUVA-Bädern mit UV-A Bestrahlung extra auf ein Rezeptformat geschrieben..... So weit, so gut.

    Gestern habe ich alle Rechnungen gescannt, einen DE-Mail Account bei der T-Online eröffnet, ein Personalausweis-Lesegerät angeschafft, AusweisApp2 installiert, den brandneuen PersA freigeschaltet (Behörden kennen keine normale E-Mail mit Anlagen wegen fehlendem Authentizitäts-Zertifikat und Übertragungsverschlüsselung an) und alles an das BVA gesandt....


    Jetzt liege ich hier hinter der Kellermauer und warte auf die Zündung des 2. Krachers. ;)


    Im Übrigen werde ich in der Zwischenzeit einen Fachanwalt hir in Montabaur an Hand meiner zusammen fassenden Schilderung nur prüfen lassen, ob eine Klage beim Verwaltungsgericht Koblenz Aussicht auf Erfolg hat.


    Ich bin Dipl-Ing(FH) und war technischer Beamter im Rüstungsbereich der Bundeswehr als Projektmanager im Flukörperbereich und am meisten während dieser Zeit haben mich die "Stempel-Beamten" der Verwaltung geärgert, welchen völlig egal war, welche Ziele von uns zu erreichen sein sollten, zur vorgegebnen Zeit ,mit vorgegebenen Haushaltsmitteln, Hauptsache wir "Techniker" haben die Vorschriften beachtet. (10% Technik+90% Verwaltung) Die haben mich und meine Kollegen sehr, sehr oft zur Weißglut gebracht.

    Daß die Bw heutzutage nun so ein Lach- und Schießverein in Trachtenanzügen ist, ist im Wesentlichen darauf zurück zuführen. (ZDV 1/...." Wenn ein Soldat ins Wasser fällt, hat er unverzüglich mit Schwimmbewegungen zu beginnen".... "Bei einbrechender Dämmerung hat der Soldat mit Dunkelheit durch die nachfolgende Nacht zu rechnen")

    Herr, vergib, denn sie wissen nicht was sie tun.


    Grüße aus dem Westerwald

    Auf ins GRÜNE, das Volk bezahlt. :pinch:


    Hartmut

    Ich hätte es nicht gedacht: der "Umfaller" - mehr war es ja nicht - auf die Bordsteinkante ist jetzt mehr als 2 Monate her und wenn ich den rechten Arm nach links über die Brust drehe, um etwas von der Nachtkonsole zu nehmen, dann hab ich noch immer leichte Schmerzen in der Schulter. Aber das ist jetzt nicht mehr so schlimm. Vielmehr reißen jetzt endlich einmal nach 3 Jahren meine Handflächen nicht mehr tief ein, brennen, jucken und sind hoch empfindlich. Ohne dünne Lederhandschuhe geht es noch nicht, aber Sanintas non saltat - die Gesundheit macht keine Sprünge... es wird.


    Zumindest könnte ich jetzt jemanden auf die Backe hauen, ohne dass es mir selbst weh tut. (z.B. BVA Beihilfestelle Stuttgart, Sachbearbeiter Widerspruchsabteilung)

    Wenn ich mir so zusammen rechne, was die chinesischen Lenkerbänder für 12 Euro letztendlich gekostet haben, komme ich auf über €3000, da ist kein Quatsch.

    Ein PUVA-Bad mit "Belichtung" 63 Euronen und 30 habe ich als letzte Hoffnung durchgeführt vom 28. September an. Für eine Sitzung 56 km Anfahrt sind 1680 km mit Honda Jazz Verbrauch 6,5L auf Hundert mit €1,60/L komme ich auf €174,72 Benzinkosten.


    Nach der Beihilfeverordnung steht mir Fahrtkostenzuschuss nach Bundesreiskostenverordnung zu, 20 Cent pro gefahrenen km.

    Was macht das BVA daraus? Es halbiert meinen Antrag bei der ersten Arztrechnung die Fahrtstrecke zur Heilbehandlung auf 28 km (einfache Distanz), zieht von der Summe noch 5 Euro Eigenanteil ab und "gewährt" großzügig, wie die immer sind, 0,84 Cent pro Fahrt.

    Auf meinen Widerspruch vom 11.11.21 erhielt ich einen "rechtsmittelwirksamen Widerspruchsbescheid" am 24.12.21.

    Nach einer Seite Auflistung aller Paragraphen kamen sie zu dem Schluß, ich hätte überhaupt keinen Anspruch auf Fahrtkostenzuschuss, weil ich zwar ein Fahrtenbuch geführt hätte mit Datum und Stempel der Hautarztpraxis, aber der Arzt (!) nicht begründet hätte, warum jede einzelne Fahrt zur PUVA-Bad und Bestrahlung notwendig sei, denn er hätte keine Verordnung ausgestellt!

    Leute, ich brauchte zu Sylvester kein Feuerwerk mehr, das war der Kracher!

    Bemerkung: Jede Rechnung weist im Kopf die Beschreibung der Krankheit und die Behandlungsmassnahmen zur Heilung mit dem jeweiligen Datum der Sitzung aus.

    Die 1. Rechnung vom 11. Oktober über 750 Euro haben Sie ihren (Beihilfe) Rechnungs-Anteil ohne Nachfrage nach einer gesonderten Verordnung bezahlt, außer dem korrekten Fahrtkostenanteil. Keine Arzt begründet Anfahrtkosten von Patienten in einem Behandlungprogramm.

    So jetzt kann ich innerhalb von 4 Wochen , d.h. bis 24.01.22 Klage beim Verwaltungsgericht Koblenz erheben.


    Jetzt stellt sich mir die Frage: übergeb ich die ganze Sache einem Rechtsanwalt, ich hab eine Rechtsschutzversicherung, und lass prüfen und dann Klage einreichen. Gewinnen kann ich im besten Falle €336.

    Nach meinen Erfahrungen mit Gerichten und Verwaltung mit der Riesterrente wird sich diese Scheiße 3 bis 4 Jahre hinziehen.

    Warum? Die "Rechtsordung", wenn es die überhaupt noch gibt, verlangt zum Schriftverkehr Einräuming von 14 tagen Bearbeitungszeit, Widerspruch zu Entscheidungen 4 Wochen, wann dann ein anwaltlicher Disput dem Verwaltungsgericht vorgelegt wird, steht in den Sternen. Es kann auch sein, daß es wegen Geringfügigkeit und Überlastung der Gerichte keine Verhandlung gibt. Dann entscheidet in 5 Jahren ein Gerichtsbüttel i.A.

    Was meint ihr dazu?


    Grüße aus dem Westerwald,

    Recht hat, wer am Meisten zahlt.


    Hartmut

    "Es ist noch Suppe da, es ist noch Suppe da..."


    Nächste Runde, sagt mir, was ihr braucht und ich prüfe ob ich es noch habe...ok?


    Grüße aus dem Westerwald

    noch ist das Büffet nicht kalt.


    Hartmut

    Hier im Westerwald 12°C...ich hatte 2 Tage und Nächte leichte Herzschmerzen, meine Tochter hat heute ganz dolle Kopfschmerzen.

    Da kommt noch was....

    2.Hälfte Januar 22 wird es richtig kalt mit Schnee und Eis, wetten daß!


    Das ist die Rache des Sandmanns, der hatte bisher nix zu streuen....


    Hartmut

    Hallo Forums-Freunde,

    ich bin wieder da.

    Nachdem ich die 30. UV-A Bestrahlung hinter mich gebracht hatte, habe ich nochmal zu dem Prof. Dr. Eming, BwKzKhs, Koblenz am 16.12.21 aufgesucht.

    Er kam zur folgenden Beurteilung: Das 20-minütige PUVA-Bad der Hände mit anschließender 8 Minuten-UV-A Bestrahlung bei Dr. Palle, Limburg hat kaum eine Besserung gegeben.

    Er hat mir dann eine speziell zusammen gestellte Rezeptur verschrieben, die mir dann der Apotheker Dr. Nayiri gemischt hat.

    Dann habe ich die Hände 15 Minuten täglich in Totem Meer Salz-Lake gebadet. Die habe ich dann auf die Handflächen dick aufgetragen und die habe ich dann mit Folien Handschuhen und Baumwollhandschuhen drüber täglich mehrere Stunden getragen.

    Da kann man mit den Händen nicht mehr viel machen. Jetzt ist die Heilung aber soweit fortgeschritten, daß die Haut nicht mehr juckt, brennt und dann austrocknet und tief einreißt. Ich denke, daß ist die "Zauber-Formel".

    So jetzt zurück zum eigentlichen Thema " NTV 92 Teilelager auflösen"


    Ich hab noch einmal alle Kisten aus der Garten-Garage geholt und für mehr und bessere Aufnahmen die Autogarage vorbereitet.

    Ich bitte Euch mir noch einmal Euren Wunsch nach speziellen ET kurz mitzuteilen.

    Ich mache dann Nahaufnahmen und sende dann jedem Interressenten jewiels die Fotos und meinen Preiswunsch.


    Grüße aus dem Westerwald

    jetzt wieder warm, nachdem es kalt.


    Hartmut

    Wegen meiner Probleme mit dem schon seit 3 Jahren bestehenden Haut-Ekzem an beiden Händen - ich hab jetzt schon die 27 UV-A Lichtbestrahlung hinter mir und kaum Besserung - bitte ich alle Interessenten um etwas Geduld bei meiner Bearbeitung der Anfragen.

    Watt iss los?

    Im Mai 2019 habe ich die verschlissenen Gummi-Kork-Griffbänder meiner Leki-NW-Stöcke (Made in Germany 2008) gewechselt und ein Produkt Made in China erwischt. Folge: Jucken und dann Brennen. Die Hornhaut der Handinnenflächen und der Daumen hat sich verhärtet, vetrrocknet und reißt tief bis auf die Unterhaut an mehreren Stellen ein (Keratotisches-rhagadiformes Haut-Ekzem) ausgelöst durch Mercaptobenothiazol, eine Vulkanisierungsbeimischung für synthetisches Gummi.
    Besuch bei 6 Hautärzten, Keine Salbe, keine Cremes, kein Medikament hilft, Seit 28.09.21 fahre ich jeden 2 bis 3. Tag zur UV-A-Lichttherapie. Hände 20 Minuten Baden in PUVA-Lösung und dann 8 Minuten Bestrahlung.

    Durch die Corona-Auflagen erzwungene Händedesinfektion geht überhaupt nicht, kann allles nur mit dünnen Lederhandschuhen anfassen. Papier zerknüllen löst scharfen Schmerz aus.


    Der Teufel muss Chinese sein....oder?


    Grüße aus dem Westerwald

    derweil bleibt auch die eNte kalt.


    Hartmut

    Die hab ich auch dran.


    So, noch ein altes bewährtes Mittel gegen Kälte aus meiner Zeit als Winteransitzjäger (-6°C, bis zu 4 Stunden stillsitzen in 4 m Höhe)) in USA:

    Als erstes werden die Finger kalt, dann kommen die Zehen und dann kriecht Dir die Kälte vom Sitz den Rücken hinauf und dann hört der Spass auf.

    Also Toasty Toes Heat Pads unter die Socken, dann Heat Pads in Fausthandschuhe über die Finger und 2 Heat Pads in einen Runners Belt aus Neopren oder einen Nierengurt mit Taschen unter der Polarfleece Jacke, darüber die Motorradjacke, Polarfleece-Schlauchschal mit Windbreaker-Aussenseite um den Hals... kleine Thermosflasche mit heißem Pfefferminztee im Tankrucksack.

    Ich glaub, so geht es ganz gut.

    Die Protektoren oder Windschilder für die Griffe fahre ich sowohl im Sommer als auch im Winter als Schutz gegen Aufprall als auch gegen kalten Wind. Ich habe alle nicht elektrisch-heizbaren isolierten Motorrad-Finger-Handschuhe (z.B. mit OUTLAST Klimaregulator) ausprobiert. Nach einer Stunde hat man kalte Finger....Schliesslich habe ich mir Ski-Fausthandschuhe, gab es mal in 2019 bei Tchibo mit Fleece-Finger Innenhandschuhen zugelegt, welche an der Hand-Innenseite einen Zipper haben, sodaß ich die Finger rausstecken kann, wenn ich sie brauche. Durch diesen Zipper schieb ich Wärmekissen (Heat Pads) über die Finger, welche durch Aufreissen der Verpackung, Sauerstoff bekommen und dann ein paar Stunden heizen. Das hat sich gut bewährt. Guck mal hier:Heats Pads.

    Wenn man sehr schnell kalte Füsse bekommt, kann man auch Heat Pads als Schuheinlagen unter den Zehen tragen. Geht auch gut. Guck mal hier: Warm Toes. Einfache Lösungen sind die Besten; je mehr Technik, desto mehr Fehlerquellen und Ärger und zwar immer dann, wenn man es gar nicht gebrauchen kann (Murphy's Law)

    Grüße aus dem Westerwald

    jetzt werden Füß und Finger kalt.

    Hartmut

    Hallo Forums-Teilnehmer,

    aus Platzgründen in meiner Gartengarage muss ich das NTV 92 Teilelager auflösen, welche ich 2015 mit meiner 94iger eNte erworben hatte. Der Vorbesitzer hatte diese Teile aus einer Unfall-eNte ausgeschlachtet.

    In den nächsten Tagen werde ich Photos machen von den Teilen, welche ich in Kisten und Eimern liegen habe. Ich möchte keine Profitmaximierung, sondern ungefähren Minimumwert plus Versandkosten. :thumbup:

    Wer Interesse hat soll sich melden.


    Grüße aus dem Westerwald

    jetzt gibt es wieder Teile bald.


    Hartmut