BT023 auf RC33

  • Was bitte soll denn "durchaus heikel und zu prüfen" bedeuten???

    Und ferner: Wo liegt der fahrtechnische Vorteil bei einem niedrigeren Querschnitt des Vorderreifens???

  • das ist heikel zu prüfen

    Wo liegt der fahrtechnische Vorteil bei einem niedrigeren Querschnitt des Vorderreifens???

    ....der TÜVler kann bei seiner Hofrunde sowieso nicht prüfen ob der montierte Reifen zum Mopped passt oder nicht, er kann sich nur an die Reifenherstellerangabe halten und diesen per Gutachten freigeben oder nicht und abkassieren (der Dank geht an die Geldgier vom TÜV-Nord)! :thumbdown:


    ....es geht nicht um den Vorteil des niedrigeren Querschnitt des Reifen (dieser ist bei einer zu schmalen Felge vllt sogar ein Nachteil) aber es geht um den moderneren Radialreifen der eine fahrtechnische Verbesserung gegen über Diagonalreifen bietet aber Radialreifen gibt es halt nur in 70er Querschnitt (z. B. 110/70ZR17)!!

    scheen Gruaß Hans 😊

    JT: 2010 Bernkastel/ Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt/2021 Weidenhof-Herbsttour/2022 Heidenheim + Weidenhof Herbsttreffen/2023 Weidenhof-Herbsttreffen

  • Was bitte soll denn "durchaus heikel und zu prüfen" bedeuten???

    Und ferner: Wo liegt der fahrtechnische Vorteil bei einem niedrigeren Querschnitt des Vorderreifens???

    Der niedriegere Querschnitt verändert die Geometrie des Fahrwerks, der Lenkkopfwinkel wird steiler und der Nachlauf kürzer.

    Das bewirkt Vorteile im Handling, kann aber auf Kosten der Stabilität gehen. Von daher sind Größen-/Querschnittsänderung nicht so banal wies gern dargestellt wird.

    Was den Reifen selber betrifft sind niedrigere Flanken tendenziel steifer und damit präziser als hohe. Das geht aber dann entsprechend wieder auf Kosten des Komforts/Eigendämpfung. Das kann der Reifenhersteller aber durch entsprechende Gestaltung verändern. Von daher lässt sich da eigentlich keine prinzipielle Aussage treffen. Radialreifen haben bauartbedingt (allermeistens) deutlich weichere Flanken als Diagonalreifen.


    Aber letztlich sind das alles akademische Überlegungen.... hier gibts nen großen Erfahrungsschatz zu den verschiedenen Größen/Fabrikaten. Einfach auf das hören was man dir empfiehlt.

    Tunerlatein:
    nolite dare sanctum canibus neque mittatis margaritas vestras ante porcos ne forte conculcent eas pedibus suis et conversi disrumpant vos (Matth. 7,6)

  • ....der TÜVler kann bei seiner Hofrunde sowieso nicht prüfen ob der montierte Reifen zum Mopped passt oder nicht, er kann sich nur an die Reifenherstellerangabe halten und diesen per Gutachten freigeben oder nicht und abkassieren (der Dank geht an die Geldgier vom TÜV-Nord)! :thumbdown:


    ....es geht nicht um den Vorteil des niedrigeren Querschnitt des Reifen (dieser ist bei einer zu schmalen Felge vllt sogar ein Nachteil) aber es geht um den moderneren Radialreifen der eine fahrtechnische Verbesserung gegen über Diagonalreifen bietet aber Radialreifen gibt es halt nur in 70er Querschnitt (z. B. 110/70ZR17)!!

    Ja, was die größtenteils völlig überflüssige und aufgeblähte Bürokratie Unmengen an Bucks von unsereins aus der Tasche (er)presst, passt nicht auf die Häute sämtlicher Rinder dieser Welt.

    Meine Fragestellung zielte auf die Aussage von Ente 1997, in der er/sie erwähnte, dass der 70er Querschnitt beim BT023 heikel und zu prüfen sei. Das liest sich fü mich schon irgendwie gefährlich. Vor allem vor dem Hintergrund, da ich mir im 1. Quartal des neuen Jahres neue Reifen montieren lasse.

    Danke für Eure Antworten Hans & Michael :thumbup:

  • Moin.


    Absolut null gefährlich. Sonst hätt eschon jemand gewarnt. Besser als der BT023 sind allerdings die Nachfolger T30/31/32.


    Gruß Maik

    buffbuffbuffbuff *klonk* brobobobobrooooooo*klack*broooooaaaaa*klick*raaaaaaharrrrrrrr...

  • Mann kann auch einfach mal einen Blick in das Teilegutachten von Bridgestone werfen:

    "§ 30 StVZO Beschaffenheit der Fahrzeuge, Fahrverhalten gemäß VO(EU) 3/2014 Anh.

    XIV

    Die Kraftradreifen beeinflussen das Fahrverhalten der Fahrzeuge

    Das Fahrverhalten wurde gemäß der o.g, Anforderungen geprüft. Es bestehen keine Bedenken

    gegen die Verwendung der genannten Reifenkombinationen an den im Verwendungsbereich

    genannten Fahrzeugen."

    Der Download bei Bridgestone direkt funktioniert im Moment nicht:

    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiLraTrzJOCAxVP4aQKHZDfBVsQFnoECA4QAQ&url=https%3A%2F%2Fmoto.permission.jfnet.de%2FBRIDGESTONE%2F30174.pdf&usg=AOvVaw2Az-83HQndMhSX-4K8YFdl&opi=89978449



  • Ein renomierter Reifenhersteller wie Bridgestone wird mit einem solch wichtigen Thema sicherlich überkorrekt und zuverlässig umgehen. Verstehe nur nicht so ganz wie es dann zu einer wie oben beschriebenen Bemerkung kommen kann?! Aber gut, jeder hat wohl ein anderes Fahrgefühl.

  • Ich habe 2 Enten.

    Eine hat den BT023, die andere hatte den BT45 und jetzt den BT32.

    Ich kann bei den "modernen" Reifen keinen Nachteil gegenüber dem BT45 mit dem 80er Querschnitt vorne fest stellen.

  • Ich habe 2 Enten.

    Eine hat den BT023, die andere hatte den BT45 und jetzt den BT32.

    Ich kann bei den "modernen" Reifen keinen Nachteil gegenüber dem BT45 mit dem 80er Querschnitt vorne fest stellen.

    Den BT45 bin ich auch schon gefahren und ich fand ihn für meinen Fahrstil absolut genial. Sehr feine Schräglagen hat er ohne Beanstandungen toleriert. Wie's mit den neueren Kreationen von Bridgestone ausschaut habe ich noch nicht er-fahren ;)

  • Den BT45 bin ich auch schon gefahren und ich fand ihn für meinen Fahrstil absolut genial. Sehr feine Schräglagen hat er ohne Beanstandungen toleriert. Wie's mit den neueren Kreationen von Bridgestone ausschaut habe ich noch nicht er-fahren ;)

    Dann wird´s Zeit. Die sind eine echte Verbesserung, die absolut spürbar ist. Volle Kaufempfehlung!

  • Dann wird´s Zeit. Die sind eine echte Verbesserung, die absolut spürbar ist. Volle Kaufempfehlung!

    Spätestens im kommenden Frühjahr kommen neue Schluffen drauf. Vielleicht auch schon eher, wer weiß? Bei den Wetterkapriolen kann es auch noch im Dezember zu Weihnachten 20°C werden. Wobei Temperaturen sind zweitrangig, wenn's nur einigermaßen trocken, also Schnee- und Eisfrei ist.

  • Moin Gemeinde

    meine im Frühjahr aufgezogenen Bridgestone BT46 in den Größen 110/80-17 und 150/70-17 haben mir heuer schon sehr viel Spaß bereitet, guter Grip auf allen Belägen, kurvengierig und stabiler Geradeauslauf vereint, bisher ca. 5000 km ohne zu zucken.


    Kann ich empfehlen, und sind die Originalgröße.


    sonnige Grüße und cool bleibn


    Berti

    .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen:

  • Genau diese Erfahrungen hatte ich seinerzeit mit dem Vorgänger BT45 gemacht. Für mich damals die Eierlegende Wollmilchsau, so wie unsere Enten auch. Wäre trotzdem mal interessant zu wissen, wie sich unser Gefährt mit Grobstollenreifen/Offroadreifen bewegen lässt. Vielleicht hat ja jemand schon entsprechende Erfahrungen damit?!

  • wie sich unser Gefährt mit Grobstollenreifen/Offroadreifen bewegen lässt

    wo willst den damit hin?

    Auf der Straße mit Sicherheit nachteiliger als ein guter Straßenreifen, und fürs Gelände taugt die Ente auch nicht.

    Wenns nur für die Optik zum posen vor der Eisdiele sein soll....da würd ich halt gleich ein anderes Moped nehmen, aber jeder wie er mag.


    sonnige Grüße und cool bleibn


    Berti

    .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen:

  • also , ich finde das ding hat was 🍻🤘


    und was die reifen angeht, puuh ,das is hier glaube schon über hunderte von seiten debattiert worden, es kann sich jeder an einer grund empfehlung orientieren, aber am ende muss ja doch jeder für sich selbst rausfinden was für ihn das beste is. Ich hatte den t30 und fand ihn gut, als er runter war gabs ihn zu dem Zeitpunkt bei meinem reifenhändler nicht also den t31 drauf, und habe vom ersten km an super vertrauen in diesen.

    Wer später bremmst,ist nicht immer schneller!!!

  • Ich hatte bisher nur ein Mopped mit Stollenreifen.

    Das war eine Ur-Domi mit TKC80. Hatte sie so gekauft und der Reifen passt ja auch gut dazu.

    Aber ich habe mich nie besonders wohl damit gefühlt. Irgendwie hat mir das Vertrauen in Kurven gefehlt, was sicherlich unbegründet war. Der deutlich zahmere Trailrider fährt sich wie ein normaler Straßenreifen und passt auch optisch gut zur TDM.

  • Ich hatte weder gesagt, dass ich eine solche Bereifung haben will, noch dass ich damit wo auch immer zu posen beliebe. Das sei denjenigen Persönlichkeiten vorbehalten, die auf diese Art und Weise was zu kompensieren haben ;) .