Posts by SvenL

    Das mit dem Leerlauf kann ich bestätigen.


    Wenn Die Kupplung aufgrund Rattermarken im Kupplungskorb/Kupplungsnabe nicht mehr ganz sauber trennt, wird es mit dem Leerlauf meistens nichts. Das heißt aber nicht, dass die Kupplung verschlissen ist.


    Ansonsten ein sehr schön gepflegtes Geflügel!


    Sven

    Ich tippe auf Sekundärabdichtung der Wasserpumpe. Es diffundiert Öl in's Kühlwasser..


    Ich würde das Kühlsystem ablassen, mit Reiniger neu befüllen und spülen und dann noch einmal beu Befüllen. Auch den Ausgleichbehälter würde ich reinigen.


    Ist es danach für 1 bis 2 tkm ohne weiteren Befund, würde ich nichts weiter dran machen.


    Viele Grüße!


    Sven

    Ich will ja nix sagen, aber der Vorderreifen ist verkehrt herum aufgezogen.


    Wurde bei mir auch zuerst falsch gemacht.


    Schau Dir die Bilder auf der Bridgestone-Seite an und suche nach dem dämlich gestalteten Laufrichtungsanzeiger auf dem Reifen.


    Viele Grüße!


    Sven


    Edit: Habe gerade gesehen, dass ich das Bild vom alten BT45 gesehen hatte. Kommando zurück: Der VA-Reifen ist richtig herum drauf!

    Zur Haltbarkeit kann ich sagen, dass er sich die letzten 5000 km gut gemacht hat. Noch ist Fleisch da und ich komme bestimmt auf 10 tkm.


    Was mir eher nicht so gefällt: Die Shimmy-Neigung beim Vorderreifen ist sehr ausgeprägt. Zwischen 60 und 80 km/h kann ich den Lenker nicht loslassen. Die verminderte Sägezahnbildung gehört für mich auch in's Reich der Mythen. Der Reifen sieht genauso bescheiden aus wie ein BT-45F bei ähnlicher Laufleistung. Singen tut der Reifen in Schräglage auch, aber nicht ganz so laut die wie BT-45.


    Insgesamt hat er eine sehr gute Nass-Performance, besser als der BT-45 und trocken ist er sowieso gut. Aber das Shimmy und der Sägezahn nerven mich... (das Shimmy ist echt gefährlich).


    Vielleicht sollte ich doch mal in Bad Homburg bei Bridgestone vorbei fahren und denen mal ihre Kreation zur Testfahrt anbieten?? Liegt immerhin auf dem Arbeitsweg...


    Viele Grüße!


    Sven

    Ich bin am Montagabend von Thüringen nach Hessen mit der Ente zurückgefahren und so ein Wetter hatte ich noch nicht erlebt...


    Die Blitze schlugen links und rechts neben der Autobahn ein und die Regentropfen waren so groß, dass es sogar durch die Motorradkombi und die Regenklamotten hindurch richtig gezwiebelt hat. Stehende Wasserlache auf der Fahrbahn, Sicht gleich null...


    Da ging mir der Arsch dann schon ein bissel auf Grundeis und ich bin Bad Hersfeld von der Autobahn runter und hab mich an einem Autohof fast eine Stunde lang untergestellt. Danach noch die restlichen 120 km in strömenden Regen nach Hause, aber immerhin konnte ich 100 bis 120 km/h fahren und die Blitze waren auch nicht mehr so nah...


    Viele Grüße!


    Sven

    Vielen Dank ihr Lieben! :)


    Ja, jetzt wo die 4 vorne dran steht....da geht es auf den absteigenden Ast! ;) Na hoffen wir mal, dass meine Ente das Alter auch erreicht! Sind ja nur noch 15 Jahre! ;)


    Viele Grüße!


    Sven

    Also die Antwort von SW-Motech ist da...


    Sie können die Tankhaube nicht nähen, und das obwohl ich vorgeschlagen hatte die alte Tankhaube aufzutrennen und die als Schnittmuster zu nehmen. - Sie wollen es anscheinend nicht machen...


    Viele Grüße!


    Sven

    Wenn ich den Aufriss mache, dann aber richtig! ;)


    Also neu genäht, aus dem gleichen Leder und die Nähte auch in rot, passend zur Sitzbank. Die Hardware müsste natürlich von der Bagster-Haube übernommen werden und da ist es nicht schlimm, wenn die ein wenig "vintage" aussieht. :)


    Ich hatte ja beim JT immer darauf gehofft mal den Preis für die originalste Ente zu bekommen, da ich wirklich nur Originalzubehör verbaut habe bis auf die Griffheizung und die Navi-Halterung. Aber gegen unsere Schweizer Fraktion hatte ich keine Chance...


    Tja, das kann ich mir jetzt abschminken! ;)


    Viele Grüße!


    Sven

    Schnelle Idee....


    Wie wäre es damit?


    NTV2_neu.jpg


    Der Bagster ist aus Kunstleder, wie die Sitzbank von SW Motech im Übrigen auch. Echtledersitzbänke sind echt nur was für Schönwetter! Aber beim Kunstleder gibt es auch alle möglichen Qualitäten und eben auch welche, die für Sitzbänke geeignet sind und welche, die das nicht sind.


    Die Versuchung ist da...aber das Ding kostet dann bestimmt auch 400 Euro oder so. Ein neuer Bagster käme immerhin 155 EUR. Das blöde ist ja auch noch, dass ich das Ding ja wirklich benutze mit dem passenden Tankrucksack! :) Also kann ich den nicht einfach weglassen.


    Sven

    Es gibt neue Bilder!!!!


    NTV2.jpgNTV1.jpg


    Jetzt haben wir (der Händler und ich) festgestellt, dass die Tankhaube da nicht mehr so ganz zu passt und auch schon etwas verblichen ist. Die Bagster-Haube gibt es neu für 150 EUR in schwarz. - Jetzt fragt er allen ernstes bei SW Motech nach, ob die meine Tankhaube zerlegen, die als Schnittmuster nehmen und mir eine passende zur Sitzbank nähen! :)


    Ick freu mir!


    Sven

    Ich hatte die Option angekreuzt, dass das Polster erneuert werden soll, da das alte schon etwas durchgesessen war. Auf jeden Fall sollte es etwas straffer sein, denn gerade auf langen Touren war das originale zumindest mir zu weich.


    Ich bin gespannt! Im März hole ich die Gute wieder ab...


    Mit der Wasserdichtigkeit der Nähte kam ich jetzt auch in's Grübeln, aber da gibt es mehrere Methoden:

    • gewachster Garn in Kombination mit einer 3-schneidigen Ledernadel
    • getapte Nähte, da wird eine Art Klebeband auf die Unterseite der Nähte gebügelt
    • Den Schaumstoffkern in Folie packen

    Ich nehme an, dass die Nähte getapt sind und der Schaumstoffkern in Folie steckt. Leider waren dazu keine weiteren Angaben zu finden. Ich gehe aber mal davon aus, dass eine Pflegeanleitung oder etwas ähnliches mit dabei ist.


    Sven

    Ich denke das Hauptproblem ist, dass wenn die Teile den Elementen ausgeliefert sind (UV-Strahlung, Regen usw.) sie sehr schnell altern.


    Vor 3 Jahren sah meine Sitzbank noch aus wie neu, die Instrumentenzeiger waren weiß und nicht gelblich, auch alle Kunststoffteile sahen noch ziemlich gut aus. Nach 3 Sommern draußen ist alles verblichen, die Sitzbank hart und spröde geworden, die Zeiger vergilbt das Rot ausgeblichen...


    Ich denke sie bekommt dieses Jahr eine Halbgarage, damit Entchen wenigsten etwas geschützt ist.


    Sven

    ...sind aber viele Nähte...
    ist da eine Folie darunter verbaut?

    Hmm...gute Frage? :)


    Ich denke aber, dass die das nicht zum ersten Mal machen und wissen wie man eine Sitzbank dicht bekommt...


    Wenn sie nicht dicht sein sollte, dann geht sie eben noch mal zurück und sie müssen sie dicht machen.


    Sven

    Hallo zusammen,


    Nachdem meine Sitzbank schon etwas gelitten hatte, habe ich mich entschieden diese bei SW-Motech neu beziehen und etwas aufpolstern zu lassen.


    Zugegeben, es gibt günstigere Anbieter am Markt, die auch ordentliche Arbeit leisten, aber das hier scheint mir noch einmal ein anderes Level zu sein. :)


    Schaut Euch einfach mal die angehängten Bilder an...


    IMG-20210208-WA0002.jpgIMG-20210208-WA0003.jpgIMG-20210208-WA0004.jpgIMG-20210208-WA0005.jpg


    Gekostet hat der Spaß 415,00 €. Ja, ich weiß: Da bekommt man schon fast 'ne zweite Ente für! Aber da im August rund 5000 km um die Ostsee geplant sind, möchte mein Hintern auch etwas Komfort haben. ;)


    Ich habe SW-Motech deswegen genommen, weil die Arbeiten hier in Hessen durchgeführt werden (ich glaube in Friedberg). Der Motorradhändler meines Vertrauens, bei dem auch meine Ente überwintert (ZSF-Motorrad in Ober-Mörlen) hat die Logistik abgewickelt und die Sitzbank hingeschickt. Heute habe ich diese Bilder per WhatsApp bekommen. Ich bin gespannt wie es an der Ente aussieht!


    Viele Grüße!


    Sven

    Es kommt darauf an, was stirbt! ;)


    Da der Regler schaltungstechnisch zwischen der Lima und der Batterie sitzt, kann bei einem Defekt des Reglers ein Kurzschluss der Lima passieren oder der Transistor brennt "offen" durch, wird also hochohmig, man hat also eine hohe Bordspannung.


    Beim Längsregler regelt dann gar nichts mehr (hochohmig) und lädt auch nichts mehr oder man hat auch eine hohe Ladespannung (Kurzschluss).


    Die Limawicklungen gehen im Regelfall durch zu hihe Temperaturen kaputt, da dann der Lack des Lackdrahtes weich wird und es Windungsschlüsse gibt. Das passiert bei massiver Überlastung, wenn zum Beispiel Batteriestrom in die Lima fließt.


    Die Transistoren, die ich bisher an Überlastung gestorben gesehen habe, legieren durch. Das heißt das Silizium verschmilzt zu einem leitfähigen Klumpen und man hat dann einen Kurzschluss zwischen Emitter und Kollektor bzw. zwischen Source und Drain. Es kann aber genauso gut auch mal ein Bonddraht abkorrodieren oder durchbrennen, dann ist der Transistor hochohmig, was aber in aller Regel seltener passiert.


    Problematisch ist wie gesagt die Steckverbindung mit den gelben Kabeln. Wenn die zu hochohmig sind, steigt die Spannung an der Lima ebenfalls und diese Spannungsspitzen können wiederum den Regeltransistor töten. - Möglichkeiten gibt es da viele..


    Ich will nicht sagen, dass die Regler niemals kaputt gehen, aber fast immer hat so ein Schaden eine andere Ursache, die das auslöst, wie zum Beispiel ein verschlammter Regler, der den Hitzetod stirbt (Sperrschichttemperatur der Halbleiter werden überschritten).


    Für die Steckverbindung kann man vieles nehmen, um diese zu konservieren. Säurefreies (!) Batteriepolfett geht auf jeden Fall, aber auch reine Vaseline geht sehr gut, vor allen Dingen als Spray kommt man damit gut in die Stecker, nachdem man sie zusammengesteckt hat. Mein Geheimtipp hier: Pulmotin! :) Ist quasi das Wick Vaporub des Ostens: Grundstoff ist Vaseline, die ätherischen Öle verhindern, dass Steckkontakte oxidieren, die Vaseline mach dann den Sauerstoffabschluss. Sehr gut geeignet zur Restauration von Potentiometern aller Art an älteren Gerätschaften.


    Die Ente ist aber robust und solange die Steckkontakte gut und blank sind, tut es auch reine Vaseline! ;) Wichtig ist, diese jährlich mal zu erneuern und außen abzuwischen, denn die kriecht durch die Motorwärme schon ein wenig.


    Viele Grüße!


    Sven