Neues aus GEMA-Absurdistan

  • Wie einige vielleicht wissen, hatte ich eine Ferienwohnung zu vermieten,

    Seit 01.01.2022 ist das nicht mehr der Fall.

    Vor 2 Wochen ist mir die GEMA-Rechnung ins Haus geflattert.

    Hatte vergessen, denen zu kündigen.

    Habe dann einen netten Brief geschrieben und per Schneckenpost zukommen lassen, dass ich rückwirkend zum 31.12.2021 kündige, ersatzweise mit sofortiger Wirkung, ersatzweise zum nächst möglichen Termin.


    Antwortschreiben (Kurzfassung)

    Seit 14.12.2020 sei eine Kontoänderung per Brief oder Mail nicht mehr möglich.

    Das müsste ich selbst im Kundencenter eintragen.

    Aus diesem Grunde könnte die GEMA meine Kündigung nicht annehmen. :cursing:


    Nun ist es so, dass ich nie einen Onlinezugang zur GEMA hatte. Somit auch keinen Code.

    Ich sollte nun ein Konto eröffnen, darauf warten, dass mir der Zugangscode zugeschickt wird, und dann kündigen. :cursing:


    Mit grollendem Magen heute dort angerufen.

    Oh, ich könnte auch online kündigen ohne ein Onlinekonto zu haben.

    Mir wurde die URL telefonisch übermittelt.

    Und es klappte.

    Mit der Einschränkung natürlich, dass ich in dem Onlineformular nur zum nächsten Fälligkeitstermin kündigen kann, und das ist der 01.08.2023.

    Also eineinhalb Jahre zahlen für Umme.

    Wobei die erste Zeit natürlich auf meine Dämlichkeit zurückzuführen ist, nicht rechtzeitig gekündigt zu haben.


    Und da wundert sich die GEMA, dass sie so einen schlechten Ruf hat.


    Viele Grüße

    Axel

  • Mit dem Tip von mattes (ersetze GEMA durch GEZ) klingt das immer noch ärgerlich genug.

    Auf den ersten Blick hatte ich befürchtet, dass dir jemand an den Karren will, wegen dem Jahrestreffen (auf dem selbstverständlich keine Musik gespielt wurde!)



    Amtlicher Irrsinn auch bei der Grundsteuererklärung:


    Allein, bis ich es geschafft habe, mich im Elsterportal anzumelden, habe ich 3 Versuche und einen Brief vom Finanzamt mit irgendeinem dussligen Code gebraucht.

    Dann mache ich mich da dran, dort alles einzutragen, mit Aktenzeichen für die Grundsteuererklärung, der Steuernummer meiner Einkommenssteuererklärung, der Identifizierungsnummer meiner Frau und mir, der Adresse des Grundstücks, der Liegenschaft, Grundbuchblatt, Flurstücknummer, Größe des Grundstücks, anteilige Eigentumsverhältnisse etc. pp.


    Allesamt Daten, die das Finanzamt und das Grundbuchamt vorliegen haben.


    Das einzige, was die nicht schon haben, war die Wohnfläche des Hauses (vielleicht aber auch diese, bin mir nicht ganz sicher, ob das beim Finanzamt zum abführen der Grunderwerbssteuer damals nicht mit angegeben war).


    Will sagen, ich habe fast eine Stunde lang die Wohnfläche meines Hauses neu vermessen und dann unendlich viele Zahlen aus den verschiedensten Quellen in das Formular getackert.



    Da packt man sich doch an die Stirn.

    (Vor allem, da ich mir nicht vorstellen kann, dass der Betrag der Grundsteuer niedriger wird.... *hust*).

    I reject your reality and substitute my own!

  • hi Axel

    was hast du mit der Gema zutun? oder meinst du die GEZ?

    Hallo Mattes. Nee. GEMA ist schon richtig. Ich hatte wie geschrieben eine Ferienwohnung. Und weil dort auch ein Fernseher drin ist/war und ein Radio, war ich GEMA-pflichtig. Die haben jedes Jahr ihre knapp 30 Euro abgebucht.

    Zur Weltmeisterschaft wollten die noch mehr abkassieren, weil ich ja via Fernseher "gewerblich" Fußballspiele verbreitete. ich weiß nicht mehr wieviel die haben wollten. Es waren aber wesentlich mehr als diese 30 Euro.

    Galt für Geräte ab 42 Zoll Bildschirmdiagonale.

    Nun, mein Fernsehgerät hatte 39 Zoll. :P


    Viele Grüße

    Axel

  • Mit dem Tip von mattes (ersetze GEMA durch GEZ) klingt das immer noch ärgerlich genug.

    Auf den ersten Blick hatte ich befürchtet, dass dir jemand an den Karren will, wegen dem Jahrestreffen (auf dem selbstverständlich keine Musik gespielt wurde!)

    ...

    Die Veranstaltungen, die ich organisiert habe, wurden immer bei der GEMA angemeldet. Und natürlich habe ich dafür ordentlich abgedrückt. Immer für 2 Tage.


    Viele Grüße

    Axel

  • Halten wir fest, der Berhördendschungel ist undurchdringlich...


    Rafera, bei einem 108 Jahre alten Haus?

    Nein. Ich bin froh, dass der Grundriss, der im Grundbuch / Liegenschaftsplan eingetragen ist, im wesentlichen mit den Luftbild übereinstimmt.

    Ja, Dachschrägen habe ich, aber nur auf den Dachboden :P

    I reject your reality and substitute my own!

  • Axel
    Ich stelle jeden Tag mit solchen Erkenntnissen neuerlich fest,
    dass das "System" in dem wir hier leben , mittlerweile irreperabel gestört ist.
    An vielen Stellen nur noch völliger Irrsinn. <X kotzSmiley²

    JT 05Scharzfeld,06Brilon,07Creglingen,08Oberbernhards,09Drangstedt,10Bernkastel ,11Neidenberga
    12Titisee,13Antweiler,14Drangstedt,15 NBG,16Creglingen,17Weidenbach,18 NBG
    19Drangstedt 20NBG 21Drangstedt
    -22 Heidenheim (-23 HDH)