Posts by Ralf aus SY

    moin,

    könnte sowas vielleicht auch ein Ort für einen Treffpunkt sein? Auch in der Woche für eine Feierabendrunde?


    Mir ist schon klar das alle vom Moppedfahren immer hungrig werden, und da gibbet ja nix. Aber das Stevens oder Bruvi sind ja nicht weit. Und jetzt im Herbst wohl auch eher nicht mehr. Ischa Freimaaak.


    IMG_1514mi.jpg              IMG_1515mi.jpg

    moin,

    in jedem Ort, oder Dorf, stehen ja inzwischen schöne Sachen.

    Wenn ich mit Mopped unterwegs bin grüße ich auch gern wenn mir ältere kleine Trecker entgegenkommen. Bislang haben auch alle immer fröhlich zurück gegrüßt.


    Ich hätte gern einen Fendt Farmer, den mit den Glubschaugen an der Motorhaube.

    Fröhliches WE!

    moin,

    ich bin hier in einer kleinen Nachbarschaft gelandet , alle machen irgendwas im Garten und es sieht überall anders aus.

    Vom "fast-schon-ein-englischer-Garten" über das Fußballfeld bis hin zum Urwald (meiner) gibt es hier alles. Aber meckern tut hier niemand. Den Garten - "Nazi" der nebenan mal gewohnt hat hab ich zum Glück nicht mehr kennengelernt.


    Eine Lupe habe ich gekauft. Mit Beleuchtung. Damit kann ich dann auch wieder Hauptdüsen bestimmen.

    Könnte auch eine ausschweifende Geschichte zur Lupe "erzählen".


    So , nu aber raus in die Sonne! 8):thumbup:

    ... und ich hab so langsam erste Zweifel an der Seriösität. Man kann sich langsam des Eindrucks nicht mehr erwehren dass nur noch Panik verbreitet wird.

    moin,

    sehe ich auch so. Hatte auch irgendwo den Satz ".. nach Einschätzung des RKI liegt die Impfquote deutlich höher als ...." gelesen und war sofort irritiert wegen dem "schätzen".

    moin

    ich wollte bewußt nicht konkret werden weil ich annehme das alle selbst erkannt haben wie und wo sie Rechte verlieren.

    Du hast ja plausible Beispiele genannt.


    Für mich ist es z.B die kurzfristige Benachrichtigung zu Arbeitszeiten über Whatsapp die mich besonders stört.

    moin,

    die Pandemie muß leider auch im Arbeitsleben dafür herhalten das Angestellten und Arbeitnehmern ihre Rechte genommen werden. Es wird schwierig werden das alles rückgängig zu machen.


    Wichtig ist: Gesund und munter bleiben.


    PS: dem Chef in'n Hintern treten?, da würd ich mein Bein wohl hoch genug bekommen ohne auf die Fresse zu fallen.

    moin,

    vielleicht bin ich deshalb zum Kaufverweigerer geworden weil vieles von dem was heute gut ist morgen schon als "böse" angesehen wird.

    Das findet sich manchmal auch hier im Thread, siehe z.B. die Positionslampen. Heute hui, morgen pfui.

    Eine schnöde Kaffeemaschine darf auch gern länger halten als gut 2 Jahre.


    Die Ressourcen werden ja auch gern verschwendet. Ich habe z. B. eine ziemlich neue Gesundheitskarte, mit Chip.

    Da hätte ja eigentlich auch der Nachweis meiner Impfungen draufgepaßt?!

    Die Äpp für's Smartie ist ja auch ok, mein Eiföhn ist aber leider zu alt für QR-Code.

    Also hab ich erstmal Papier in Plasikhülle.


    ..... und in den näxten Monaten wird bestimmt eine gut bezahlte Studie veröffentlich die "beweist" das wir in 2020 / 2021 mal wieder viel zu viel Müll produzieren.


    Vieles ist mir mittlerweile egal, alle wollen ja leben. Hier, in China oder woanders.

    mal ehrlich, welcher Hersteller, egal in welcher Branche möchte das ihr repariert?

    [...]

    Nach langem überlegen, was ich denn da wohl zu Hause habe, ist Rema Tip Top das erste gewesen was mir eingefallen ist.

    Das ist Flickzeug für (Fahrrad-) Schläuche, die kleinen Dosen in G-130 . Made in Germany.

    ... aber das rettet uns auch nicht, is klar.

    moin,

    das genau ist ja das was einen auf die Palme bringen muß: Neue Hardware kaufen wegen der Software.

    Noch mehr Plastikschrott der eigentlich noch funktionieren würde. Und für mich als normalen User mit mittelprächtigen IT-Kenntnissen für Zu Hause ist das Erkennen der "Guten" Software auch nur Roulette.


    Arztpraxen können keine Gelben Scheine und Rezepte mehr drucken!?

    Ab morgen alles nur noch über QR-Code? Auch da gibt es doch Grenzen bei der Auslastung, oder?


    Für mich sind das schon Vorboten für einen ersten Globalen Digitalen Kollaps.

    ..... und sie nannten ihn CoBit 2? ...


    Aber bis dahin is ja noch 'n büschen hin, also das net genießen und auf die Experten hören.

    Krieg dich wieder ein ralf!


    :thumbup:

    moin,

    an Big Bike hab ich auch nicht gedacht und auch nix davon geschrieben.


    Das vorhandene Budget teile man durch 3, macht 'nen Tausender für den Lappen, einen für PSA und einen für ein gut erhaltenes 27PS bike das regional angeboten wird. Kann auch eine Mash sein oder Mondial.


    Ansonsten bleibt dann jetzt nach all den Infos (zuviele übrigens, mbMn) nur noch die generelle Sinnfrage.

    Mein Nachbar kam am Samstag zu mir als meine eNTe im Hof wusch und er meinte ihn würde das Motorrad fahren auch interessieren, aber er habe nur einen Führerschein für die 125 ccm. [.....]

    moin,

    ganz ehrlich?!


    Rate Deinem Nachbarn den "großen" Lappen zu machen und dann ein gebrauchtes "vernünftiges" oder "gscheits" Motorrad zu kaufen.

    Gruß

    ralf

    Einen Ersatz für die eNTe, für die alten Tage wenn man es ruhiger angehen läst.

    2Zylinder 1300ccm und 16 PS


    [...]

    moin,

    find ich gut! Der Mähbalken ist ja riesig?!

    Das mit den "Speichen" in den Felgen hab ich so noch nicht gesehen. Ist das für Zwillings- bzw. Gitterräder ?

    Viel Spaß beim fertigmachen

    Gruß aus Syke

    moin,

    Musiker hinterlassen immer viel Schönes wenn sie mal abtreten.


    Everly Brothers!? Die gab es Ende der 70er oft in "Wolf Dieter Stubel's Oldie Hitparade" beim NDR oder auch bei Roger Hunt beim WDR. Kann mich an den Titel der Sendung nicht mehr erinnern? Aber die "Schtones" hat man da damals auch schon zu hören bekommen. Bei "Paint it black" hab ich wohl auch die Rec und Start - Tasten gedrückt.


    /Flashback

    :)

    moin,

    Kinderlähmung ist ja genau das richtige Stichwort.

    In der Doku "Das Impfdrama" berichtet ja der Bruder das die Schluckimpfung seine Schwester zu einem Pflegefall gemacht hat.


    Das er nun große Bedenken hat was Impfungen betrifft kann ich bestens nachvollziehen. Aber diese plausiblen Erfahrungen innerhalb der Familie dürften prozentual (hoffentlich) so gering sein das im Fall von Corona das Ziel, nämlich eine Durchimpfung der Bevölkerung > 80%, eigentlich locker erreicht werden kann.


    Was eine Impfpflicht mit dem Mann macht oder auch schon die allgemeine Diskussion darüber möchte ich mir gar nicht ausmalen. Das wird mehr als nur ein paar schlaflose Nächte. Das ist für mich ein Grund warum eine generelle oder auch eine berufsbezogene Impfpflicht nicht in Ordnung ist.


    Nur meine Ansicht zur Impfpflicht.