Vorsorgeuntersuchung der Ente

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Soweit wie oben war ich gestern. Hab's nicht abgeschickt!
      Heute weiter zusammengebaut.
      Das ging auch gut. Einfach und schnell.
      Nervig war der Stecker vom Lüfterventilator. Nach gefühlten 20 Minuten habe ich aufgegeben den Stecker durch die Halterung zu stecken und den so gesteckt. Ins Lüfterrad kann der ja nicht geraten, um den Ventilator ist ja ein Ring drum. Oder gibt es da einen Nachteil?
      Die seltsamen Plasiknieten für den Hitzeschutz vor dem ersten Zylinder haben mich auch genervt. Da ich ein Freund des Kabelbinders bin, habe ich die genommen.

      Kühlflüssigkeit frisch eingefüllt. Vorher habe ich getestet, ob sich die vorherige mit der neuen verträgt und nicht ausflockt. Oder passiert das erst, wenn die warm wird?
      Die Farben vom Zeugs waren anders, ich habe, wie vorgeschrieben, nitrat-, phosphor- und dingsbumsdings freies Zeugs verwendet.
      Das Befüllen ging anstandslos. Ich habe die Flüssigkeit ganz langsam über den Kühler eingefüllt, damit die Luft rauskommt, dabei die vorderen Schläuche massiert. Ungefähr 1/1/2 Liter eingefüllt. Die Kurbelwelle ca 10 Mal gedreht. Dabei hat sich nichts geändert und im Ausgleichbehälter steht die Flüssigkeit richtig.
      Ist das jetzt fertig oder lass ich den Motor noch laufen, weil sich die Flüssigkeit noch in die Ecken drückt und nachgefüllt werden muss?
      So, fast fertig!
      Ente fast gut und fertig!!!

      Herzliche Grüße
      Uwe
    • Hi, wieder da und am Restbasteln.
      @ rewired: ja, Bummi ist jedes Jahr auf dem MM-Treffen. Aber direkten Kontakt haben wir nicht und er wird mit meinem Namen auch nix anfangen können. Bummi ist für die MM-Zeitung "La Strega" wichtig und aktiv. Gut, dass er das macht!
      Die Vorsorgeuntersuchung der Ente ist fast abgeschlossen.
      Gestern habe ich Post von Sholaka bekommen und vorhin die neue Lima Cap eingeschraubt. Ist ja toll die Schraube! Danke an Sholaka!
      Nur noch Restefummeln. Geht das gut bei der Ente, den Lufikasten aufzusetzen! Ich habe bei meinen Zett-Kawas immer gekotzt, wenn der Lufikasten raus müsste! Das ging mit der Vergaserbatterie immer nur mit schlimmsten Gewürge und Verletzungen.
      NACH dem Einbau ist mir eingefallen, dass ich ja den kleinen Schaumstofffilter neu machen wollte. Der alte war zu Staub zerfallen.....
      Muss ich noch besorgen.
      Ich habe noch Fragen, die ich extra Stelle. Die gehören ja nicht in meinen Laberthreat.
      In der Suchfunktion habe ich nicht die passende Antwort gefunden.
      Herzliche Grüße
      Uwe
    • Alles fertig!!!!!
      OK, die Bremse habe ich zum Säubern und Schmieren (noch) nicht noch mal angefasst. Wird auch langsam kalt in der Garage. Vielleicht im Frühjahr oder beim nächsten Bremsbelagwechsel.
      Die Kühlflüssigkeit ließ sich super auffüllen. Mit offenen Deckeln habe ich die Ente lange laufen lassen. Einmal hat es ein bisschen geblubbert und ich habe eine minimale Menge Kühlflüssigkeit nachgefüllt.
      Übrigens musste ich den Tank zum Laufenlassen aufsetzen, damit die Kraftstoffpumpe Sprit zu den Gasern schafft. Eine Spritzflasche an den Spritschlauch stecken hat nicht genug Druck gebracht.
      Als dann die Kühlflüssigkeit ordentlich gedampft hat, habe ich den Kühlerdeckel draufgeschraubt.
      Den Tank kann man vorn gut hochstellen. Mit einem Kunststoffhammer habe ich den Tank (Hammerstil zwischen Lenkkopf und Rahmen) eingeklemmt, dann ist ordentlich Platz den Deckel draufzudrehen. Gut anfassen kann man den ja nicht. Ich habe die Deckeldichtungen gut mit Kühlflüssigkeit bepladdert, so war der leicht und flutschig zu drehen, bis er eingerastet war.
      Die Ente tuckerte dabei gemütlich weiter, der Lüfter lief ein paar Mal. Alles dich, alles gut!
      Über Nacht stehen lassen, am nächsten Tag minimal Kühlzeug in den Ausgleichbehälter nachgefüllt auf max und Seitendecken und Bank drauf. Picco Bello!
      Sonntag soll es schön sein. Ich werde da wohl die Ente ins Winterquartier in den Süden fliegen (20km :D ), vielleicht einen längeren Ausflug dabei machen. Da gucke ich die neuen Bremsbeläge.
      Herzliche Grüße
      Uwe