E-PKW-Brand!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ...und ich hab irgendwo mal gehört:


      Die Wissenschaft hat festgestellt,
      Festgestellt, festgestellt,
      Daß Marmelade Fett enthält.
      Fett enthält.
      Drum essen wir auf jeder Reise,
      Jeder Reise, jeder Reise,
      Marmelade eimerweise,
      Eimerweise.
      Marmelade, Marmelade, Marmelade,
      Die essen wir alle so gern.

      Die Wissenschaft hat festgestellt,
      Festgestellt, festgestellt,
      Daß Knackwurst Pferdefleisch enthält,
      Pferdefleisch enthält.
      Drum essen wir auf jeder Reise,
      Jeder Reise, jeder Reise,
      Heiße Knackwurst meterweise,
      Meterweise.
      Knackwurst, Knackwurst, Knackwurst,
      Die essen wir alle so gern.

      Die Wissenschaft hat festgestellt,
      Festgestellt, festgestellt,
      Daß Coca-Cola Schnaps enthält.
      Schnaps enthält.
      Drum trinken wir auf jeder Reise,
      Jeder Reise, jeder Reise,
      Coca-Cola fässerweise,
      Fässerweise.
      Coca-Cola, Coca-Cola, Coca-Cola,
      Die trinken wir alle so gern.

      Die Wissenschaft hat festgestellt,
      Festgestellt, festgestellt,
      Daß Zigarette Heu enthält,
      Heu enthält.
      Drum rauchen wir auf jeder Reise,
      Jeder Reise, jeder Reise,
      Zigarette wagenweise,
      Wagenweise.
      Zigarette, Zigarette, Zigarette.
      Die rauchen wir alle so gern.

      Die Wissenschaft hat festgestellt,
      Festgestellt, festgestellt,
      Daß Stanniol Schokolade enthält,
      Schokolade enthält.
      Drum essen wir auf jeder Reise,
      Jeder Reise, jeder Reise,
      Schokolade tonnenweise,
      tonnenweise.
      Schokolade, Schokolade, Schokolade.
      Die essen wir alle so gern.

      Die Wissenschaft hat festgestellt,
      Festgestellt, festgestellt,
      Daß Margarine Koks enthält,
      Koks enthält.
      Drum essen wir auf jeder Reise,
      Jeder Reise, jeder Reise,
      Margarine säckeweise,
      säckeweise.
      |Margarine, Margarine, Margarine.
      Die essen wir alle so gern.

      Quelle: Die Mundorgel

      PS: Und was ich auch gehört habe....
      Nachts ist's kälter als draußen!

      In diesem Sinne.... was man so hört, oder?
      Glaubt's oder lasst es sein!

      Für mich ist klar: es wird nur gemacht, was Proffffit bringt! X/

      The post was edited 4 times, last by Miraculix ().

    • ismanthey wrote:

      der Liter Super in Austria meist um 12-13 Cent billiger als in deutschland.

      --> ich-tanke.de/tankstellen/super-e5/region/passau/

      .....nicht billiger sondern ca. 11 Cent preiswerter pro LIter ^^
      scheen Gruaß Hans

      JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt
    • birnengeist wrote:

      Wenn dem so ist, was soll dann die ganze e Mobilität? die ist dann ja noch viel Schlimmer

      Hannes
      Europa aka Deutschland möchte das Weltklima alleine retten. Die großen Industrieländer im Osten und Westen lachen sich ins Fäustchen.

      Hier werden Kohle- und A-Kws abgebaut in den benachbarten/anderen Ländern werden sie ins Netzt gespeist, die freuen sich jetzt schon, wenn wir deren Strom einkaufen.
      Das ist meiner Meinung nach die Bevölkerung auf teufel komm raus verkackeiern. In München und Ulm fährt schon seit einigen Jahren ein Wasserstoff betriebenes Fahrzeug, die TU München und die Inovationsabteilung der Uni Ulm bekamen damals keine Fördergelder, da dieses Geschäft lt Bundesregierung nicht lukrativ war, dies war lange bevor dieses E-Mobilität im Gespräch war.
      Gruß der Peter



      JT-Teilnahmen:
      2007 ~ Creglingen ¦ 2008 Norwegen ~ Fischen (Oberbernhards) ¦ 2009 ~ Drangstedt ¦ 2010 ~ Berkastel-Kues ¦ 2011 ~ Neidenberga ¦ 2012 ~ Titisee ¦ 2013 ~ Norwegen - Fischen (Antweiler) ¦ 2014 ~ Drangstedt ¦ 2015 ~ Neidenberga ¦ 2016 ~ OP (Creglingen) ¦ 2017 ~ Kroatien (Weidenbach)¦ 2018 ~ Neidenberga¦ 2019 ~ Drangstedt (leider nicht) ¦ 2020 ~ Heidenheim ¦ 2021 ~ Westen ¦
    • Den Strom zu den Fahrzeugen bringen, anstatt Wasserstoffantriebe zu fördern, wäre so ähnlich, wie ständig Hühner zu kaufen, nur weil man ein Ei haben möchte....
      Ok, hinkt ein bisschen, aber was soll eigentlich der Quatsch, doppelt so viel für ein Fahrzeug auszugeben, was nur die halbe Reichweite hat, das ein mehrfaches an Zeit benötigt, um es "aufzutanken" , und einen dann noch vollkommen abhängig von dem verlangten Strompreis machen wird???
    • FiveBucks wrote:

      Hier werden Kohle- und A-Kws abgebaut
      Wir sind (mal wieder) Weltmeister im Stromexport... zu Ramschpreisen unter 5ct. pro KW/h, subventioniert durch die EEG-Abgabe die wir Normalverbraucher für den Strom bezahlen. Die Höhe dieser EEG-Abgabe entsteht durch die Differenz von Marktpreis zu den Garantiepreisen für die Erzeuger erneuerbarer Energie. Also ist es für uns Normalbürger geradezu wünschenswert wenn die Überkapazitäten hier bei uns abgebaut werden.

      Miraculix wrote:

      einen dann noch vollkommen abhängig von dem verlangten Strompreis machen wird???
      Wie unabhängig bist du von Benzin/Diesel/Gas-Preisen denn?

      FiveBucks wrote:

      Europa aka Deutschland möchte das Weltklima alleine retten.
      Nun.... ich würde es absolut begrüssen wenn man etwas globaler dächte. Aber ich fürchte da denken die Allermeisten nicht zuende.
      Der Resourcenverbrauch eines Europäers oder gar eines Amerikaners ist trotz aller erneuerbaren Energien um ein vielfaches höher als der von Menschen in Asien oder Afrika. Wenn wir da also wirklich ganz vorne mit dabei sein wollten, wir würden unseren Alltag nicht mehr wiedererkennen.....und seinen eigenen Verbauch nicht einzuschränken, aber von denen an der Schwelle zur Industrialisierung Zurückhaltung zu fordern... ähmmm....
      Tunerlatein:
      nolite dare sanctum canibus neque mittatis margaritas vestras ante porcos ne forte conculcent eas pedibus suis et conversi disrumpant vos (Matth. 7,6)
    • .....sorry, aber wir wissen doch alle, der Geldfluß vom Otto-Normalverbraucher wird vom Fiskus und Industrie so gesteuert das er eben am meisten Gewinn einbringt und dabei spielt es keine Rolle wie man nachher den ganzen Mist entsorgt (z. B. alte Solarpanele oder alte Windflügel aus den stillgelegten Offshore-Parks usw.). :huh: =O

      .....AKW`s sind für mich immer noch die saubersten Stromerzeuger, man müßte sich halt endlich für einen gemeinsamen europäischen Endlagerplatz für verbrauchte Brennstäbe einigen, Möglichkeiten dafür gäbe es, nur müßte man von den erzielten Gewinnen auch wieder was dafür infestieren und wozu dienen sonst die EU-Kontakte! ;) :huh:
      scheen Gruaß Hans

      JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt

      The post was edited 1 time, last by NT/Hans ().

    • Bei der Windkraft ist ja das komische, das die nach der Laufzeit der Förderung wieder demontiert werden.
      Ab da würden sie ja eigtl Geld einbringen wenn man die Entstehungskosten mit berücksichtigt.
      Neulich stand bei Focus .de , das die Entsorgung der Glasfaserflügel wohl noch nicht geklärt ist / Parallelen zur Batterie Entsorgung von E Autos sind wohl rein zufällig .
      Die Betonsockel werden in manchen Fällen wohl nur bis einen Meter unter die Erde weggefräßt.
      Die komplette Entsorgung ist wohl zu aufwändig.
      Bei den spritherstellern gibt es ja wohl mehrere und der Preis hängt vom Markt ab.
      Der überwiegende Teil sind jedoch Steuern \ kann man einfach Googlen genau so wieviel Milionen Tonnen Benzin und Diesel Deutschland jedes Jahr benötigt.

      Wenn Ionity meint , sie könnten jetzt ordentlich die Hand aufhalten bevor Mutter Staat beim Strompreis reagiert, ist das ein schlechtes Signal für die E Mobilität.
    • Kam grad auf N3:
      Die GFK Flügel werden in Bremen recycled.
      Die (carbon) CFK Flügel erzeugen derzeit noch krebserregenden Feinstaub (bzw. kleine Fasern) beim Zerkleinern oder Verbrennen.
      Das hat man wohl zu lange auf die Bank geschoben.
      Man arbeitet an einer Lösung.....
      Und wie immer schieben sich Hersteller und Betreiber der WKA den Schwarzen Peter bei den Kosten zu.

      The post was edited 2 times, last by Miraculix ().

    • @Michael RC31
      Ich habe ja deinen gezogenen Umkehrschluss nicht behauptet.
      Das stört mich bei den anderen Treibstoffen selbstverständlich genauso!
      Es wäre lediglich ein frommer Wunsch meinerseits, dass man beim Stromantrieb auf mehr "gesunde" Marktwirtschaft hoffen dürfte....
      Was spräche denn dagegen, dass man die Installation der Ladesäulen auf viele Schultern verteilte, sodass ein echter Wettbewerb stattfände?
      Dass jemand daran verdient, wenn er vorher investiert hat, ist ja ok, aber Monopolstellungen sollten absolut vermieden werden.
      Gibt ja schließlich in anderen Bereichen auch Kartelle, Netzagenturen usw.
      Insofern bin ich ja bei dir....
    • Miraculix wrote:



      Die GFK Flügel werden in Bremen recycled.
      Die (carbon) CFK Flügel erzeugen derzeit noch krebserregenden Feinstaub beim Zerkleinern oder Verbrennen.


      Ironiemodus an: man könnte die GFK-Flügel auch nach Afrika verschiffen die zerkleinern diese dann mit Vorschlaghammer. Ironiemodus aus:
      scheen Gruaß Hans

      JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt
    • ...na ja, die sind erstens hohl und zweitens unsymmetrisch.
      Wer sich damit, in welcher Länge auch immer, aufs Wasser wagen möchte, verdiente meine Hochachtung :thumbup:
      Mir fällt grad ein... für einen Katamaran wäre u.U. die Asymmetrie ok.
      Einen Flügel so rum, den anderen andersrum...solange die keine zu starke konkave Form haben.... aber wer braucht schon so einen langen Katamaran aus alten, sich zersetzenden Windradflügeln. Auch dieses Material verwittert.