Posts by knallfrosch

    ... der Junior hat vor zwei Wochen einen Führerscheinantrag (LKW) "versucht" loszuwerden.


    Onlineterminvergabe: Webseite 1 Woche lang nicht erreichbar.


    Telefonische Terminvergabe: "geht nicht. Wir vergeben telefonisch keine Termine. Was? nicht erreichbar? Naja... gut. Mitte November."


    Fahrlehrer: "na, dann geb ich den im Bündel ab." - Termin war 1 Woche später (weil der Fahrlehrer nicht vorher Zeit hatte). Dummerweise hat der Fahrlehrer die falsche ärztl. Tauglichkeitsbescheinigung mitgenommen, insofern müssen sie die Übung nochmal wiederholen.



    Ich hab schon ein bisschen den Eindruck als würde die Kfz Melde- u. Führerscheinstelle sich ein wenig versrecken und als wären sie froh, keine Laufkundschaft mehr zu haben :|

    Miraculix, ich hatte mir im Frühsommer eine "Heidesense" (deutlich kürzeres und massiveres Blatt als die normalen Wiesensensen) angeschafft, um zwischen den Büschen am Rand des Grundstücks ein wenig für Ruhe zu sorgen. Da gibt es so alles mögliche Zeug, was immer wieder aus dem Boden schaut und eine Rasur haben möchte...


    Hatte etwas Sorge, wie gut ich das hinbekomme, aber für meine Zwecke lief das ziemlich einfach und intuitiv.


    Wenn ich damit allerdings vor 120 Jahren bei der Heuernte hätte helfen sollen, hätten die Profis mich ziemlich verspottet, mein Nachbar guckt immer mit hochgezogenen Augenbrauen ;)

    Hmmmm... habe gerade auf der Seite geschaut...

    scheinbar haben die nur noch für vorne, ab Baujahr 94...?

    Oder ich bin zu dumm zu gucken.


    Insofern aufpassen, wenn ihr eine ältere habt... wenn die ABE sich auf das Baujahr bezieht, wäre das doof... (auch wenn die Länge/Anschlüsse der Bremsleitung m.w. gleich ist)


    Schreibe ihnen mal ne Mail (wegen Bremsleitungen für hinten... vorne bin ich schon versorgt...)

    Ich habe das letzte Mal letztes Jahr im Harz genullt.

    ... und das wird hoffentlich nicht das letzte mal gewesen sein ;)


    Rolli, alles Gute für die nächsten 100.000 :).


    (bei mir dauert das noch ein wenig... bei der gegenwärtigen Fahrleistung würde ich das so in ungefähr 20 Jahren erwarten X(

    Spielt das wirklich eine Rolle, wieviel Prozent genau geimpft sind?

    Wer nicht geimpft ist, wird das wohl wissen und auch derjenige, der geimpft ist.


    "Global" ist wichtig, dass die Herbstwelle das Gesundheitssystem nicht an den Rand des Kollaps bringt.


    Für den einzelnen, der sich nicht schützen will, tut es mir dann abstrakt leid, wenn er einen schweren Verlauf haben sollte. Aber es ist seine eigene Wahl.

    Naja, es wird schon im Moment geschrieben, der ü70 Generation eine 3, Impfung nach min 6 Monaten zu verabreichen.


    Erscheint mir auch einigermaßen sinnvoll - das Immunsystem läßt im Alter nach. Und wenn man die vorherigen Impfungen gut vertragen hat...

    link tagesschau

    (zur Melodie von "Happy Birthday to you", vorgetragen im Marilyn Monroe Stil)

    zum Geburtstag viel Glück

    zum Geburtstag viel Glück

    alles Gute mit der Ente

    im neuhen Lebensjahr


    (weil: Ente gut, alles gut!)

    die Pandemie muß leider auch im Arbeitsleben dafür herhalten das Angestellten und Arbeitnehmern ihre Rechte genommen werden.

    Hmmmm, ich finde die Aussage zu unkonkret


    Ich sehe aktuell zwei Punkte, wo Arbeitnehmerrechte beeinträchtigt werden:

    - das in einigen Branchen der Arbeitgeber den Impfstatus abfragen darf. Zumindest in der Pflege sehe ich da nicht so wirklich den Unterschied, da war es schon "immer" gang und gäbe, dass man gegen diverses (z. B. Hepatitis) geimpft sein musste. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren, wenn das verkehrt ist.

    - das Lohnfortzahlungsthema bei angeordneter Quarantäne für Ungeimpfte. Ja: das halte ich tatsächlich für heikel, weil es die Präzedenz für zukünftige weitere "Basteleien" daran öffnet. Ja: ich finde es erstaunlich, dass die Gewerkschaften das einfach so schlucken.


    Beides ist aber leicht zu "reparieren": Ist nur ein kleiner Pieks. (Wieder ja: ich fände es sinnvoller, auf eine andere Art für die Coronaimpfung zu motivieren -- schlicht, durch eine ganz simple Impfpflicht. Dieses "durch die Hinterür" ist scheiße.)


    Oder hast du da noch was anderes im Blick?


    Stattdessen haben in recht vielen Firmen die Angestellten etwas dazugewonnen: die Homeofficenummer wird sich an vielen Stellen nicht wieder so leicht zurückrollen lassen. Kann man natürlich auch zweischneidig sehen -- wenn meine Leute "nie" im Büro sind, warum sollte ich dann einen Schreibtisch vorhalten? Dadurch kann natürlich eine Geschäftsführung auch einen Druck aufbauen, Homeoffice zu machen.


    Klar, das was hier entevauler "zustößt", dass der Chef erwartet, dass er in seiner Quarantäne mit seinen privaten "Arbeitsmitteln" schlicht weiter arbeitet -- das geht gar nicht. Dussliger Depp, der (Chef).

    tomo, äh... also... das klingt nicht original.

    Die beiden Schrauben, die das Scheinwerfergehäuse an den "dreieckigen" Halter halten, sind normale Außensechskant, kein Inbus.

    14er Schlüssel glaube ich.

    Und so richtig festgeknallt werdenndie eigentlich nicht.


    Da muss jemand was sehr kreatives gemacht haben.

    Ich würde jetzt nicht sagen "nur" sowas.

    Der "Knubbeldeutz", wie er bei uns heißt, ist schon sehr niedlich...


    Wobei das bei mir für die ganzen kleineren bis in die 05er Reihe gilt, dass ich mir sowas gut vorstellen könnte.

    Wahlweise auch MF35... und irgenwie mag ich auch den MF135 oder 132.


    Den Fahr würde ich auch nicht abholen lassen, stünde so einer morgen hier auf dem Grundstück :D