Royal Enfield 350 Classic Probefahrt

  • Alles Gute und Glückwunsch zum Neuzugang!

    Bis auf die Nummernschildbefestigung sieht sie recht stimmig aus.

    Aber dazu fällt dir bestimmt schnell etwas ein 😉👍

    Meine Liebste will heute die erste kurze Runde auf der XV mit drehen.

    Hoffentlich ist das Fazit ähnlich ..... 🙏

    Derzeit nur Yammi 1600 Wildstar Bj. 2000

  • IMGP4836.jpg

    Manali Leh 20140618_40.jpg

    IMGP4742.jpg

    DSCI0063.jpg

  • ....die Royal Enfield Meteor 350 vom Konzept her, einfach die indische Enfield 350 fast unverändert mit etwas moderneren Komponenten neu aufgelegt :thumbup:;)

    scheen Gruaß Hans

    JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt/2021 Weidenhof-Herbsttour/2022 Heidenheim

  • Alles Gute und Glückwunsch zum Neuzugang!

    Bis auf die Nummernschildbefestigung sieht sie recht stimmig aus.

    Aber dazu fällt dir bestimmt schnell etwas ein 😉👍

    Meine Liebste will heute die erste kurze Runde auf der XV mit drehen.

    Hoffentlich ist das Fazit ähnlich ..... 🙏

    Was passt dir denn an der Schilderbefestigung nicht?


    Wie fiel das Urteil deiner besseren Hälfte zur XV aus?


    Gruß

    Thomas


    matze wulf


    Schöne Bilder von den Urahnen meiner Meteor

    ....die Royal Enfield Meteor 350 vom Konzept her, einfach die indische Enfield 350 fast unverändert mit etwas moderneren Komponenten neu aufgelegt :thumbup:;)

    Genau das macht sie so interessant. Sie will gar nicht zu modern sein...

    Nach 5 Enten nun nur noch mit Kleinfahrzeugen unterwegs: Honda SH 300i und Royal Enfield Meteor 350

    Die Enten haben auf ewig einen Ehrenplatz in meinem "Schrein der guten Erinnerungen'".

    oio

  • Was passt dir denn an der Schilderbefestigung nicht?

    Da ist so ein weiter Abstand vom Reifen zum Nummernschild, und dafür hängt es sehr tief, finde ich.

    Ich mag das lieber etwas kürzer.

    Ja, ich weiß, bei der XV ...... 😂 ....aber da gehört das so .... 😂

    Aber andere finden das bei deiner Enfield bestimmt auch genau richtig so und kultig.

    Geschmäcker halt....

    Hattest du nicht für das vorletzte Möpp auch ein filigraneres Heck gekauft?

    Deswegen meine Bemerkung, da fiele dir bestimmt bald etwas ein..... 😉

    Wie fiel das Urteil deiner besseren Hälfte zur XV aus?

    Dehr durchwachsen....

    Lass mich das bitte erstmal verdauen .... 🤢

    In erster Linie kocht wohl der rechte Fuß ziemlich über den beiden Krümmern und Endtöpfen.....

    Habe schon nach zusätzlichen Hitzeschildern Ausschau gehalten.

    Trittbretter für Sozia will sie nicht.

    Habe mir gestern auf dem Weinfest versucht, mediale Unterstützung von Freunden zu holen (Harley-Liebhaber). 😂

    Wie gesagt, muss ich erstmal verdauen ..... 😇

    Derzeit nur Yammi 1600 Wildstar Bj. 2000

  • tompeter : die neue Classic

    gefällt mir sehr! Wird Zeit, daß ich Ü80 werde.☹️..

    Classic= tiefes Schutzblech, moderner= kurzes Schutzblech..

    All New Classic 350 Motorcycle Price, Images and Specs | Royal Enfield
    Be reborn with Royal Enfield Classic 350 Motorcycle 2021 with effortless power & precise control. Know more about the new Classic 350 price, specs & book a…
    www.royalenfield.com

    _________

    Miraculix : nur Mut!

    Es gibt preiswerte Lösung= Hitzeschutzschild, ca 40€, die vielleicht bessere Lösung ist das Auspuffsystem von Cobra mit integriertem Hitzeschutz. Ist aber vom Preis her eher was Richtung Weihnachtsgeschenk...😉

    Cobra Speedster Long XV 1600 Wildstar/ XV 1700 Roadstar
    Cobra Speedster Komplettanlage -long-     Die Speedster-Anlage von Cobra kombiniert traditionelles Styling mit moderner Performance     Diese Shotgun-Rohre
    www.cobraexhaust.de


    Grüße aus dem Norden Wolfgang O.


    P.s: Ihr seid wahrscheinlich nicht die Einzigen mit dem Hitzeproblem. Im XV forum gibt es da sicher Lösungen 👍

  • Miraculix


    Keine Bedenken, wenn du den Thread hier kaperst, mit dir teile ich gerne :thumbsup: .


    Der Kennzeichenhalter gehört so anner Meteor, feddich.


    Bei der Grom fand ich es grausam, hier absolut passend, halt wie ganz früher, also richtig früher. Konnte mich heute auf einem Oldtimertreffen davon überzeugen, alle Kennzeichen= Schmutzfänger :).


    Heiße Füße bei der Dame des Hauses ist unschön...ev. hilft wirklich ein Hitzeblech, die Abgasanlage ist ja schon ne Investition.


    wolfgang O.


    Die Meteor hat auch ein klassisches Vorbild in der Enfield - Historie, in sofern beide Versionen klassisch und tiefes Nummernschild.


    Würde mir da wehtun was zu ändern...


    Bislang bis auf eine Ausnahme übrigens cooler Umgang der Autofahrer, die ich mit max. 70km/h ( Einfahrphase) hinter mir herziehe. Kaum einer fährt dicht auf, schneidet beim Überholen...halten das ding wahrscheinlich von hinten wirklich für ne alte Mühle... 8), die schon am Anschlag läuft. Mir soll es recht sein. Heute zwei weitere Enfield- Treiber getroffen , die mit dem neuen 350er Motor unterwegs sind. Noch keine Beschwerden...

    Lustig war die Frage nach den Geschwindigkeiten. Antwort: "Bei mir 60-80, beim Kollegen 70-90km/h. Und das waren keine Greise :thumbsup:.


    Gibt wohl nach deren Auskunft sogar lokale Enfield - Gruppen auf Fatzebuch, wer hätte das gedacht.. Allerdings ohne mich, ist nicht meine Plattform.


    Gruß

    Thomas

    Nach 5 Enten nun nur noch mit Kleinfahrzeugen unterwegs: Honda SH 300i und Royal Enfield Meteor 350

    Die Enten haben auf ewig einen Ehrenplatz in meinem "Schrein der guten Erinnerungen'".

    oio

  • Die Meteor hat jetzt ( gerade mal ) 200km auf der Uhr. Habe also durch Selbstkasteiung immerhin noch 300 bis zum Inspektionstermin nach.


    Gestern eine kleine 40km - Runde gedreht, schon wieder mit der Frau im Nacken :).

    Der Motor läuft mittlerweile schon entspannter, drehwilliger, kräftiger innerhalb der engen, den Einfahrregelungen geschuldeten Grenzen.

    Schönes Gefühl, diese Entwicklung miterleben zu dürfen. Ansonsten alles super, nach wie vor:

    Freude über die entspannte Sitzhaltung und Bedienung, den kräftigen Auspuffklang, den sehr vibrationsarmen Eintopf. Und diesem Gefühl zwischen einer gewissen Schwere, verknüpft mit einer guten Handlichkeit.

    Bestechend die Fahrwerksqualitäten im 2-Personen-Betrieb auf schlechter Straße. Irgendwo in der Pamps überraschte uns übelstes Flickwerk in einer Kurvenkombi: kein Versetzen, kein Kontaktverlust, keine Schläge in den verlängerten Rücken. War wirklich überrascht.

    Ganz kurze Fugen, z.B. Kanaldeckelkanten gehen 1:1 am Hinterrad durch, aber alles andere schluckt die Abstimmung in Verbindung mit den großen Felgen und hohen Reifen erstaunlich gut.


    An die Schaltwippe gewöhnt man sich sehr schnell, ohne Motorradstiefel kann man auch ohne Hacke hochschalten. Überhaupt ist die Schaltung ein Segen, leichtgängig, exakt, voll auf Niveau meiner GROM, die seit Samstag nun einem neuen Herren dienen darf. Fiel nicht leicht, sie gehen lassen zu müssen, aber die Meteor hat mich dann gleich wieder erfolgreich getröstet...


    Heute werden wohl noch einige Kilometer dazukommen. Freu mich jetzt schon drauf...


    Gruß

    Thomas

    Nach 5 Enten nun nur noch mit Kleinfahrzeugen unterwegs: Honda SH 300i und Royal Enfield Meteor 350

    Die Enten haben auf ewig einen Ehrenplatz in meinem "Schrein der guten Erinnerungen'".

    oio

  • Immer schön zu lesen deine Schreibweise und
    ausserordentliche Begeisterung für ein neues Fahrzeug. :thumbup:
    Und dann auch immer wieder überraschend , wie schnell
    die ausserordentliche Freude und Begeisterung für ein anderes neues Fahrzeug da ist. 8)

    JT 05Scharzfeld,06Brilon,07Creglingen,08Oberbernhards,09Drangstedt,10Bernkastel ,11Neidenberga
    12Titisee,13Antweiler,14Drangstedt,15 NBG,16Creglingen,17Weidenbach,18 NBG
    19Drangstedt 20NBG 21Drangstedt
    -22 Heidenheim (-23 HDH)

  • Potti


    Eine neue Liebe zu erleben ist doch einfach immer wieder schön, oder? :thumbsup: .



    Die Enfield ist so herrlich anders als die Grom und diese sind auch mit einer Ente nicht vergleichbar.

    Insofern erscheinen mir auch neu aufflammende Emotionen gerechtfertigt.

    Gerade bei motorisierten Zweirädern geht es zumindest bei mir selten emotionsfrei zu.

    Natürlich kommen da auch immer nutzwertige Sachargumente zum tragen, wie z.B. in höherem Maße bei den Rollern, aber ein Motorrad muss mich neben diesen einfach "kicken".

    Haben die Enten geschafft, auch die Grom und eben jetzt die Enfield.

    Jedes ( gute) Fahrzeug hat irgendwas, was einen zum Kauf animiert, bei der Grom war es diese Unbeschwertheit, die unbedingte Leichtigkeit des Fahrens ( hätte ich mehr Stellfläche, dann wäre sie nicht gegangen).

    Die Enfield "kickte" halt leider und völlig unerwartet noch mehr und traf ein völlig anderes Emotionszentrum.

    Reminiszens an meine Shadow 750( Sitztiefe) mit einem Schuss Virago 535( Handlichkeit), in Verbindung mit dem Sitz- Komfort einer Deauville 650, dazu durch den "großen" Eintopf (fast ein wenig " HD-Sportster 1200"- Feeling). Dazu halt das für mich passende Gesamtpaket aus Fahrwerk, Bedienungsfreundlichkeit und auch Optik.


    Passte für mich gerade jetzt.


    Wie lange, das wird sich zeigen. Ausgang offen...


    Habe die Enfield heute wieder 100 Kilometer ihrer Erstinspektion näher gebracht und jeder Einzelne war ein Genuss ;) .


    Gruß

    Thomas


    PS: Verbrauch auf den ersten 225km= 2,57 Liter/ 100km.

    Nach 5 Enten nun nur noch mit Kleinfahrzeugen unterwegs: Honda SH 300i und Royal Enfield Meteor 350

    Die Enten haben auf ewig einen Ehrenplatz in meinem "Schrein der guten Erinnerungen'".

    oio

  • IVerbrauch auf den ersten 225km= 2,57 Liter/ 100k

    Ist schon erstaunlich,wie sehr sich die moderne Einspritzung auswirkt .

    Meine Nte verbraucht bei ähnlicher Geschwindigkeit, fast durchgehend 70 km/h Beschränkung, um die vier Liter, d.h. in zehn Jahren hätte ich den Kaufpreis locker raus.. bei 15 000 km/ Jahr.( Überschlagen mit zwei €/Liter) Und je höher der Spritpreis desto eher Amortisation 🤔 Neuinvestitionen muss man sich schönrechnen😁


    Bremen hat eine Enfield Vertretung.....


    Grüße aus dem Norden Wolfgang O.

  • wolfgang O.


    Dann schau da einfach mal rein... in die Enfield- Vertretung.

    Vielleicht ja für dich ein gutes Pendant zur Ente. Dann ist die Ente in der Garage nicht so allein..


    Bei dem Verbrauch darf man aber nicht vergessen, dass ich noch am Einfahren bin. Rechne später schon umme 3 Liter/100km. Dann sind es schon wieder viele Amortisationskilometer mehr...

    Die emotionale Amortisation könnte schon kurz nach dem Aufsteigen beginnen und sich schon nach wenigen Kilometern rechnen :thumbsup: .


    Halt neue Feelings, andere Feelings als bei der Ente. Ob besser oder schlechter, das muss jeder für sich selbst entscheiden...

    Nach 5 Enten nun nur noch mit Kleinfahrzeugen unterwegs: Honda SH 300i und Royal Enfield Meteor 350

    Die Enten haben auf ewig einen Ehrenplatz in meinem "Schrein der guten Erinnerungen'".

    oio

  • Eine neue Liebe zu erleben ist doch einfach immer wieder schön, oder?

    "Liebe" ist etwas was über die Zeit wächst.... was du da zu empfinden glaubst ist bestenfalls eine Verliebtheit.... siehe die Halbwertszeit.

    So... ich wollts mir eigentlich verkneifen, aber wenn ich lese dass der eine oder andere anfängt über dieses Moped nachzudenken auch mal meine 2Ct. dazu:

    Ich hatte die Gelegenheit son Ding probezufahren, Stichwort Fahrwerksüberarbeitung.

    Erster Eindruck, das Ding ist lächerlich schwer, um die 190kg und so fühlt sich das auch an.

    Die Dämpferabstimmung ist eher hart, auf wirklich schlechten Straßern unangenehm "stoßig".

    Der Motor ist ne Luftpumpe, klar 20PS sind nicht die Welt, aber das Ding erreichte unter mir keine 120km/h, da wird schon ein LKW auf der Landstraße zum Problem, 2-Personenbetrieb mag ich mir nicht mal vorstellen.... und von wegen Entspannung, wenn dich nichts außer dem Schwung vorwärts bringt führt das (bei mir) eher zu "bloss nicht bremsen und den Schwung verlieren" und dichtem auffahren bzw. flotten Kurvengeschindigkeiten. Drehzahlband gibts auch nicht, unter 2.300/min "hakt" das Teil auf der Kette rum, Einzylinder eben, ab 6000 /min ist Schluss mit lustig. 5-Gänge bis zu besagten 120km/h..... ich hab Mopeds die das im ersten Gang schaffen würden und noch nichtmal am "roten" angekommen wären bzw. die den gesamten Bereich angenehm im 4. Gang erledigen könnten.

    Optik, klar, Geschmachsache, aber entweder klassische Optik, dann aber Chrom und Speichenfelgen und ohne son Tank-Geschwür... so sieht das Ding aus wie ne zu heiss gewaschene Sportster.... schlimmer, man denkt an ne 125er Version besagter Harley für die Klasse 3 Führerscheininhaber.

    Tunerlatein:
    nolite dare sanctum canibus neque mittatis margaritas vestras ante porcos ne forte conculcent eas pedibus suis et conversi disrumpant vos (Matth. 7,6)

  • Michael RC31: Du hast natürlich Recht: zu fett, zu langsam, nicht mal Plastik...

    Sicher,

    für Leute, die von 0-120Km/h im Ersten beschleunigen und anschließend vor der Eisdiele ein Stoppie hinlegen, ist die Enfield nicht erste Wahl. ;)

    Wenn man aber gemütlich mit 80 km/h (Höchstgeschwinigkeit auf Landstraßen in Frankreich) oder mit geschmeidigen 90 Km/h (Italien) Motorradwandern will, wäre die Enflield eine Überlegung wert.

    Übrigens, die neue Himalayan wiegt lockere 180kg bei brachialen 25PS.( bei 441ccm Hubraum, kommt mir irgendwie bekannt vor)..geht doch schon mal in die richtige Richtung , on verra...


    Grüße aus dem Norden, Wolfgang O.


    Hier eine (engl).Royal Enfield bei den classicsDSC_2044.JPG

  • wolfgang O. Ich finde den Verbrauch der Ente völlig in Ordnung. Sie hat fast doppelt so viel Hubraum, doppelt so viele Zylinder, zwei Vergaser (und keine Einspritzung), mehr als doppelt so viel PS und im Prinzip die alte Technik der VT 500. Ich finde auch, unserer Ente wird hinsichtlich des Verbrauchs oft Unrecht getan. Eine SR 500 braucht auch nicht viel weniger, wenn überhaupt. Meine DR 650 hat 5 Liter genommen. Ist eigentlich Äpfel mit Birnen verglichen. Und rechnet man jetzt noch die 12.000er Inspektionsintervalle dazu, steht so manches andere, modernere Moped ganz schön dumm da.

  • Ich habe nie behauptet, dass Enten saufen würden. Das tat meine Bulldog auf der Autobahn damals...locker 10 Liter, die Hälfte davon wohl zur Brennraumkühlung.


    Michael RC31


    Wäre doch öde, wenn wir alle den gleichen Geschmack hätten, oder?


    Klar reißt das Ding keine Bäume aus. Sollte aber bei Betrachtung der technischen Daten schon klar sein. Ebenso, dass so ein Langhuber einen überschaubaren Drehzahlbereich hat, in dem er liefert. Und das das Fahrwerk nicht mit dem eines Supersportboliden oder Komfort-Tourers der 10KiloEuro-Aufwärts-Klasse mithalten kann, sowieso.


    Das Teil kostet neu schlanke 4.190 Euro.

    DAFÜR gehen Fahrwerk, Motor und Bremsen mehr als in Ordnung. Die Enfield liegt und federt übrigens besser als meine Harley Sportster 1200 es jemals tat...


    Das ist ein "Entschleunigungs- Motorrad", keine Kurvenfräse.


    Ich war heute mit meiner Frau hintendrauf 160km unterwegs. Klagen? Keine, Weder von mir noch von ihr. Stattdessen schönstes, stressfreies Fahren, untermalt von schönem Einzylinder-Sound.


    Kein "Rücken" oder sonstige Wehwehchen, wir haben die Fahrt sehr genossen, auch ohne WARP-2 -Beschleunigung und Dauer-Wheelie ( wofür ne Ente aber auch nicht taugt) oder vielleicht sogar gerade deswegen?


    Die Enfield ist keine Wunderwaffe der Motorradindustrie, sondern ein Entspannungs. Motorrad ohne den Anspruch die Erste am Ziel zu sein.

    Das kann sie perfekt.


    Aber da sind wir halt verschieden. Ist ja auch gut so.


    Ich habe diese über motorisierten Plastik-Motorräder, auf denen einem nur der Fahrtwind die Handgelenke rettet und man sich mit den Knien die Ohren zuhalten kann, niemals als begehrenswert erachtet. Überbordende Leistung, die man eher am Stammtisch als im Straßenverkehr wirklich nutzen kann und die dann mittlerweile durch immer mehr Assistenzsysteme eingefangen werden muss...Wo ist da der Sinn?


    Auffällig ist diese typisch deutsche Denke...höher, schneller, weiter halt.


    Im Ausland ( Amerika, GB, Frankreich) sind die Berichte über die 350er sehr positiv, in Indien hat sie sogar die hier nicht erhältliche Honda 350RS übertroffen.

    Und auch im Enfield -Forum gibt es viele, die entweder stärkere Maschinen gegen eine Meteor eingetauscht haben oder sie als Zweit- oder Drittmotorrad parken und das Fahren mit dem schlappen Einzylinder und seinem engen Leistungsfenster durchaus zu schätzen wissen.

    So Sch...kann sie eigentlich gar nicht sein.


    PS: Meine Meteor fahre ich mit Sozia und ganz wenig Gas ohne Kettenschlagen an, selbst im 2. Gang...


    Und Optik ist Geschmacksache. Viele Tester und auch Motorradfahrer fanden die NTV650 früher bieder, ich finde sie bis heute schön.

    Mich graust es, wenn ich eine KTM Duke sehe, andere bekommen bei deren Anblick fast eine leichte Erektion.

    ICH finde die Meteor todschick. Freue mich natürlich, wenn anderen das auch so geht, stört mich aber auch nicht, wenn nicht. Warum auch)


    Aber ich finde die Meteor gerade deshalb gelungen, weil sie auf Chrom und Speichenfelgen verzichtet. Zum einen minimiert sich so das Rost- Risiko und der Pflegeaufwand, zum anderen möchte ich im Jahr 2022 wirklich keine Schläuche mehr in den Mänteln haben ( außer beim Fahrrad).


    Gruß

    Thomas

    Nach 5 Enten nun nur noch mit Kleinfahrzeugen unterwegs: Honda SH 300i und Royal Enfield Meteor 350

    Die Enten haben auf ewig einen Ehrenplatz in meinem "Schrein der guten Erinnerungen'".

    oio

  • tompeter Hatte auch nie behauptet, dass Du behauptet hättest, dass das Entchen säuft😁 Nein, aber manchmal kommt hier die Diskussion über den Verbrauch auf. Und klar, das ist alles Geschmackssache. Mir würde die Meteor nicht so richtig gefallen. Hässlich ist sie nicht, aber nicht mein Geschmack. Schon eher die Continental oder die Interceptor. Oder die alten Bullets. Viel Spaß mit Deinem Neuerwerb.


    Gruß daheim

    Farid