Namenlos-Ente

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Moin zusammen,
      Das Auge ist auch original nur von zwei Seiten geschweißt. Ich habs ja schonmal gemacht. Dem Federbein macht das erstmal nix. Das ist ein Erfahrungswert und mag für anders konstruierte dämpfer nicht gelten. Das Thema wurde ausgiebig im Speichenentenfred diskutiert. Und ich hatte das deutlich schlechter geschweißt. :/
      LG Mattes Alle sagten: "Das geht nicht!" Dann kam einer, der wusste das nicht, der hat´s einfach gemacht. :weizen:
    • Ich habe da auch deutlich anders geschweißt und würde es nicht so machen wie auf dem Foto, das sieht eher nach Punktgeschweißt aus,
      aber es KÖNNTE auch lange halten. Dabei ist könnte meines Erachtens den richtigen Ausdruck, lieber Gerhard!

      Biegekräfte, lieber Uwe, kommen meines Erachtens nicht auf dem Federbein, es sei denn die Lager sind irgendwie total fest oder der Knubel ober ist schief drauf geschweißt oder die Schwingenaufnahme ist total krumm. Hoffe das ist nicht der Fall.
      Also nur Druck- und zugkräfte, wobei die Druckkräfte deutlich stärker sind als die Kräfte die entstehen wenn die Dämpfung des Dämpfers einsetzt beim Ausfedern, es sei denn man fliegt mit dem Hobel über die Crosstrecke wo es das Gewicht von Schwinge und Hinterrad mit auffangen muss... was wohl eher nicht der Fall ist.

      Dass die Zwischengeschweißte Mutter innen Hohl ist tut meines Erachtens kaum zursache, lieber Elmar, dann ist das alsob man ein Rohrchen dazwischengeschweißt hat.
      Übrigens, mal gesehen wie die original geschweißt sind??

      Ich lasse mich gerne des besseren belehren :D :D

      Sonntagsgruß,
      Floris
      Was nicht passt wird passend gemacht, Original passt mir selten, also legen wir Hand an, aber gaaanz zärtlich! :thumbsup:
    • Oha... da habe ich ja was losgetreten :whistling: und kann Eure Bedenken auch nachvollziehen aber...
      Erst mal was Grundsätzliches: Ich bin mit meinen bald 50 Jahren durchaus lebensbejahend unterwegs und habe nicht vor sowohl mich selbst
      als auch andere im Straßenverkehr zu gefährden. Wie gesagt, ich fahre auch auf der Rennstrecke und weiß wie Material beansprucht wird, Dort kommt es auch immer mal zu Situationen bei denen etwas unkonventionell repariert wrden muß auch unter sicherheitsrelevantem Aspekt.
      Da ich grundsäthlich nicht alleine schraube (Zeit und Möglichkeiten nur begrenzt vorhanden) arbeite ich mit einem gelernten Zweiradmechaniker zusammen der auch noch auf Honda ausgebildet ist und sich da wirklich sehr gut auskennt. Solche Dinge wie das Federbein verlängern würde ich
      niemals ohne fachkundige Rücksprache und Einschätzung machen (soviel zum Thema Mofa-Tunig für 15jährige :whistling: )
      Zum Eigentlichen:
      Ja, wir haben eine Mutter dazwischen geschweißt und nach jeder Schweißnaht abgekühlt. Mechanisch habe ich da gar keine Bedenken.
      Ich habe noch ein orginales Federbein liegen und kann bei Bedarf immer wieder problemlos zurückrüsten. Ein Forumsmitgleid überlegt die Federbeine grundsätzlich umzubauen und dann evtl. zu erkaufen. Sowas ist natürlich auch interessant. Vielleicht investiere auch mal in ein Wilbers, mal sehen... Aber jetzt probie ich das ertmal aus.

      Wünsche allen einen schnen Sonntag