Leichter Kontakt mit Gegenverkehr

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Leichter Kontakt mit Gegenverkehr

      Eben auf dem Nachhauseweg ist mir bei etwa 140 eine Taube (ja, so'n Dämlicher Vogel) genauauf Augenhöhe entgegengeflogen.

      Ich habe den Kopf eingezogen und das Mistvieh hat sich an meinem Handbremshebel & Handschuh das Leben genommen.
      Alles voller Federn, auf der Straße zwei halbe Tauben, der Handschuh rot versifft und meine rechte Vorderpfote tut weh.


      Hat nen ganzschönen Schlag gegeben. Wahrscheinlich nicht nur, weil einseitig was auf den Lenker kam, sondern die Taube ja auch meinen Bremshebel betätigt hat.

      Wenn einem jetzt im flotten Kurvenflow so ein Getier auf den Bremshebel fliegt, kann man sich bestimmt auch übel auf die Schnauze legen.

      Schonmal jemand so ne Erfahrung gemacht ?

      Schätze ich nuss mir jetzt so nen Aufkleber kaufen : "Ich bremse auch für Tiere" ... :S
      Intelligente Sätze zu verfassen ist kein Zuckerschlecken. Und schon ein einziger Buchstabendreher kann den besten Text urinieren.
      Achja - meine Reifen haben Haftpflicht !
    • Einen Fasan habe ich mal mit der Schulter erlegt. Das hab ich auch bis Abends noch gemerkt. :thumbdown:

      Eigendlich bin ich doch ganz tierlieb.
      Müssen die Viehcher denn immer meine Wege kreuzen ?
      Intelligente Sätze zu verfassen ist kein Zuckerschlecken. Und schon ein einziger Buchstabendreher kann den besten Text urinieren.
      Achja - meine Reifen haben Haftpflicht !
    • Hab mal einen Vogel mit dem Helm zerlegt. Der kam von halbrechts.
      Hat ordentlich gescheppert und Ch musste mich erstmal etwas "sammeln".
      Leider war die Lüftung auf, ganz schön fummelig, dies wieder sauber zu bekommen.

      Gut, dass dir nicht mehr passiert ist
      JT 05Scharzfeld,06Brilon,07Creglingen,08Oberbernhards,09Drangstedt,10Bernkastel ,11Neidenberga
      12Titisee,13Antweiler,14Drangstedt,15Neidenberga,16Creglingen,17Weidenbach,18Neidenberga
      19Drangstedt | 20Covid19
      |-21S?W? -22O -23N -24S
    • zum Glück ist nicht mehr dabei passiert

      mir ist auch mal eine Wespe oder so was in den Helm.... war im Rumänien-Urlaub.... bis ich anhalten konnte... hatte das Vieh schon zugestochen ... und ich lief tagelang mit einem Ei am Hals rum

      auf einer kleinen schmalen Seitenstrasse bei mir in der Gegend .... fuhr mal langsam ein Lkw vor mir her.... ich wollte den bei Gelegenheit überholen.... aber ehe ich dazu kam... streifte der mit seiner Oberkante einen der Apfelbäume am Rand ... und mir kamen plötzlich Äpfel entgegen.... bekam zum Glück nur einen auf den Oberschenkel.... das gab nen schönen grossen blauen Flecken
      Ich arbeite.... um zu leben .... ich lebe nicht .... um zu arbeiten
      und ich verjubel das Erbe meiner Kinder
    • Mir hat die ENTE gereicht, die vom Brückengeländer "aufflog" (eigentlich eher waagerecht startete) und dann direkt an der A Säule in die Windschutzscheibe des Golfs einschlug, auf dessen Beifahrersitz ich saß.
      Die hat nicht lang gelitten und für nen Braten war sie zu großflächig verteilt.
      War kein Fall von "Carglass repariert", die Scheibe war ordentlich verformt.

      Brauch ich auf dem Motorrad nicht.
      Seitdem bremse ich definitiv für Bussarde, die auf dem Leitpfosten hocken, das machen die bei uns gern...
      I reject your reality and substitute my own!
    • Potti wrote:

      Hab mal einen Vogel mit dem Helm zerlegt. Der kam von halbrechts.
      Kann mich noch erinnern, das war auf dem Heimweg von irgendnem Stammtisch oder Jahrestreffen oder so.

      Potti : "Wie bekomme ich Vogelinnereien aus meinem 4 Wochen alten Helm wieder raus ?!"

      :D

      Da denk ich jedes Mal dran, wenn mir so ein Federvieh gefährlich nahe kommt. :thumbsup:
      Intelligente Sätze zu verfassen ist kein Zuckerschlecken. Und schon ein einziger Buchstabendreher kann den besten Text urinieren.
      Achja - meine Reifen haben Haftpflicht !
    • Blackdriver wrote:

      Potti wrote:

      Hab mal einen Vogel mit dem Helm zerlegt. Der kam von halbrechts.
      Kann mich noch erinnern, das war auf dem Heimweg von irgendnem Stammtisch oder Jahrestreffen oder so.
      Potti : "Wie bekomme ich Vogelinnereien aus meinem 4 Wochen alten Helm wieder raus ?!"

      :D

      Da denk ich jedes Mal dran, wenn mir so ein Federvieh gefährlich nahe kommt. :thumbsup:
      Genau ! ;( :D
      JT 05Scharzfeld,06Brilon,07Creglingen,08Oberbernhards,09Drangstedt,10Bernkastel ,11Neidenberga
      12Titisee,13Antweiler,14Drangstedt,15Neidenberga,16Creglingen,17Weidenbach,18Neidenberga
      19Drangstedt | 20Covid19
      |-21S?W? -22O -23N -24S
    • Frank, was ist da bei Euch los.
      Da scheint das Federvieh ja der Unterart der Tiefflieger anzugehören.
      Gut das nicht mehr passiert ist, denn bei 140 voll in den Handbremshebel zu langen, reicht ja manchmal schon für einen kunstvollen Abflug.
      Das das weh tut kann ich mir gut vorstellen, denn ca. 1kg Vogel hat bei 140 kmh ganz schön aua beim Einschlag.

      Gruß Markus
      "Nur wer fragt, dem kann auch geholfen werden!"

      Jahrestreffen:
      2013 Antweiler / 2014 Drangstedt / 2015 Neidenberga / 2016 Creglingen / 2017 Weidenbach + Heuhotelabschiedstour /
      2018 Neidenberga + Aischgründer Karpfentour / 2019 Drangstedt + Herbsttreffen Creglingen
    • mir wurde erzählt, Einer hat einen Vogel bei 200km/h an den Helm bekommen...
      er lag dann mehrere hundert Meter vom Moped entfernt und musste ins KKH

      Als ich meine Honda Wave in Freiburg abgeholt hatte, fuhr ich hinter einem LKW,
      genau auf der Höhe des Hinterrads, da habe ich einen Stein an das Visier bekommen.
      Zum Glück geschlossen und seitdem meide ich diese Position :S
      NTV Forum einfach GENIAL
    • Blackdriver wrote:

      Schonmal jemand so ne Erfahrung gemacht ?
      ....mit dem Motorrad: einmal ein Feldhase bei ca. 70km/h am rechten Unterschenkel eingeschlagen (großer blauer Fleck) und bei ca. 150 km/h eine Amsel an den Helm bekommen (kam direkt von vorn, war auch ein starker Einschlag und matschig),
      ....mit der Dose: zweimal Rehkontakt (Ford Taunus/BMW 2002) und einmal Wildschweinkontakt (VW Käfer), die Schäden an den Autos waren schwerwiegender.
      :S
      scheen Gruaß Hans

      JT: 2010 Bernkastel Kues/2011 Neidenberga/2012 Titisee + geile Sau-Tour/2013 Antweiler + blaue Zipfel/2014 Drangstedt/2015 Neidenberga/2016 Creglingen/2017 Weidenbach + Heuabschiedstour/2018 Neidenberga/2019 Drangstedt
    • Als ich 1973 mit meiner 1. Honda von Erlangen nach Biblis fuhr, saß auf der Leitplanke der Autobahn eine Ohreneule. Ich sah noch, wie sie aufflog und hielt krampfhaft meinen Lenker fest.Ich sah mich schon fliegen...
      Zum Glück war es eine junge Ohreneule und ich hatte nur noch 80 km/h drauf. Ich habe heftig gewackelt, bin aber nicht gestürzt. Der Schlag an den Kupplungshebel war gewaltig. Sie steckt dort fest - Genickbruch.
      Ich hatte seit der Zeit keine "Feindberührung" mehr, da ich eine Ultraschallpfeife auf dem vorderen Schutzblech habe. Die Viecher fliegen weit vorher schon auf. Aber darüber gab es ja schon ausgiebige Diskussionen...
      Bundesverband der Motorradfahrer e. V. (BVDM)
      ..für die Rechte der Motorradfahrer einzutreten. Mittlerweile ist der Verein..verstärkt international aktiv geworden, da immer mehr Gesetze und Verordnungen auf europäischer Ebene verabschiedet werden. Der BVDM vertritt mehr als 15.000 Mitglieder (Stand Februar 2014)
    • Ich habe auch schon einen Fuchs und eine schwarze Katze bei Nacht "erlegt":

      Der Fuchs kam auf offenem Feld auf die Straße gelaufen, schlug mit dem Kopf seitlich gegen die Gabel und mit dem Hinterrad bin ich drüber gefahren. Nicht auszudenken, wenn das Viech sich zwischen Rad und Gabel verklemmt hätte...

      An einer anderen Stelle am Ortseingang, die ersten 200 m waren unbeleuchtet, habe ich eine junge sehr gepflegte Hauskatze überfahren. Sie hat nicht lange gelitten und ich habe sie wenigstens noch auf den Grünstreifen des Fußwegs gelegt, damit sie nicht noch platt gerollt wird. Das hat mir wirklich leid getan! War aber aufgrund der nicht vorhandenen Beleuchtung und der Tarnfarbe des Tieres nicht zu vermeiden gewesen.

      Sven
    • Erst einmal gute Besserung für die "Bremshand".

      Als ich noch meine NTV in katzenklogrün hatte, war an der zu Beginn ein riesiges Windschild montiert. Sah blöd aus, hat mir aber einen Unfall erspart.

      Linkskurve auf einer 2-spurigen Brücke in ziemlicher Schräglage, 2 Tauben starten..die Zweite trifft auf das Windschild, streift meinen Helm …letzter Flug für das Federvieh... konnte dank der freien Spur neben mir "auspendeln". Danach gab es erst einmal eine Beruhigungszigarette.

      PS: die Scheibe hat es ausgehalten, obwohl ich etwa 100km/h gefahren bin.

      Schlimmer war mal ein Insekt, welches mir bei 160km/h auf der Autobahn gegen den Kehlkopf geknallt ist, wahrscheinlich eine Biene oder eine Hummel.
      Habe im ersten Moment keine Luft bekommen und hatte danach einen Bluterguss direkt Kehlkopf. Steinschlag schließe ich aus, war dort recht allein unterwegs.

      Gruß
      Thomas


      PS: Vor einigen Jahren hat hier mal auf der BAB ein Motorradfahrer bei Tempo 200 einen Kolkraben mit der Brust gebremst. der schaffte es noch auf den Seitenstreifen und das Motorrad auf dem Seitenständer abzustellen, bevor er ohnmächtig wurde. 2 gebrochene Rippen.
      Nach vier Enten und diversen anderen Motorrädern nach dem plötzlichen Tod meiner Deauville nun Ente Nr. 5...Back to the roots
    • Moin,
      hatte mal einen Sperling zwischen Sturzbügel und Motor stecken. Habe ich erst beim Absteigen bemerkt, da hatten die Krümmer ihn schon gar.
      Schmerzhaft erinnere ich mich an eine Fahrt durch ein Kastanienallee an der Landstraße. Eine Kastanie bei 90km/h an die rechte Schulter bekommen, trotz Protektorenjacke eine blaue Markierung drunter. Stelle mir immer vor, ich hätte Jethelm getragen und das Ding ins Gesicht bekommen <X
      DLzG, RedRider

      Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen ;)
      Nte gut, alles gut
    • Ich hatte in den 90ern bei nem Gebrauchtmoppedhändler als Schrauber gearbeitet. Bei einer Testfahrt mit einer FZR600 - ich hatte die damals noch übliche 27PS !!! Drosselung entfernt - nahm ich das Teil auf der Bahn gut ran, der Kunde wollte wissen wie schnell sie "offen" ist. Bei knapp 200 Km/h knallte es einmal, die ganze Fuhre wackelte... :S ?( und verlor schlagartig an Höchstleistung. Sofort auf den Standstreifen und in Augenschein nehmen brachte kein Ergebnis. Sie lief im Stand super... im mittleren Drehzahlbereich auch, machte keine Geräusche die sie nicht sollte, verlor keine Öl, also bin ich arg gemäßigt zurück zur Werkstatt. Die Ursache fanden wir, nachdem wir bis zu den Vergasern alles zerlegt hatten, durch einen Zufall. Ich machte ne Pause.. und betrachtete die FZR so von vorne (Doppelschweinwerfer mit Lufteinlass jeweils neben und oberhalb der Leuchteinheiten) und mir viel auf, das ein Lufteinlass vorne etwas stark verdreckt war. Nach dem Gefummel mit einer überlangen Spitz-Zange in der Verkleidung, zog ich einen Vogel hervor... X/
      Das Flugtier steckte übelst tief in der Ansaugleitung... hatte es aber nicht bis zum Luftfilter geschafft, der Knall war heftig... ich war und bin heilfroh den nicht an den Helm bekommen zu haben. Kann mir vorstellen wie heftig das am Lenker gewesen sein muss... Danke vlt. deine Schutzengel.. das hätte übelst ausgehen können,wir wissen ja alle wie es sich anfühlt ne Biene, Hummel, Mücke bei 130-150 ab zu bekommen... nen Vogel will ich da nicht wissen, wie das sich anfühlt
      *ORI06*,*ORI07*;*ORI08*;*ORI09*ORI10";*LUX07*, *Le Syndicat 2008*; *JT08*;*JT10-Orga* *Weihnachten 1971 - 2016*,*LuxTorTouR 2009 & 2010*

      Gruß von der deutsch-saarländischen Grenze :D :D :D
      VT1100 und Revere... Bandit S600 ! oio
    • Ich fand schon im Herbst die Kastanien übel, die mich an Schulter/Armen bei 50 km/h auf dem Roller erwischt haben - die haben schon ausreichend blaue Flecken gemacht. Möchte nicht wissen, wie blau die Schulter aussehen würde wenn mich eine Taube bei 140 erwischt. Oder ich sie, das hängt wohl vom Standpunkt ab.

      Gut, daß Dir nicht mehr passiert ist! :)
      "I don't know half of you half as well as I should like; and I like less than half of you half as well as you deserve." J.R.R. Tolkien

      ... Zweitjob als Zarghs Fahrdienst und Gepäckfahrzeugführer ... :thumbsup:
    • Da hatte die FZR wohl ganzschön kräftig gesaugt ... :thumbsup:

      Bei genauerer Betrachtung des gesäuberten Handschuhes habe ich ein kleines Loch im fast neuen Lederhandschuh festgestellt.
      Womöglich der Einschlag vom Schnabel ?

      Was macht da so ein BMW-Klapphelmfahrer, der ja gerne mal die Handschuhe auslässt, weil er ja Griffheizung hat ?!? :rolleyes:

      Edit: Der Hand gehts soweit wieder gut - tut nur bisschen weh, wenn ich draufdrücke.

      Werde heute wieder fahren, aber für Tauben bremsen. X(
      Intelligente Sätze zu verfassen ist kein Zuckerschlecken. Und schon ein einziger Buchstabendreher kann den besten Text urinieren.
      Achja - meine Reifen haben Haftpflicht !
    • Blackdriver wrote:

      Da hatte die FZR wohl ganzschön kräftig gesaugt ... :thumbsup:

      Bei genauerer Betrachtung des gesäuberten Handschuhes habe ich ein kleines Loch im fast neuen Lederhandschuh festgestellt.
      Womöglich der Einschlag vom Schnabel ?

      Was macht da so ein BMW-Klapphelmfahrer, der ja gerne mal die Handschuhe auslässt, weil er ja Griffheizung hat ?!? :rolleyes:
      In der Ambulanz sitzen und jammern? ;)
      "I don't know half of you half as well as I should like; and I like less than half of you half as well as you deserve." J.R.R. Tolkien

      ... Zweitjob als Zarghs Fahrdienst und Gepäckfahrzeugführer ... :thumbsup: