Was hast Du heute gekauft?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Moin.

      Ärgerlich...wenn die Teile erstmal versaut sind, nützt auch eine neue Tube nix mehr.

      "Dröhn und Brumm" kann ich. Spielen jedoch noch nicht ( über 30 Jahre her - alles verlernt ). Erstmal mit Metronom Fingerfolge, Oktaven etc. üben. Sind ja auch einige Profis hier, was? Demnächst die NTV Big-Band? :D :D :D
      Zu meiner Gerätschaft zählt ein Warwick Streamer Rockbass...ein günstiges Anfängermodell. Blind gekauft. ( Vorher kurze Zeit eine japanische 1971er "Hertiecaster" von Zenta. ). Zum Lärmen reichts.
      Noch ´n lustiges Video :

      Gruß Maik
      buffbuffbuffbuff *klonk* brobobobobrooooooo*klack*broooooaaaaa*klick*raaaaaaharrrrrrrr...
    • New

      entevauler wrote:

      Moin.

      Ärgerlich...wenn die Teile erstmal versaut sind, nützt auch eine neue Tube nix mehr....

      Gruß Maik
      Maik, es könnte sein, dass der Kleber Frost erwischt hat. Jedenfalls hatten wir diesen Fall Mal in der Firma.
      Du musst alles GRÜNDLICHST säubern, Klebstoffreste ohne Härter sind fatal.
      Viel Erfolg !
      LG
      Wolfgang
      Die gegenseitige Wertschätzung, Achtung und Höflichkeit ist Grundvorraussetzung für eine langanhaltende Freundschaft
    • New

      entevauler wrote:

      Moin.

      Ärgerlich...wenn die Teile erstmal versaut sind, nützt auch eine neue Tube nix mehr.

      "Dröhn und Brumm" kann ich. Spielen jedoch noch nicht ( über 30 Jahre her - alles verlernt ). Erstmal mit Metronom Fingerfolge, Oktaven etc. üben...
      Bassist zur Band: "Ich habe 32stell geübt!"
      "Echt? Lass Mal hören!"
      Pluck!!
      :D

      //Frank
      --
      "Die Summe der Intelligenz auf unserem Planeten ist konstant, aber die Bevölkerung wächst." [Jean Luc Picard] ;)
    • New

      Passend zum Video (never talk to the drummer):
      Fragt der Bassist den Schlagzeuger: "Sagmal, was ist eigentlich eine Synkope?"
      Der Schlagzeuger: "Deine Eins."

      Ist aber leider wirklich was dran, damals in der Schulzeit waren die Bassisten immer die "übriggebliebenen", die aus irgendeinem Grund ganz cool waren, wo man dann gefragt hast "willste nicht in unserer Band mitspielen?" und die gesagt haben "Aber ich spiele doch gar kein Instument"... und dann kam das "Das bekommen wir schon hin"...

      (Zugegeben: bei mir war es noch schlimmer -- ich war meist der Technikfummler, der nur dabeisein durfte, weil er halt ein Mischpult bedienen konnte, schweres Zeug schleppen und Kabel reparieren. Mitspielen war i.a. nicht...)
      Mist, zu kurz. Säg ich halt ein Stück dran...
    • New

      rewired wrote:

      Hat hier jemand Erfahrungen mit dem Zeug?
      Suche mal in der Bucht nach
      "2K Klebstoff Kleber Kunststoff Plastik" von SchatTec.


      Damit habe ich meine Motorradverkleidung nach dem Gebraucht-Kauf komplett geflickt. Da waren einige Halter ausgerissen, wahrscheinlich wegen Umfaller und Schraublöcher durch zu festes Anziehen rings eingerissen.

      Funktioniert sowohl mit Glasfaser als auch mit Metallgewebe, als auch ohne.

      Topfzeit ungefähr 10 bis 15 Minuten, je wärmere Umgebung, desto weniger. Gut modellierbar. Weiterverarbeitung habe ich immer nach einer bis zwei Stunden gemacht. Schneid- und Schleifbar.

      Habe immer zwei (Doppel)Tuben auf Reserve zu liegen ud habe damit auch die Motorradverkleidung vom Motorrad meines Sohnes nach Sturz wieder hinbekommen. Damit habe ich sogar abgerissene Haltenasen wieder dran bekommen.

      Entfetten und Aufrauen ist natürlich vorher notwendig.