Augen auf beim Mopped-Kauf

  • Moin.


    Ich bin ja grad dabei mein zweites Projekt aufzubauen, den kleinen Stinker von Jacqui.

    Ich muss zugeben, daß das recht viel Spaß macht, vor allem freue ich mich darauf, wenn das Ding die ersten Töne von sich gibt.

    Obwohl ich ja nicht den kleinsten Platz mehr habe, bin ich trotzdem so "krank", daß ich gelegentlich in den Kleinanzeigen schaue, welches Mauerblümchen wohl mal gepflückt werden möchte.

    Dabei fiel mir eine VFR RC24II auf. Typisches End-80er Design mit einem geil kingenden, 12.000U/min drehenden V4. Für die Zeit damals hat sie auch ein gutes Fahrwerk. Die gibts nicht mehr allzu oft auf der Straße. Ein Exot. Und denke, daß es aufgrund späterer Wertsteigerung vielleicht ein gutes Projekt wäre.

    Jo. Und da stand tatsächlich eine in den Anzeigen ( angeblich Verden - 15km Weg, in Wirklichkeit steht sie aber in Rotenburg Wümme -30km Weg ). Preis VB, fahrbereit, auf den Fotos alles gut. rot, Kofferträger, ( würg ) blaue Sitzbank, erst kürzlich abgemeldet. :| :/

    Wie üblich erst geschrieben, dann telefoniert. Es war der Sohn vom Verkäufer. "Mein Vater verkauft die, ich geb ihnen seine Nummer." Also ihn kontaktiert. Netter älterer Herr. In meinem Kopf manifestierte sich das Bild von einem konseravtiven Anfang-60er Typen im Polunder. Der nette ältere Herr von nebenan. Sein Sohn hätte die angeblich vorher gefahren, dann Er. Jeden Tag zur Arbeit etc. Sie wurde erst kürzlich abgestellt und läuft. Absolut fahrbereit. TÜV hätte sie nicht mehr, aber würde so durchgehen. Wir haben uns ein bisschen unterhalten und habe ihm von vornherein klar gemacht, daß ich eigentlich etwas zum Aufbauen suche und nicht viel Geld ausgeben möchte. "Ja also unter 600 gebe ich die nicht ab, die ist eigentlich über 1000 wert." Wir sind dann so verblieben, daß ich mich zurückmelde. Denn, F*CK das passte mir leider so ziemlich in den Kram, wenn sie denn einigermassen gut wäre. Irgendwie musste ich Jacqui beibringen, daß da das nächste Projekt lauert. Natürlich habe ich gesagt, daß ich die NICHT kaufen würde. Ich Schelm...

    Mila ( 7 ) äusserte ihre Anti-Begeisterung mit purer Ironie "Boah Papa, *hust* neee, noch ein Motorrad. Du und deine Motorräder. Ja ja ja, demnächst fährste noch in der Formel eins oder watt? " Das schallende Gelächter könnt ihr euch sicher vorstellen. Nun ja, ich habe dann nochmal angerufen zwecks Termin. "Ich geb mal weiter an meinen Sohn, der gibt dir die Adresse." Erste Fragezeichen bei mir. Zudem, trotz abgrundtief deutschen Namen, tauchten im gespeicherten WhattsApp-Status eher südländische Mitbürger auf. :?: Nicht wild, aber seltsam.

    Am besagten morgen, wir waren um 11:00 verabredet, hatte er nochmal angerufen, ob ich früher könnte, er wolle noch in die Kirche und schaffe es sonst zeitlich nicht nach Bremen. Ich sagte, daß das doch sehr spontan wäre und ich in jedem Fall noch mit Frau und Kind in Ruhe frühstücken möchte. ( Das ist nun mal Sonntags-Ritual. ) Aber ich würde mich dann sofort auf dem Weg machen, wäre um 10:30 Uhr da.

    Ich sattelte meine Ente und fuhr bei herrlichstem Wetter los. Ich war total gespannt und hatte schon das dumpfe Trommeln des V4 in den Ohren. Und Schiss, den Preis möglichst tief zu drücken, denn der Sohn hatte einen sehr schlecht gelaunten Unterton. Wieder hatte ich eine (falsche ) Vorstellung eines vorwerflichen Sohnes, der seinem Papa gesagt hatte "Papa, biste doof? Du willst die für 600 Schleifen abgeben?" Ich hoffte er wäre nicht dabei und könnte mit dem netten Herrn in Ruhe handeln. Und verdammt, wo kann ich die nur bis nächstes Jahr unterstellen?? Vielleicht sogar heimlich, ohne daß jacqui das mitbekommt? Wobei das eh nicht klappen würde, mein blödes Grinsen würde mich sofort verraten. ^^

    Eine knappe halbe Stunde später, um 10:20 Uhr war ich vor Ort. Neben der Garage parkte Gretas Alptraum, ein protziger Mercedes SUV in perlmuttweiss. Es stieg ein freundlicher lächelnder Südländer aus. "Hallo, Schultz mein Name." ( Name nicht original, war aber deutsch. ). Ich bin der Bruder des Verkäufers." :?: :?: Aaaaaalter habe ich gedacht, jetzt gehts aber los. Noch ein Anderer. Schwager, Sohn und nun Bruder. Aber was solls. Er öffnete die Garage und da stand Sie in knallrot.

    Ernüchternd... völlig eingestaubt, ein Spinnennetz knisterte als ich den Lenker bewegte. Die stand etliche Monate! Ich schob sie langsam nach draussen, wo ich mir das Ding genauer betrachtete. Ich überprüfte als erstes die Verkleidung, die an der linken Seite kaputt war und äusserst schlecht mit Spachtel und falschen Schrauben repariert wurde. Die Scheibe klapperte aufgrund fehlender Schrauben. Der Bruder sagte" die ist sogar Offen, die hat mein Bruder schon mit 270 gefahren." Ich dachte nur, daß man sich damit nicht brüsten sollte. Egal. Knallkopp...Blöder. X/ Ich prüfte die Lagerungen der Räder, Schwinge und Lenkkopf. "Sie haben wohl etwas mehr Ahnung von Motorrädern?" sprach er leise. "Ja, geringfügig." grinste ich ( noch ). Die Gabel war völlig undicht, sabberte Öl. An der Serienauspuffanlage, die beidseitig zerkratzt war, stand schlecht leserlich mit Edding 35€ dran, Wurde also gebraucht gekauft und ausgetauscht. Der Schaden war also doch recht groß gewesen. Ich schraubte den Stopfen oben an der Kupplung heraus "Upps, kein Peilstab. Ah, da unten ist Er ja." Darunter war der richtige Schraube. Ich roch dran, kein Benzingeruch. Ich prüfte den Ölstand...bzw. ich wollte es. KEIN ÖL!!! Leer. ;( Ich fragte "Da ist kein Öl drauf, Warum? Hat er das abgelassen?" "Das weiss ich nicht, ich ruf ihn mal an." Er telefonierte kurz, oder tat zumindest so. "Jaaa, er hat es vorher abgelassen." Mein Mundwinkel zog sich in einer neutralen Waagerechten und ich guckte ihn nur mit leerem Blick an. Er war mir voll auf dem Leim gegangen. Ja nee, ist klar. Ich stellte mir vor, wie Er, oder wer auch immer aus der Großfamilie, mit dem Gerät mit Ölmangel über die Bahn gepeitscht ist. Der Besitzer war dann auch zu faul um das Ding auf den Hauptständer zu hieven, aber lässt, warum auch immer, das Öl ab. Möööööp...Fehler. :thumbdown:

    "Ob die anspringt? Welcher Schlüssel ist es denn" fragte er. Ich zeigte ihm den richtigen Schlüssel und er drehte ihn herum. Es klackte nichtmal mehr das Relais. Ich hätte eh keine Probefahrt mehr machen wollen. Ich schaute hinter der Verkleidung und entdeckte beiläufig neben diversen weissen Spuren am Motor ( Korrosion oder Wasserverlust?? ) die abgebrochene Fußraste auf der linken Seite. Das wars. Die Aufnahme war stark nach innen gedrückt, sprich der Rahmen hatte einen derben Schuss. Mir hats gereicht. Wieder einmal hatte ich dieses zucken im Genitalbereich, was mir immer passiert, wenn mein Hals Blut braucht um anszuschwellen. Akuter Hodenschock mit Risiko von Ganzkörpertourette. Ich sagte, "Das wars.""Und?" " Ja nix, das ist ein Fall für den Hochofen. Rahmen krumm." Ich zeigte ihm, was da los war und erklärte es ihm im leicht, nur ganz leicht ernsten Ton meine Vermutungen, was dieses arme Motorrad wohl mitmachen musste. Er war ja nicht der vermeintliche Besitzer und hatte null Ahnung von Moppeds. "Kein Öl. Auf der Bahn ins Drehzahlzenith gedreht. Sturz. Rahmen krumm. Exitus." "Und für 300€?" "Nein." " Für wieviel denn?" "Garnicht! Das Ding gehört aus dem Verkehr gezogen. Kein Tüvver würde das Teil durchgehen lassen. Ansonsten nennen Sie mir den Namen, dann weiß ich, wo ich nie hinfahren darf! Stellen sie sich vor, sie richten die Fussrastenaufnahme. Aluminium biegt man nicht zurück. Das Material ist zwar fest, leicht, aber spröde. Stellen sie sich vor, sie fahren mit 230 Sachen auf der Autobahn. Die Aufnahme bricht, der Halter fällt ab. Der Rahmen wird im Schwingenbereich aufgrund der Schwächung instabil. Bei 230! Muss nicht, aber kann. Und die Fussrastenhalterung, die fliegt einem Autofahrer in die Windschutzscheibe. Es ist unverantwortlich, dieses Motorrad als fahrbereit zu verkaufen." Ich gab mir wirklich Mühe sachlich zu bleiben, was mir aber tatsächlich auch gelang. Keinen Bock, daß hinterher böse Anrufe vom Rest kommen. Ich habe mich freundlich verabschiedet und genoss meine schöne Ente auf dem Rückweg. Was solls. War ja nicht weit weg. Immerhin habe ich mal auf so einen Hobel draufgesessen um mal zu schauen ob es überhaupt passt. Also ein unheimlich zierlich, schlank wirkendes Mopped, federleicht. Das Schieben und aufbocken war sogar leichter als bei der Ente. Der Kniewinkel etwas spitzer aber völlig ok. Ich hätte sie echt gerne mal gefahren. Warum nur tut man einem Motorrad so etwas an? Oder potenziellen Käufern? Also immer schön prüfen. Immer sachlich bleiben und sich nicht einwickeln lassen. So schnell avanciert ein fahrbereites Alltagsmotorrad zur absoluten Nullnummer. :( ;)


    Und Finger weg von Der. Standort "Verden", rot, mit Kofferträgern und blauer Sitzbank.


    Gruß Maik

    buffbuffbuffbuff *klonk* brobobobobrooooooo*klack*broooooaaaaa*klick*raaaaaaharrrrrrrr...

  • Moin Maik,


    na das war ja eine tolle Zeitverschwendung. Aber immerhin wissen wir jetzt, dass es für 300€ einen Teileträger gibt.


    Bei meinen Gebrauchtfahrzeugkäufen hatte ich bisher immer Glück, dass ich an aufrichtige Verkäufer und ehrliche Fahrzeuge geraten bin, die auch so angeboten wurden.


    Dein Glück: der Haussegen hängt jetzt erstmal nicht schief und du kannst dir unter das Carport noch eine Tiefgarage für das nächste Projekt buddeln :thumbsup:

  • Ist nur die Frage, welche Teile man noch brauchen kann an dem Ding. Rahmen und Gabel Schrott, Motor potenziell Schrott, Verkleidung, Fußrasten etc alles Schrott. Im Endeffekt kann man vielleicht auf Vergaser und den Kabelbaum hoffen, aber das wars...

  • Moin.


    Ja, ein paar Teile waren bestimmt noch brauchbar. Die rechte Fussraste zum Beispiel. :thumbsup: Aber sowas als fahrbereit anzubieten ist eine Sauerei. Freust dich auf ne schöne Sahnetorte und beisst stattdessen in eine Kerze. <X ||

    Zeitverschwendung war es nur halbwegs, war ja mit Moped unterwegs. Aber das mit der Tiefgarage unterm Carport klingt gut. Hat was von Batman.


    Gruß Maik

    buffbuffbuffbuff *klonk* brobobobobrooooooo*klack*broooooaaaaa*klick*raaaaaaharrrrrrrr...

  • Habe mir das Angebot mal angesehen. Steckt da eine Schraube im gebrochenen linken Lenkerstummel? Das Preisschild auf dem Endrohr erkennt man auch 😂

    Absolut keine Kaufoption…

    DLzG, RedRider


    Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen ;)
    Nte gut, alles gut

  • Moin.


    Nein, absolut nicht. Kleinere Schäden wären nicht schlimm, auch ein Umfaller. Suche ja eventuell ne VFR zum basteln. Man kann ja auch nicht viel erwarten wenn man nur ein paar Mücken übrig hat.

    Ich habe den Verkäufer zum Schutz Anderer nochmal persönlich angeschrieben. Man hat ihm von meinem Bericht nichts erzählt ( angeblich ). Er ( wer auch immer das wirklich ist ) will die Anzeige rausnehmen. Macht er eh nicht....


    Ich habe sowieso wieder was Neues entdeckt, ist zwar nicht fahrbereit, aber zu 98% nur eine Kleinigkeit. Allerdings leider ne RC36/1. Wenns wieder nix ist, auch nicht schlimm, ist ´ne Tour Richtung Wasser.


    Gruß Maik

    buffbuffbuffbuff *klonk* brobobobobrooooooo*klack*broooooaaaaa*klick*raaaaaaharrrrrrrr...

  • Schuster bleib bei deinen Leisten...

    Was willst mit so Hobeln, mit denen du alle Grenzen der Gesetze in Null Komma Nix übertrittst...

    Zum Kurven räubern müsstest du weit fahren und die Family bangt jedes Mal, wenn du das Haus verlässt.

    Du bist eigentlich prädestiniert, aus Simsons Träume zu kreieren... da kannste mehr Taler machen wie Dagobert Ducks Neffe. 8)

    Quote

    NTV Forum einfach GENIAL

  • Moin.


    Nun ja, ich bin nicht der schnellfahrer. Und wer mit mir mal mitgefahren ist, weiß, daß ich ein eher ruhiger Fahrer bin. Leider auch etwas eingerostet. Keine Ahnung ob ich die VFR überhaupt ausreizen würde. Und wie gesagt, eigentlich ist die RC24 aufgrund des Alters, Zierlichkeit und der Seltenheit interessanter. Sie ist auch schnell, aber das ist mir nicht wichtig. Ich fahre eh lieber Landstraße.


    Eine zweite NTV möchte ich nicht, Eine reicht. Höchstens noch eine Hawk, aber dann verfalle ich wieder in den Umbauwahnsinn. Ich kenne mich. Ich würde so ziemlich die gleichen Komponenten verbauen, wie in der Ente. Cartridge, Wilbers, VFR-Kolben, Stahlflex, SB-Lenker. Sitzbank etc. PP. :wacko: :pinch:


    Obwohl.... :/ :/ :/


    Gruß Maik

    buffbuffbuffbuff *klonk* brobobobobrooooooo*klack*broooooaaaaa*klick*raaaaaaharrrrrrrr...

  • Habe mir das Angebot mal angesehen. Steckt da eine Schraube im gebrochenen linken Lenkerstummel? Das Preisschild auf dem Endrohr erkennt man auch 😂

    Absolut keine Kaufoption…

    Um den Lenker herum ist wohl so eine U-förmige Auspuffschraube, haben sie wohl nicht herausbekommen.

  • @* entevauler*

    Warum interessierst du dich für eine VFR 750 wenn du nicht schnell fahren willst? Dafür sind die Dinger doch da...

    Ich habe meine VFR primär abgegeben weil ich damit permanent zu schnell unterwegs war. Das bin ich mit dem Vespa Roller und der NTV zwar auch, aber nicht im Bereich über 160. Mach schon einen Unterschied wenn man am Leben bleiben will und den Lappen behalten möchte. Ansonsten ist die VFR 800 von 2001 ein tolles Mopped dem ich auch etwas nachweine, da hat halt die Vernunft gesiegt.

  • Tja... so'n Moped ist schon teuer :/

    Ich habe meine NTV 2013 gekauft und in den 10 Jahren mittlerweile den Kaufpreis mit Zubehör etc. getoppt...

    Eine 2. NTV hatte ich auch, habe aber jetzt mit einem 125er Roller das bessere Set, da ich mich im Sommer in kurzen Hosen und T-Shirt auf dem Roller wohler fühle.

    Eine Simson dazu wäre schon toll und eine mit z.B. 1600 Kubikmeter und eine Geländemaschine und eine Transalp und und und...

    So nen Rastenschleifer ist "nicht mehr" im Wunschprogramm, ich finde die Zeiten wo man daß im Verkehr fahren konnte ist vorbei, das macht nur noch auf einem Ring Sinn. :/

    Quote

    NTV Forum einfach GENIAL

  • da ich mich im Sommer in kurzen Hosen und T-Shirt auf dem Roller wohler fühle

    Solange dich keiner abschiesst ||

    Denk dran, 80 km/h auf dem Roller ist dasselbe wie 80 auf der eNTe. Ich habe mal Bilder und Berichte von großflächigen Abschürfungen am Oberschenkel gesehen, das ist richtig eklig und die Heilung dauert lange. Schon mit 30 ein paar Meter über den Asphalt rutschen reicht da aus.

    Ich kanns ja verstehen und schwitze auch nicht gerne, aber wenigstens Textil mit Protektoren ist bei mir Pflicht.


    Warnung, der letzte link ist nichts für zartbesaitete...


    Motorradunfall ohne Schutzkleidung: Die Folgen - Unfall 2023
    Was macht einen Motorradunfall ohne Schutzkleidung so gefährlich? Kann die Versicherung nach einem Unfall ohne Schutzkleidung den Schutz verweigern?
    www.bussgeldkatalog.net

    Wenn Unfall, dann besser richtig angezogen: Mitschuld durch zu leichte Kleidung möglich
    Schutzkleidung auf dem Motorrad ist außer beim Helm kein Muss. Jedoch: Bei einem Unfall kann eine Mitschuld eintreten, wenn die Kleidung zu leicht war.
    www.motorradonline.de

    Wundbehandlung nach Verletzungen (Unfällen)
    Unfälle gehen in der Regel mit Quetschungen von Weichteilen und Gliedmassen einher. Je nach Ausmass der Weichteilschäden kann es entweder primär oder auch…
    www.usz.ch

    Motorradfahren mit Sweatshirt und Jeans? Keine gute Idee! | drivenews
    Nach diesem Artikel fährst du nie wieder ohne Schutzkleidung: Brittany Morrows langer Weg nach einem Sturz vom Motorrad zurück ins Leben, exklusiv hier auf…
    www.drivenews.at

  • Ganz einfach: wenn man sich ein "Sportgerät" zulegt, dann wird man auch entsprechend unterwegs sein ... also zumindest ab und an richtig am Kabel ziehen. Weil die gebückte Haltung macht ja erst ab 120 Spass, erst dann kommt die Entlastung auf die gebeutelten Ellbogen und Handgelenke durch den Winddruck auf die Brust.

    Geht's geradeaus und man wirft dann nen schnellen Blick auf den Tacho, grosse Augen, steht dort doch bereits der Zeiger bei 2..

    Und im "jetzt-will-ich's-aber-Wissen-Modus" auf der Bahn, knapp über 300 ... boah. Check, erledigt und nie wieder gemacht.

    Alles mit der K5-Gixxe. Ging ratzfatz, musste man sich nicht mal grossartig anstrengen.

    Hab sie nicht mal ne ganze Saison gefahren, weil mir war Angst um Leben, Führerschein und Geldbeutel.

    If you fall - I'll be there (Floor)

    Life is a lesson, you learned it when your through (Limp Bizkit)

  • Moin.


    Ich halte kurze Hose und T-Shirt auf dem Roller für gefährlicher als mit der VFR in voller Montur zu fahren. Ich habe meine Kevlar-Jeans und Sommerjacke mit Protektoren an.


    Bei der RC24 geht es mir nicht ums schnell fahren. Sie ist selten, optisch halt 80er, der Motor klasse und jede Menge Sound. Zudem noch günstig zu bekommen. Für die richtigen "Wunschprojekte" ( 20er bis 60er Jahre ) fehlt mir halt das Geld. Ich hatte ja auch nur per Zufall das Angebot entdeckt und wäre ein interessantes billiges Objekt gewesen. Also auch nur eine kurze Phase und wollte den Hinweis geben, beim Kauf aufzupassen. Die werden immer dreister und verblödeter. Zudem habe ich eigentlich eh keinen Platz. Manchmal hat man eben als alternder Kautz dummes Zeug im Kopf.


    Um mir die Warzen vom Knie zu schleifen, hätte ich andere Mopeds an der Hand, die RC46 800FI z. B. , die schon länger im Clubhaus nur rumsteht. Ich hab die mal gefahren und die ist allein schon optisch nichts für mich. Zudem ist eine neuere CBR 1000 wesentlich potenter, oder eine R1. Ich mag nicht unbedingt Sportler, aber es gibt Modelle, die es zum Klassiker geschafft haben. GSX-R 1100W, CBR 900, VTR1000SP, FZR1000.... würde ich mir aber nicht kaufen die sind mir zu extrem und Reihenvierer sind nichts für mich.


    Ich weiß nichtmal ob ich sie behalten würde. Das müsste sich ergeben. Fakt ist, selbst die Ente presse ich nicht aufs Letzte aus. Das ist vorbei. Kurzzeitig vielleicht mal 160, volle Drehzahl bekommt sie auch selten, und wenn, nur wenn der Motor 10 - 15km warm gefahren wurde.


    Gruß Maik

    buffbuffbuffbuff *klonk* brobobobobrooooooo*klack*broooooaaaaa*klick*raaaaaaharrrrrrrr...

  • Ich würde so ziemlich die gleichen Komponenten verbauen, wie in der Ente. Cartridge, Wilbers, VFR-Kolben, Stahlflex, SB-Lenker. Sitzbank etc. PP. :wacko: :pinch:


    Obwohl.... :/ :/ :/


    Gruß Maik

    Maik, du hast das wichtigste vergessen, den Kardan. ;)

    Gruß der Peter




    JT-Teilnahmen:
    07 ~ Creglingen ¦ 08 Norwegen ¦ 09 ~ Drangstedt ¦ 10 ~ Berkastel-Kues ¦ 11 ~ Neidenberga ¦ 12 ~ Titisee ¦ 13 ~ Norwegen ¦ 14 ~ Drangstedt ¦ 15 ~ Neidenberga ¦ 16 ~ OP (Creglingen) ¦ 17 ~ Kroatien (Weidenbach)¦ 18 ~ Neidenberga ¦ 19 ~ Drangstedt ¦ 2020 ~HDH~ Corona¦ 2021 ~ Westen ¦ 2022 ~ HDH¦ 2023 ~ Westerburg ¦ 2024~ Westerburg

  • habe aber jetzt mit einem 125er Roller das bessere Set, da ich mich im Sommer in kurzen Hosen und T-Shirt auf dem Roller wohler fühle.

    ....Ralf, also bei meinem Sturz mit ca. 80 km/h (auf einem Gullydeckel weg gerutscht) mit der blauen eNTe vor ein paar Jahren waren meine Textilmotoradklamotten Hose/Jacke an ein paar Stellen durchgescheuert und mein Haustürschlüssel angeschliffen also ich setze mich nicht mehr ohne Schutzkleidung auf den Bock auch nicht mal auf meine Honda Chaly weil der Asphalt der Straße ist schlimmer als 80er Schleifpapier, da schwitze ich mir lieber einen Affen! ?(

    scheen Gruaß Hans 😊

    JT: 2010 Bernkastel/ Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt/2021 Weidenhof-Herbsttour/2022 Heidenheim + Weidenhof Herbsttreffen/2023 Weidenhof-Herbsttreffen/2024 Westerburg