Lenkergewichte drehen durch

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Lenkergewichte drehen durch

    New

    Moin Leute,

    wies der Titel schon sagt dreht das innere der Lenkergewichte bei meinerm Stummel Ente durch, habt ihr Tipps/Ideen/Erfahrungen wie ich diese rausbekomme?

    Oder soll ich die einfach packen und mit Gewalt rausziehen? Gewaltlösungen sind nicht möglich, da ich aufgrund meines Unfalls das rechte handgelenk kaum bewegen kann :thumbdown:

    Freue mich schon auf die Rückmeldungen!
  • New

    Du kannst versuchen, es durch Rechtsgrehung zu befestigen. Falls Dir das nicht gelingt, fürchte ich, dass nur die Lösung mit Gewalt zum Rausziehen hilft. Bei mir jedenfalls ging es nicht anders.
    LG
    Wolfgang
    Die gegenseitige Wertschätzung, Achtung und Höflichkeit ist Grundvorraussetzung für eine langanhaltende Freundschaft
  • New

    Wenn man das Griffgummi opfert, kommt man eventuell an die Haltenocke heran.
    Oder liege ich da komplett falsch? Ich war da seit Jahren nicht mehr dran.
    Viele Grüße

    Andreas


    _____________________________________________________________________________________________________________________
    Jahrestreffen
    2006 Brilon | 2007 Weidenhof | 2008 Oberbernhards | 2009 Drangstedt | 2010 Bernkastel-Kues | 2011 Neidenberga | 2012 Titisee | 2013 Antweiler |2014 Drangstedt | 2015 Neidenberga | 2016 Weidenhof | 2017 Weidenbach | 2018 Neidenberga | 2019 Drangstedt
  • New

    Vielleicht hast Du nicht mehr die originalen, hatte das Problem auf einer Seite auch... Kannste nur raushauen dann... Mit viel WD40 und Gewalt... Wenn nicht mehr original ist da ein "Gummipfropfen" der das Gewicht im Lenker fest klemmt.
    Lern aus der Vergangenheit – träum von der Zukunft und leb in der Gegenwart.
  • New

    ......beim originalen Rohrlenker sind die inneren Lenkergewichte verschweißt da muß man die Schweißpunkte aufbohren, bei Nauchbauteilen wenn diese sich drehen muß man sich halt neue kaufen.
    scheen Gruaß Hans

    JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt
  • New

    ismanthey wrote:

    Hans: Es sind keine Rohrlenker. Er schreibt: Stummellenker. Da sind die Gewichte nur geklemmt (Drehung nach rechts = fester, links = auf)

    LG
    Wolfgang
    ......sorry, nein Wolfgang, das Innere der Lenkergewichte im Lenkerstummel ist mit Metallhacken in den Löchern im Lenker eingehakt ist ausserdem je zweimal gummigelagert zum Lösen/Aushaken muß der linke Griffgummi und der Gasgriff abgebaut werden.
    scheen Gruaß Hans

    JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt

    The post was edited 1 time, last by NT/Hans ().

  • New

    NT/Hans wrote:

    ismanthey wrote:

    Hans: Es sind keine Rohrlenker. Er schreibt: Stummellenker. Da sind die Gewichte nur geklemmt (Drehung nach rechts = fester, links = auf)

    LG
    Wolfgang
    ......sorry, nein Wolfgang, das Innere der Lenkergewichte im Lenkerstummel ist mit Metallhacken in den Löchern im Lenker eingehakt ist ausserdem je zweimal gummigelagert zum Lösen/Aushaken muß der linke Griffgummi und der Gasgriff abgebaut werd

    Danke aufedjedenfall schonmal für die Vorschläge und Infos, ich werd gleich mal schauen was da geht

    Bin mir ziemlich sicher dass ich die originalen gewichte noch habe, weder links noch rechts drehen verschafft eine veränderung, gewalt zum rausziehen hab ich eher nicht bzw ich würde wohl dass moped dann umschmeißen.

    WO liegen denn genau diese Löcher? Unter den Gummis? Wie komm ich beim gasgriff dran wenn ich diesen nicht runterschieben kann? Wenn die Gewichte eingehakt sind kann ich diese ja gar nicht mit gewalt rausziehen ohne diese zu beschädigen, oder?

    Sorry das ich soviel frage, bin noch zu jung um auf eigene Erfahrungen zurückzugreifen :whistling:
  • New

    Genau so sieht es aus.

    Fragen und lernen, ein Leben lang.
    Viele Grüße

    Andreas


    _____________________________________________________________________________________________________________________
    Jahrestreffen
    2006 Brilon | 2007 Weidenhof | 2008 Oberbernhards | 2009 Drangstedt | 2010 Bernkastel-Kues | 2011 Neidenberga | 2012 Titisee | 2013 Antweiler |2014 Drangstedt | 2015 Neidenberga | 2016 Weidenhof | 2017 Weidenbach | 2018 Neidenberga | 2019 Drangstedt
  • New

    Als kleines Update, ich hab mir bisschen Zeit genommen und mir die Gewichte angeschaut, auf der rechten seite ist wohl die Schraube krumm durch einen Sturz, sieht man gut wie das ganze eiert wenn ich an der Schraube drehe.

    Auch sieht man dass sich das (äußere) Gewicht mitdreht sobald ich versuche die Schraube rauszudrehen, meine Vermutung wär jetzt dass die Schraube und das Gewicht eine innige Beziehung eingegangen sind (Korrosion ;) ).

    Langsam überkommt mich das Gefühl, dass das ohne Gewalt nicht zu lösen ist. :/

    ismanthey wrote:

    ok - bei mir gingen die Lenkergewichte ohne großen Aufwand raus. Leichte Gewalt war allerdings schon notwendig.
    Ich fahre seit 2 Jahren ohne Lenkergewichte.
    Wie hast du diese rausbekommen bzw was heißt leichte Gewalt? ?(
  • New

    Auch bei meinem Motorrad drehte gestern das Innenteil mit. Wäre ein Zughammer evtl. eine Lösung? Dann brauchst Du nur eine geringe Kraft aufwenden um das Gewicht zu beschleunigen.
    Drauf gekommen bin ich nur, weil beim Zusammenbau der Vergaseranlage auffiel dass die frisch gepflegten Gaszüge und der Gasgriff schwer gingen. Das Griffgummi rechts war zu lang und rieb am Gasgriff. Hatte noch einen Ersatz, alles wieder wie gewünscht.
    Ich werde mich um das Innemnteil kümmern wenn der Rest am Mopped erledigt ist. Jetzt erst mal Gabel auseinander.
    Gutes schrauben!
    Christoph
    Jahrestreffen 2019
  • New

    rewired wrote:

    Auch bei meinem Motorrad drehte gestern das Innenteil mit. Wäre ein Zughammer evtl. eine Lösung? Dann brauchst Du nur eine geringe Kraft aufwenden um das Gewicht zu beschleunigen.
    Drauf gekommen bin ich nur, weil beim Zusammenbau der Vergaseranlage auffiel dass die frisch gepflegten Gaszüge und der Gasgriff schwer gingen. Das Griffgummi rechts war zu lang und rieb am Gasgriff. Hatte noch einen Ersatz, alles wieder wie gewünscht.
    Ich werde mich um das Innemnteil kümmern wenn der Rest am Mopped erledigt ist. Jetzt erst mal Gabel auseinander.
    Gutes schrauben!
    Christoph
    Moment ich komm nicht ganz mit, hast du das Gewicht dann mit einem Zughammer rausbekommen oder hast du dich noch nicht darum gekümmert?

    Oder hast du es geschafft den Gummi zu wechseln ohne das Gewicht zu demontieren?

    Lustig dass du das beschreibst, genauso ists bei mir auch mit den Gummis.

    Die Gabel werd ich morgen dann auch überarbeiten.
  • New

    @ Tekax:
    Ich habe das Lenkergewicht abgeschraubt, das Griffgummi mit den üblichen Hilfsmitteln gewechselt und ohne mich weiter drum zu kümmern das Innenteil erst mal so gelassen.
    Gabel ist auseinander und alles ist sauber.
    Selten so eine schwarze, übel riechende alte Gabelbrühe erlebt, die Hände stinken jetzt noch.
    Werde irgendwann auf Rohrlenker umbauen, zur Not hilft mir in der Zwischenzeit noch Scotch Super 33+ :)
    Jahrestreffen 2019

    The post was edited 1 time, last by rewired ().