Alukoffer als Topcase

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich habe heute nochmal ein paar Fotos von die Wildente und den beiden neuen Koffern gemacht.

      NTV und Koffer.jpgneue Seitenkoffer Innen.jpg
      Von der Verarbeitung sind die wirklich OK, nur müssen einige Veränderungen und stabilisierungsmassnahmen her.
      Das erste sind die Scharniere. Die müssen für einen zweiten Schnappverschluss weichen, so dass man die deckel abmachen kann.
      Dann werden in Boden und Deckel alu vierkantstreben 10mm eingepoppt für mehr Stabilität.

      Die Halterungen an sich sind zwar pistentauglich, aber umständlich und innen einfach an das dünne Blech geschraubt. Das hält keine 500km schlechte Strasse aus, dann sind die ausgerissen.
      Ich werde die Halterungen wohl beibehalten, aber an der Innenseite nochmal 4mm Alubleche reinpoppen um die tragende Stellen stärker zu machen und die Kräfte auf eine grössere Fläche zu übertragen.

      Die Nähte werden nochmal alle mit Silikon nachgezogen, und dann die Innenseite der Koffer komplett mit Billigteppich ausgelegt.
      Den Überstand habe ich bei mir nochmal gemessen; 25 cm hinter dem Rücklicht.
      Überhang 25cm.jpgÜberhang Topcaseplatte.jpg

      Das 60L topcase ist natürlich ein bisschen grösser als deine, dafür hat sie sich echt bewährt.

      Innen mit Teppich ausgelegt kann man sie einfach vollschmeissen mit leichtere Sachen und Schleckereien für unterwegs. Oder mit einer Kiste Bier. Oder den Wocheneinkauf.

      An der Vorderseite habe ich eine Stoffmappe mit Druckknöpfe eingehängt für Unterlagen, Papiere, Schaltpläne usw. Rechts die Ladestation für Ebook, handy usw. An der Vorderseite ist eine Steckdose, die mittels ein Kabel mit 2 Stecker mit der Steckdose hinten unter dem Sitz verbunden wird.

      Ich habe im Topcase ein Schloss in die Mitte angebracht. Das Topcase wird mit 4 VA M6 Inbusschrauben mit dem Träger verbunden.

      Innenseite Topcase.jpgTopcase Ladestation.jpgTopcase Steckdose.jpgTopcase zentralschloss.jpg
      Was nicht passt wird passend gemacht, Original passt mir selten, also legen wir Hand an, aber gaaanz zärtlich! :thumbsup:
    • Das sieht ja mega aus! Wie hast du es denn geschafft den Koffer so weit vorne anzubringen und dabei die Seitenkoffer immernoch aufmachen zu können?
      Eine Steckdose und evtl ein weiteres Rücklicht wollte ich mir auch noch anbauen. Hast du den Strom vom Rücklicht genommen, oder eine Leitung zur Batterie gelegt?
    • Hallo Marina,
      du siehst ja auf dem Foto wie weit nach vorne das gehen kann. Wichtig ist natürlich genügend Platz für evt. Passagiere, dass die den Topcase nicht fest im Rücken haben. Ich habe den originalen Honda träger dran. Extrem stabil und in meinen Augen sogar pistentauglich, allerdings noch nicht ausprobiert.
      Die Seitenkoffer brauchen ja, wenn man vorne und hinten einen Klappverschluss hat, wenig platz nach oben unterm Topcase wenn man sie abnehmen will.
      Ein Klappscharnier auf eine Seite ist und bleibt tierisch unpraktisch, deswegen habe ich meine alte Därrkoffer auch umgerüstet. Bei Zarges oder andere Händler bekommt man ja die einzelteile für relativ kleines Geld.
      Ich habe mir den Strom direkt über eine Sicherung von der Batterie geholt, unter der Sitzbank ist eine 12V Normsteckdose Normstecker und Dosen in der Bääh
      Denk daran, die Sicherung, z.B. die hier kurz nach der Batterie ein zu bauen. So ein Verteilersteckdose habe ich dann im Topcase eingebaut.
      Nicht vergessen einen kleinen Kippschalter ein zu bauen(siehe oben an der rechten Unterseite eingebaut) weil die Steckdosen auch ohne Verbraucher den Accu leerziehen. So konnte ich auf meiner letzten Südamerikatour unterwegs praktisch meine Geräte, ebook, fotoapparat, handy, Rasierapparat, Taschenlampe etc laden.
      Was nicht passt wird passend gemacht, Original passt mir selten, also legen wir Hand an, aber gaaanz zärtlich! :thumbsup:
    • Yes! In den Klappverschlüsse sind gleichschliessende Schlösser drin für alle Koffer.
      Ich hatte eine sehr gute Adresse für die Klappverschlüsse im Netz gefunden letztes WE, leider nicht gespeichert.
      Einfach suchen nach Zarges oder andere Klappverschlüsse für Aluboxen, habe gestern gesucht aber den Anbieter nicht gefunden.
      Die meisten wollen ein Vermögen für diese billig produzierte Teile!
      Vor Jahren habe ich die einfach bei meinen örtlichen Werkzeugfritze bestellt, muss ich jetzt mal wieder hin!
      Normalerweise wenn du mit Navi fährst, brauchst du vorne UND hinten ein Kabel mit Sicherung und Steckdose.
      Bei einem Umbau für ein Reisemopped kommen bei mir sowohl direkt geschaltete Leitungen als auch über Zündung und Relais geschaltete Steckdosen vorn und hinten zum Einsatz für alle mögliche Zwecke.
      Das hat sich bewährt!
      Was nicht passt wird passend gemacht, Original passt mir selten, also legen wir Hand an, aber gaaanz zärtlich! :thumbsup: