Berti´s Umbau der Weissen

  • Moin Gemeinde

    wie schon lange geplant, hab ich heute definitiv mit dem Umbau meiner weissen Ente begonnen.

    Sie ist eine 88erin mit 60 PS, und ich wollte sie eigentlich im Herbst verkaufen, um dann aus den zwei Teileenten im Keller eine ganze zu machen, Platz ist ja auch irgendwann mal beschränkt.

    Da sie keine/r haben wollte, behalt ich sie und modifiziere sie folgendermaßen:


    Front:

    kommt eine komplette Gabel einer Deauville rein mit 3,5 Zoll Felge, 120/80er Reifen und Doppelscheibe. Die Gabel hat schon Wilbersfedern drin und neue Siri´s, der BT46 wird heute bestellt und auf die neu lackierte Felge montiert, die Bremsscheiben sind auch schon lackiert innen in "meinem" blau, wie bei alle anderen auch, die Tauchrohre in silber, was der vorherrschende Farbton an der ganzen Ente sein wird.

    Als Scheinwerfer werd ich wahrscheinlich einen LED-Scheinwerfer montieren, hab von Puig ein schönes Model gesehen, die beiden Hupen kommen weg, wird eine werden, od die kleine Puig-Scheibe bleib, weiß ich noch nicht, irgendwo müssen wegen der Deauville-Gabelbrücke die Sicherungen woanders hin, mal sehn.

    Lenker wird ein Touringlenker werden, gefällige Spiegel dran und kleine Blinker rundrum.

    Fender wird etwas gekürzt.

    Das aktuelle Frontend kommt komplett in die "deutsche" Ente rein, die als nächstes zusammengebaut wird.

    Ich hab ja zwei Rahmen mit deutschen Briefen, und die werd ich nicht "einspanischen", zu aufwendig und zu teuer, müßte auch noch 12% Einfuhrumsatzsteuer dafür bezahlen etc., für den Preis einer Ummeldung bekommt man eine komplette gute Ente.

    Das wird dann der nächste Aufbautrööt.


    Mitte:

    Sie wird erstmal ziemlich gestrippt, Motor raus, der mit seinen 76k km super läuft, aber im Keller steht einer mit 25k, und der kommt dann nach Lackierung des Rahmens rein, ist zwar einer mit 57 PS, aber jeder hier behauptet, das merkt man nicht, so whatt?


    Heck:

    dafür hab ich mich vom Umbau der Ente von Redrider´s Sohnemann inspirieren lassen, der schönen Grünen.

    Also heute mal beherzt die Flex angesetzt und alles Überschüßige hinten abgesägt, die Originalsitzbank bleibt erhalten, hab von Mattes eine Grundplatte gekauft, auf die werd ich (wenn ich sie mal habe, wir hatten wieder mal ein DHL-Erlebnis der dritten Art und sie liegt in D, nach einer Runde über Malle) einen Monosattel bauen und dahinter einen Gepäckträger, oder einfach eine normale zweisitzige haben, am Schnürli ziehen und wechseln.

    Um die hintere Kunststoffabdeckung zu verschlanken, ist die CDI schon mal ins Werkzeugfach umgezogen, jetzt geht es ans Laminieren an der Abdeckung und dann passgenau schneiden, um hinten einen Kennzeichenhalter und ein LED-Rücklicht zu montieren.


    paar Bilder, und wenns weiter geht, gibts news.


    sonnige Grüße und fröhlich bleibn


    Berti

  • Da blutet mein herz, wenn ich die Flex an dem Rahmen sehe. ;(
    Aber es muß Dir am Ende gefallen und ich wünsche Dir viel Erfolg beim Umbau.

    Gruß aus dem Tal, wo die Busse schweben
    Kay
    (DO1KTN)


    94er NTV650 in schwarz / 2009er ST 1300A in irgendwas-rot


    ______________________________________________________________


    2011 Neidenberga * 2012 Titisee * 2013 Antweiler * 2014 Drangstedt * 2015 Neidenberga * 2016 Creglingen * 2017 Weidenbach * 2018 Neidenberga * 2019 Drangstedt * 2020 F... Corona * 2021 Drangstedt * 2022 Heidenheim *

  • Kay

    manchmal muß einfach ein beherzter Schnitt sein, damit was Neues entsteht, ging mir bei meiner Kaiserschnittgeburt genauso :thumbsup:


    Frage an die Schwarmintelligenz: hat jemand Erfahrungen mit dem Bridgestone S21?


    sonnige Grüße und fröhlich bleibn :)


    Berti

    .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen:

  • Hi Berti,

    Da bin ich gespannt, was du da baust.

    Zum Sicherungskasten: bei der 88 ist der ja mit einem Stecker im Kabelbaum dukannst ihn also Recht einfach verlängern. Oder, so hab ich es gemacht, du nimmst den Kabelbaum von Ner 93er. Dann sind die Sicherungen unter dem rechten Seitendeckel. Aber Vorsicht! Dann brauchst du auch ein anderes Zündschloss, Anlasserrelais und Lenkerschalter. Jetzt aber viel Erfolg und vor allem viel Spaß.

    LGMattes Alle sagten: "Das geht nicht!" Dann kam einer, der wusste das nicht, der hat´s einfach gemacht. :weizen:

  • Wenn ich das heute nochmal machen würde, wäre der Scheinwerfertopf meine 1. Wahl.

    Evtl. bleibt da aber nicht genug Platz, wenn du auf einen LED Einsatz zurückgreifst.

    In dem Fall würde ich mattes 2. Vorschlag favorisieren.

    Zumal du sowieso schon einmal über eine komplette Erneuerung des Kabelbaums nachgedacht hast.

    Was die Lenkerarmaturen anbelangt....:

    Im XV Forum wurden schon mehrfach Armaturen gepostet, die ein gutes Preis-Leistungs Verhältnis haben.


    https://www.xv1600.com/thread/22248-kennt-jemand-diese-armaturen/?postID=106770#post106770


    Ich weiß nicht genau, ob die im XV Forum ohne Anmeldung angezeigt wetden.

    Wenn nicht sag mir Bescheid, dann sende ich dir das als Screenshot oder dgl.

    Derzeit nur Yammi 1600 Wildstar Bj. 2000

  • Moin Jungens

    Danke für eure inputs, also das Zündschloß kommt mit der oberen Gabelbrücke der Deauville, da muß ich erst noch schauen, wie da die pins belegt sind, einen kompletten neuen Kabelbaum will ich mir nicht antun, bin eh nicht der Elektriker.

    Mal sehn, wieviel Platz im Scheinwerfer ist, oder ein schönes Kästchen bauen hinter der kleinen Puigscheibe, welche die Sicherungen aufnehmen kann.


    ....morgen gehts weiter, LED-Rücklicht und Blinker incl. Widerständen sind bestellt, morgen geh ich erstmal Epoxi kaufen und dann laminieren für die Heckverkleidung....

    da der Umbau mein heuriges Geburtstagsgeschenk an mich selber ist, muß sie im April fertig sein, man wird schließlich bloß einmal 65, oder?


    sonnige Grüße und gespannt bleibn


    Berti

    .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen:

  • Das kleine Kästchen wird nämlich mit modernen Sicherungshaltern doch ziemlich groß.....zumindest so , dass man es sieht.

    Deswegen schrieb ich , wenn ich es nochmal machen würde.....

    In eurem Klima hätte ich kein Problem damit, einen modernen Sicherungshalter mit Stecksicherungen ohne Feuchtigkeits-Schutz einfach in den Scheinwerfertopf zu legen.

    Das Kästchen nervt irgendwann, wenn du das herausfummeln musst, 4 Schräubchen rausdrehen, nur um an die Sicherungen zu kommen.

    Und..... mit Verlaub..... ab 55+ fällt das Fummeln auch nicht mehr so leicht....

    Du hast noch den Standortvorteil mit höheren Temperaturen, wirst aber 10 Jahre älter :thumbsup:

    Nee, Spaß. Aber warum komplizierter machen, als nötig.

    Nebenbei: es gibt auch einzelne Sicherungshalter für Stecksicherungen.

    Auch in "Spritzwasserfest".




    Derzeit nur Yammi 1600 Wildstar Bj. 2000

  • Miraculix, lieber Druide und electronix

    du hast völlig recht, das will ich recht unkompliziert und pragmatisch machen, hab auch für meine zusätzlichen LED-Lampen (für die Blinden) fliegende Sicherungen in die Stromkreise reingecrimpt, falls ich nicht mehr weiterweiß, flieg ich dich ein :geil: und wir haben eine gute Zeit mit fließenden Strömen :thumbsup:


    sonnige Grüße und cool bleibn


    Berti


    ....bin echt froh und glücklich, endlich angefangen zu haben, jetzt wirds auch durchgezogen :thumbsup:

    .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen:

  • Lieber Berti, willkommen unter den Umbauzauberjungs.

    Wenn du mit Elektroniks am Hut hast, und Miraculix nicht verfügbar ist, ist es das wirklich einfachste, das so zu machen wie Mattes das vorgeschlagen hat: es gibt nix einfacher als ein Kabelbaum von einer 93er oder so zu nehmen und diese mitsamt Schalter und Startrelais ein zu bauen. Für so ein alter frickler kein thema.

    Und... Original hält meistens am längsten, auch crimpen und Löten will gelernt sein!


    Habe einmal eine Transalp gekauft, da war die Elektrik mit insgesamt 25 verrostete Lüsterklemmen zusammengeschraubt. Der Besitzer beklagte sich über Wackelkontakte, hatte die Schnauze von dem "unzuverlässigen" Transalp voll und hat sie mir für 200€ verkauft. Habe nur gegrinst, ein neuen Kabelbaum eingebaut und sie 2 Tage später für 1400 € verkauft! (das war die Zeit Vor dass Ebääh Petze für Kleinbürger sein musste)


    Sonst müssen wir mal schauen ob es noch einmal so 39€ Flüge nach Malle gibt, Dann kommen Mattes und ich gerne hochgeflogen, bringen dann Lötkolben und zubehör mit.

    Gruß aus der Klingenstadt Solingen


    Floris


    Was nicht passt wird passend gemacht, geht nicht gibts nicht... :rolleyes:

  • Floris

    mein lieber Umbauspezialist, du hast schon recht, crimpen will gelernt sein, hab auf meinem Boot sehr viel neue Kabel eingezogen und gecrimpt, die Bude schwimmt heute noch.

    Ich hab gelernt, Löten ist out weil Bruch vorprogrammiert.

    Heut muß ich erstmal zum TÜV, mir den Aufkleber neu ausstellen lassen, weil der alte hinten auf der Heckverkleidung abgeschnitten wird, bin mal gespannt, was ich da wieder erleben darf.


    Sonnige (verregnete) Tage von der Insel :thumbsup:


    Berti

    .....die Kurve ist zum Reinlegen da.......... :thumbup: :weizen:

  • ....servus Berti, warum setzt du den Sicherunskasten nicht unter den Tank hab ich bei meinen eNTen auch gemacht

    scheen Gruaß Hans

    JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt/2021 Weidenhof-Herbsttour/2022 Heidenheim

  • Da ist genug Platz unter dem Tank?

    Mein Sicherungskasten baumelt Panzerband getapt hinter dem Scheinwerfer und das stört mich seitdem ich die NTV hab.

    Bisher hab ich nur das Geschmiere des Panzerbands gescheut...

  • ....mein Sicherungskasten sitzt an einer passenden Aluhalterung über dem Kühlerdeckel und mit an der vorderen Luftfilterkastenhalteschraube festgeschraubt, da brauchts dann auch keine Kabelverlängerung!

    scheen Gruaß Hans

    JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt/2021 Weidenhof-Herbsttour/2022 Heidenheim

  • Sicherungskasten unter dem Tank? Halte ich für eine der unpraktischsten Lösungen überhaupt. :thumbdown:
    Genauso die Position des Lima-Reglers. :/
    Dann lieber die Mühe machen und den Kasten hinter die rechte Seitenverkleidung verlegen.
    Oder eben dorthin, wo man dann OHNE Werkzeug auch dran kommt.

    Gruß aus dem Tal, wo die Busse schweben
    Kay
    (DO1KTN)


    94er NTV650 in schwarz / 2009er ST 1300A in irgendwas-rot


    ______________________________________________________________


    2011 Neidenberga * 2012 Titisee * 2013 Antweiler * 2014 Drangstedt * 2015 Neidenberga * 2016 Creglingen * 2017 Weidenbach * 2018 Neidenberga * 2019 Drangstedt * 2020 F... Corona * 2021 Drangstedt * 2022 Heidenheim *

  • Meine Teile sollten auch im April fertig sein. Ich bereite ja alles daheim vor, nehme dann die Teile mit und muss unten dann "nur" die Flex zum Einsatz bringen, alles andere wäre dann in meiner Vorstellung Plug&Play.

    If you fall - I'll be there (Floor)

    Life is a leason, you learned it when your through (Limp Bizkit)

  • Oder eben dorthin, wo man dann OHNE Werkzeug auch dran kommt.

    War der Deckel des Sicherungskastens bei der Stummelente nicht mit 2 Schrauben festgeschraubt? Also im Original ist das auch nicht werkzeuglos gelöst. Ich möchte auch nicht, daß da jeder Fußgänger dran rumspielen kann.